Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Windows Defender im Test nur «befriedigend»

Die eingebaute Schutzlösung von Windows 10 kann im Vergleich zu Spezialprogrammen nicht mithalten, so ein Test des «PC Magazin». Bevor man Geld für Schutzprogramme ausgibt, lohnt aber ein Blick auf die Funktionen - und die Gratisversionen.



Schutz vor Computerviren
Windows-10-Nutzer können sich nicht voll auf den eingebauten Virenschutz verlassen. Bei einem Test des «PC Magazin» hat das Schutzprogramm nicht alle Viren erkannt.   Foto: Sebastian Kahnert/dpa

PC-Nutzer sollten sich nicht allein auf den eingebauten Virenschutz von Windows 10 verlassen. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung des «PC Magazin» (Ausgabe 1/2018). Hierbei schnitt der Virenschutz zwar nicht schlecht, im Vergleich mit elf Bezahllösungen aber am schlechtesten ab.

«Befriedigend» lautet das Urteil der Tester. Auf der einen Seite spuckt Microsofts Eigenlösung erfreulich wenige Fehlalarme aus und hat seit dem Fall Update auch einen geschützten Ordner zur Abwehr von Verschlüsselungs-Trojanern. Allerdings werden Ressourcenhunger und vergleichsweise geringe Virenerkennung bemängelt.

Testsieger wurden Bitdefender Total Security Multi Device 2018 und Kaspersky Total Security (jeweils 93 von 100 möglichen Punkten) vor Avast Premier (89 Punkte). Preis-Leistungs-Sieger ist G Data Total Security (86 Punkte).

Wer zu den Bezahllösungen greift, kann je nach Hersteller auf zahlreiche Zusatzfunktionen zurückgreifen. Einige Programme bieten zum Beispiel die Absicherung von Webcams oder versuchen, die Nutzer im Netz vor Verfolgung durch Werbenetzwerke oder Website-Betreiben zu schützen. Andere haben etwa ein eigenes Angebot für virtuelle private Netzwerke (VPN), Spamfilter oder E-Mail-Überwachung im Angebot. Einige Virenschutzprogramme verfügen auch über einen speziell abgesicherten Browser für Online-Banking.

Zwischen 60 und 100 Euro müssen Käufer für die vom «PC Magazin» getesteten Virenschutzprogramme zahlen. Aber guten Schutz gibt es häufig auch in den immer häufiger angebotenen Gratisversionen der Programme. Sie bieten meist einen geringeren Funktionsumfang und blenden teils Werbung ein, bieten laut «Chip.de» aber ebenfalls einen guten grundsätzlichen Schutz.

Bei der Abwägung, ob nun die Bezahllösung oder die Gratisversion den richtigen Schutz bietet, hilft ein aktueller Vergleich des Testunternehmens AV-Comparatives. Darin werden die Funktionsumfänge zahlreicher gängiger Virenschutz-Lösungen in beiden Versionen gegenübergestellt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2017
10:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Browser Microsoft Online-Banking Premierminister Schutz und Sicherheit Webcams
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Programme im Browser

12.11.2019

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Installieren Sie noch, oder arbeiten Sie schon? Viele Programme und Dienste laufen inzwischen als Web-Apps im Browser. Was zwar praktisch ist, aber auch Nachteile mit sich bringen kann. » mehr

Das erste Protokoll

29.10.2019

Kommunikation über Grenzen hinweg - 50 Jahre Internet

«Mit SRI gesprochen - Von Host zu Host» - der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten an der UCLA vor 50 Jahren klingt wenig spektakulär. Tatsächlich markiert die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien d... » mehr

Für das Banking

19.09.2019

Top Apps: Online-Banking und mehr Übersicht in der Schule

In den iOS-App-Charts behaupten sich wieder die Klassiker «WhatsApp» und «Google Maps». Während sich die Kids über «Untis Mobile» mit ihrem Stundenplan beschäftigen, nutzen Erwachsene gern ein Tool für das Online- und Mo... » mehr

Log-in per Smartphone

13.08.2019

Firefox für Android unterstützt jetzt passwortfreie Log-ins

Bisher gibt es noch wenige Dienste, die die Authentifizierungsmethode WebAuthn anbieten. Jetzt ermöglicht Firefox passwortfreies Anmelden auch für Android-Geräte. » mehr

Veraltetes Betriebssystem

15.07.2019

Was das Support-Ende für Windows 7 für Nutzer bedeutet

Es hat schon einige Jahre auf dem Buckel und bald drohen Nutzern klaffende Sicherheitslücken. Microsoft will den Support für Windows 7 einstellen - und das schon in wenigen Monaten. Was sollten Nutzer jetzt tun? » mehr

To-do-App

25.06.2019

Microsoft bringt To-do-App auf den Mac

Über mehrere Geräte hinweg Aufgaben planen und den Alltag organisieren - das geht unter anderem mit Microsofts App To-do. Jetzt hat das Unternehmen auch eine Version für Apple-Rechner veröffentlicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2017
10:52 Uhr



^