Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Google und Apple bei Updates für Smartphones vorn

Apple und Google versorgen ihre Smartphones öfter mit frischer Software als Android-Partner. Doch langsam kommt auch im Android-Kosmos Bewegung beim Thema Sicherheitsupdates.



Schnelle Updates
Googles Pixel-Smartphones, hier ein Pixel 2 XL, werden am schnellsten mit frischen Android-Updates versorgt. Foto: Robert Günther   Foto: dpa

Wer immer die neueste und sicherste Software auf seinem Smartphone haben will, ist bei Apple und Google am besten aufgehoben. Das geht aus dem Update-Index der Stiftung Warentest hervor («test» 5/2019).

iPhones und Googles eigene Pixel-Smartphones erhalten demnach für mehrere Jahre schnell und regelmäßig frische Software. Doch auch größere Android-Hersteller wie Huawei mit der Untermarke Honor, OnePlus oder LG sprangen dank mehr Updates im Vergleich zum Vorjahr ein paar Plätze nach oben.

Auch im mittleren Preissegment tut sich bei Android etwas. Beim Programm Android One arbeiten Hersteller und Google zusammen und versprechen aktuelle Betriebssysteme für zwei und Sicherheitsupdates für drei Jahre. Hersteller wie Nokia, Motorola oder HTC haben mittlerweile einige Android-One-Geräte im Angebot.

Die Erfahrung der Warentester bislang: Es klappt ganz gut. Zwar dauert es ein paar Wochen länger als bei Googles teureren Pixel-Smartphones, bis die Sicherheitsupdates kommen. Sie kommen aber regelmäßig.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
11:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Betriebssysteme Google Huawei Motorola Nokia Produktionsunternehmen und Zulieferer Software Stiftung Warentest iPhone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
App Library auf dem iPhone

23.06.2020

Apple wechselt bei den Macs auf ARM-Prozessoren

Apple stellt auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC jedes Jahr seine Software-Neuheiten vor. Auf der WWDC 2020 wurde nun ein historischer Plattformwechsel verkündet. » mehr

Fairphone 3

23.06.2020

Fairphone mit datenschutzfreundlichem Betriebssystem

Fairphones zeichnen sich etwa durch konfliktfrei gehandelte Metalle oder recycelten Kunststoff aus. Und nun gibt es auch eines mit extra datenschutzfreundlichem Betriebssystem. Was steckt dahinter? » mehr

Selfie-Kamera im  Google Pixel 4a

03.08.2020

Das Pixel 4a hat mehr Power - aber noch kein 5G

Mit seiner Pixel-Reihe zeigt Google jedes Jahr, wie ein ideales Android-Smartphone auszusehen hat. Zuletzt gab es aber Kritik wegen der Akku-Laufzeit. Das neue Pixel 4a hält nun wieder länger durch. » mehr

iOS 14 in der Betaversion: Neu mit Widgets

10.07.2020

Apple hat iOS 14 zum Ausprobieren freigegeben

Bislang konnten nur Entwickler einen Blick auf die Beta-Version des kommenden mobilen Betriebssystems iOS 14 werfen. Nun lädt Apple alle Interessierten ein. Was erwartet sie? » mehr

Gebrauchtes Smartphone

21.07.2020

Auf der Jagd nach dem Smartphone-Schnäppchen

Wer sich ein Smartphone anschaffen möchte, muss nicht unbedingt zu Neuware greifen. Aber lohnt sich ein Gebrauchtkauf? Und wo findet man die besten Angebote? » mehr

Google: Neues Android 11 steht als Beta-Version bereit

11.06.2020

Neues Android 11 steht als Beta-Version bereit

5G-Mobilfunknetze sind kein Problem. Und auch Klapp-Displays werden unterstützt. Doch was hat das neue Android 11 an neuen Funktionen zu bieten? Das können nun erste Nutzer selbst testen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
11:58 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.