Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris

Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu auf dem Markt: Ein kompakter Funk-Lautsprecher und ein flexibler Blu-ray-Player.



Bluetooth-Box Beoplay P2
Der Lautsprecher Beoplay P2 von Bang & Olufsen ist weitgehend knopflos. Bedient wird die Bluetooth-Box über Klopfen, Schütteln und eine App.   Foto: Jeppe Sørensen/B&O/dpa-tmn

Apple Maps: Pariser Nahverkehr in Echtzeit

Apples Karten-App für iPhone und iPad kann nun auch Abfahrtszeiten des Pariser Nahverkehrs anzeigen. Abrufbar sind Fahrzeiten für Metro, Busse und die Regionalzüge. Nutzer können Routen planen und die Gesamtfahrzeit anzeigen lassen. Auch Verspätungen lassen sich per Klick auf den jeweiligen Bahnhof abrufen. Die Nahverkehrs-Anzeige wird über einen Fingertipp auf das «i»-Symbiol und die Option «ÖPNV» aktiviert. Paris ist nach Berlin und Prag die dritte europäische Großstadt mit Nahverkehrsinformationen in Apple Maps .

Kompakter Funk-Lautsprecher von Bang & Olufsen

Bang & Olufsens Beoplay P2 ist ein Bluetooth-Lautsprecher im Hosentaschenformat. Gesteuert wird er über Fingerklopfen oder Schütteln und eine Smartphone-App. Nach Herstellerangaben hält der außen aus Aluminium, Kunststoff und Leder gefertigte Lautsprecher mit einer Akkuladung rund 10 Stunden durch. Nachgeladen wird per USB-C. Mit eingebautem Mikrofon kann der Beoplay P2 auch als Freisprecheinrichtung für Smartphones genutzt werden. Der Preis: rund 170 Euro.

Minimalistischer Blu-ray-Player von Philips

Der Philips BDP3210 ist ein platzsparender Blu-ray-Player im Format 21 zu 21 Zentimetern. Er kann horizontal und vertikal aufgestellt werden. Von Blu-ray spielt er Filme in Full HD (1920 zu 1080 Pixel) ab, Material von DVD wird per Upscaling verbessert dargestellt. Der BDP3210 schluckt außerdem Musik-CDs, über einen USB-Anschluss spielt er Material von Festplatten und Datensticks ab. Mit dem Fernseher wird das Gerät per HDMI verbunden. Kosten: rund 110 Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 05. 2017
05:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Philips GmbH
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Elektronikmesse IFA

31.08.2018

Intelligente Hausgeräte auf der IFA

Selbst den Toaster wird es noch erwischen: Hausgeräte sind vernetzt - und werden «intelligent». Das Smart Home ist nicht neu, aber die Hersteller arbeiten an neuen Service-Angeboten. Sprachassistenten und Künstliche Inte... » mehr

Musik-Streaming

18.07.2018

Streaming erstmals stärker als CD

Zeitenwende auf dem Musikmarkt: Erstmals wird mit Streaming mehr Umsatz gemacht als mit der guten alten CD. Damit geht eine Ära zu Ende, die auch in Deutschland ihren Anfang nahm. » mehr

Smartwatch

vor 8 Stunden

Nur zwei gute Smartwatches bei «test»

Smartwatches signalisieren Nachrichten und Termine, die auf dem Smartphone eintreffen. Sie weisen den Weg oder zeigen das Wetter an. Und sie liefern Fitnessdaten - das aber oft mehr schlecht als recht. » mehr

Motorola Razr

vor 15 Stunden

Ein Blick auf das Motorola Razr

Faltbare Smartphones sind der neueste Trend der Branche. Während Samsung, Huawei und Royole auf kleine Aufklapp-Tablets setzen, geht Lenovos Motorola Razr einen anderen Weg. Ein Erfahrungsbericht. » mehr

Adobe Photoshop

13.11.2019

Das sind die beliebtesten Apps für iPad und iPhone

Text- und Bildbearbeitung wird auch für viele iOS-Nutzer immer wichtiger. Klar, dass hier vor allem kostenlose Angebote gefragt sind. Für manche Tools geben einige aber auch gern etwas Geld aus. » mehr

Neue Tastatur, mehr Speicher: Ein Blick auf das neue MacBook Pro

13.11.2019

Ein erster Blick auf das neue MacBook Pro

Lange war Apples MacBook das Notebook der Wahl für Profi-Anwender. Doch zuletzt machte Microsofts Surface die Spitzenposition streitig. Mit dem neuen MacBook Pro setzt Apple nun zum Konter an. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 05. 2017
05:15 Uhr



^