Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

DVB-T2 HD: Weitere Gebiete werden umgeschaltet

Mehr HD-Fernsehen für die Fläche: In der nächsten Ausbaustufe von DVB-T2 HD werden nun weitere Regionen auf das hochauflösende Antennenfernsehen umgeschaltet. Los geht es am 8. November in Freiburg, Sachsen, der Mitte Deutschlands und an der Ostseeküste.



Sendersuche
In der nächsten Ausbaustufe von DVB-T2 HD können noch mehr Regionen das hochauflösende Antennenfernsehen empfangen.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

In der nächsten Stufe des DVB-T2-Ausbaus erhalten weitere Regionen in Deutschland hochauflösendes Fernsehen über die Antenne. Ab dem 8. November wird in den Regionen Freiburg, Dresden, Koblenz, Kassel und Rügen/Ostseeküste auf DVB-T2 HD umgestellt. Das teilt das Projektbüro DVB-T2 HD mit.

Durch den Ausbau zu DVB-T2 HD können TV-Zuschauer künftig bis zu 40 öffentlich-rechtliche und private Sender in Full-HD-Auflösung (1920 zu 1080 Pixel) empfangen. In weiten Regionen, etwa in Ost-Sachsen und der Mitte Deutschlands werden allerdings nur die öffentlich-rechtlichen Sender ausgestrahlt.

Für den Empfang von DVB-T2 HD ist ein geeigneter Empfänger nötig. Alte DVB-T-Empfänger können nicht genutzt werden. Kompatible Fernseher und Empfangsboxen sind durch das grüne DVB-T2-HD-Logo oder die Aufschrift FreenetTV zu erkennen. Von der Stiftung Warentest als gut bewertete Receiver kosten um die 65 Euro. Für den Empfang der Programme können vorhanden Antennen weiter genutzt werden. Am Tag der Umschaltung müssen Fernsehzuschauer an ihren Geräten den Sendersuchlauf starten, um die neuen Kanäle zu empfangen .

Die öffentlich-rechtlichen Programme bleiben auch in HD ohne Zusatzgebühr empfangbar. Für den Empfang der verschlüsselt ausgestrahlten Privatsender wird eine Gebühr in Höhe von 69 Euro im Jahr fällig. Auf der Website www.dvb-t2hd.de lassen sich beim Empfangscheck die empfangbaren Sender für alle Standorte in Deutschland abrufen.

Mit der nächsten Ausbaustufe ist die Umstellung auf DBV-T2 HD noch nicht abgeschlossen. Bis Mitte 2019 folgen noch weitere Regionen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2017
04:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ostseeküste Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gedenkzustand bei Facebook

10.09.2020

Digitalen Nachlass übersichtlich regeln

Was passiert mit Online-Konten, wenn deren Besitzer stirbt? Gerichtsurteile haben bestätigt: Auch Accounts sind vererbbar. Wie lässt sich der digitale Nachlass regeln? » mehr

Gebrauchtes im Internet verkaufen

19.08.2020

Privatverkäufer haben keine Narrenfreiheit

«Nach neuem EU-Recht muss ich als privater Verkäufer darauf hinweisen, dass ich keine Garantie und Gewährleistung übernehmen kann.» So ein Satz soll Verkäufer schützen. Tut er aber nicht. » mehr

Daten

11.08.2020

Wie weit reicht das Recht auf Vergessenwerden?

Verbraucher haben ein Recht darauf, dass Unternehmen ihre Daten löschen. Doch nicht alles muss oder darf entfernt werden. Und gegen manche Datenkraken kommt man nur schwer an. » mehr

Surfen mit Smartphone und Notebook

10.08.2020

Internet-Geräte mit Updates versorgen

Updates aktualisieren auf allen möglichen Geräten die Software und stopfen Sicherheitslücken - aber nur, wenn man sie nicht vergisst. Das lässt sich mit einem einfachen Trick verhindern. » mehr

Frau mit Fotobuch in den Händen

29.07.2020

Fotobuch-Anbieter-Test birgt Überraschung

Sommerzeit ist Fotobuchzeit. Deshalb hat die Stiftung Warentest verschiedene Anbieter verglichen - und ist bei vielen auf unerwartete wie fatale Mängel gestoßen. » mehr

Smartphone-Kamera

23.07.2020

Smartphone-Kamera vor Streulicht abschirmen

Die Fotoqualität moderner Smartphone-Kameras ist mitunter beeindruckend. Gewisse Lichtverhältnisse können aber dennoch Probleme bereiten. Mit einfachen Tricks kann man sich selbst behelfen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2017
04:55 Uhr



^