Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

«test»: Fernseher als Aktionsware meist kein guter Kauf

Paletten mit gestapelter Ware wecken den Jagdinstinkt vieler Käufer. Doch nicht alles, was auf diese Art und Weise günstig angeboten wird, ist auch wirklich ein Schnäppchen. Gerade bei Fernsehern lohnt es sich, etwas mehr zu zahlen.



Fernseher
Verbraucher sollten sich von Aktionsware nicht locken lassen.   Foto: Bernd Settnik/dpa

Um Aktionsware-Stapel mit Fernsehern macht man besser einen großen Bogen. Das gilt sowohl für den Fachhandel als auch für größere Supermärkte.

Denn von 17 nur kurzfristig erhältlichen Angeboten, die die Stiftung Warentest untersucht hat, erreichte kein einziges Gerät die Note «gut» («test»-Ausgabe 2/18). Selbst ein «Befriedigend» gibt es nur für zwei dieser Fernseher. Das Gros wird mit «ausreichend» bewertet, einer fällt mit «mangelhaft» durch.

Insbesondere bei der Darstellung von schnellen Bewegungen schnitten die in vier Größenklassen geprüften Aktionsmodelle schlecht ab. Deshalb der Rat der Warentester: lieber ein paar Euro mehr für ordentliche Dauerware ausgeben als zum Billiggerät zu greifen. Oft reichten schon 40 bis 180 Euro mehr für deutlich bessere Qualität.

Die einzige Größengruppe, in der es kein Nachteil ist, ein Aktionsgerät zu kaufen, sind die ganz kleinen Fernseher mit rund 60 Zentimetern Bilddiagonale, so die Tester. Denn hier kann auch Dauerware nicht überzeugen. Grundsätzlich sollten Käufer lieber zu Geräten mit mindestens einem Meter Bilddiagonale greifen.

Was den Warentestern auffiel: Gerade bei kurzfristigen Aktionsgeräten besteht oft ein Unterschied zwischen Marke und Hersteller. So kommen etwa Blaupunkt- oder Sharp-Fernseher aus Werken der Universal Media Corporation (UMC) in der Slowakei oder Polen. Und Modelle mit den Markennamen Hitachi, JVC, Kendo, Telefunken oder Toshiba werden vom türkischen Vestel-Konzern produziert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 01. 2018
12:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blaupunkt GmbH Fernsehgeräte Käufe Stiftung Warentest Telefunken Toshiba
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Online-Händler Amazon

06.08.2019

Wenn ältere Sony-Fernseher die Prime-Video-App verlieren

Die Stiftung Warentest gibt Tipps, wie Besitzer von älteren Sony-Geräten trotzdem die Inhalte weiter anschauen können. » mehr

Strom fürs Smartphone

26.04.2019

Technik-nutzer sagen ihre Meinung

Ob Bedienungskomfort, Preis-Leistungs-Verhältnis oder Lebensdauer - elektronische Geräte sollen immer bestimmte Kriterien erfüllen. Die Bewertung der Nutzer ist jetzt auch bei Stiftung Warentest gefragt. » mehr

Rauhfaser eignet sich eher weniger als Leinwand

31.01.2019

Zu einem guten Beamer gehört oft eine Leinwand

Beamer versprechen, den Filmabend zum Kinoevent zu machen. Doch oft vermiest die Projektionsfläche das Erlebnis. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte das Bild auf die passende Leinwand bringen. » mehr

Solider Stream

19.11.2019

Google Stadia im Test

Nie wieder eine Konsole kaufen, immer die beste Hardware haben. Das ist das Versprechen von Googles Cloud-Gaming-Dienst Stadia. Technisch sieht es schon gut aus, doch an anderer Stelle knirscht es noch. » mehr

Fernseher mit App-Angebot

18.11.2019

Fernseher sind auch nur Computer - und brauchen Apps

Zeitversetztes Fernsehen, Videostreaming, Gaming: Smart-TVs können so viel, dass Käufer oft nicht mehr wissen, worauf sie achten müssen. Vor allem die wichtige Software gerät schnell aus dem Blick. » mehr

XXL-Fernseher

21.11.2018

Beim XXL-Fernseher mehr Abstand zum Sofa einplanen

Der Abstand zwischen Sofa und Fernseher ist entscheidend - vor allem bei XXL-Geräten. Je nach Auflösung können einige Zentimeter zu mehr Qualität verhelfen. Aber auch auf das Gerät kommt es an. Die Stiftung Warentest hat... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 01. 2018
12:42 Uhr



^