Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Apple schaltet Fernsteuerung «Zugang zu meinem Mac» ab

Die Fernsteuerung für Mac-Rechner wird eingestellt. Zwar gibt es Alternativen, doch vereinen sie nicht mehr alle Funktionen an einem Platz - und kosten teilweise Geld.



Apple Laptops
Apple stellt Anfang Juli die «Zugang zu meinem Mac»-Funktion ein. Apple nennt Alternativen für Nutzer.   Foto: Michael Kappeler

Apple stellt Anfang Juli die «Zugang zu meinem Mac»-Funktion ein. Das Ende der beliebten Fernverbindungsfunktion geht aus einem Support-Dokument des Unternehmens hervor. Hier nennt Apple auch einige Alternativen für Nutzer.

Mittels «Zugang zu meinem Mac» können Nutzer Fernverbindungen zu einem Mac-Computer aufbauen. So verbundene Rechner können Daten austauschen oder einander fernsteuern. Der Abschied kommt auf Raten, berichtet «Mac & i». Die aktuelle macOS-Version Mojave etwa bietet die Funktion nicht mehr.

Apple rät Nutzern dazu, Dateien künftig über iCloud Drive auszutauschen. Der Onlinespeicher ist für alle Nutzer mit 5 Gigabyte (GB) Kapazität kostenlos verfügbar und an die Apple ID gebunden. Gegen eine monatliche Gebühr gibt es 50 GB, 200 GB oder 2 Terabyte hinzu.

Zur Fernsteuerung entfernter Mac -Computer empfiehlt Apple die Bildschirmfreigabe. Sie ist Bestandteil von macOS und über die Systemsteuerung erreichbar. Außerdem gibt es noch das Programm Apple Remote Desktop, das allerdings rund 90 Euro kostet. Es erlaubt dafür umfangreiche Fernsteuerungs- und Datenverwaltungsfunktionen für mehrere Macs.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
05:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Computer Dateien Daten und Datentechnik Gigabyte iCloud
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Office-Paket

vor 1 Stunde

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Installieren Sie noch, oder arbeiten Sie schon? Viele Programme und Dienste laufen inzwischen als Web-Apps im Browser. Was zwar praktisch ist, aber auch Nachteile mit sich bringen kann. » mehr

Datenübetragung

31.10.2019

So lassen sich Rechner und Smartphone per Bluetooth koppeln

Gerade kein USB-Kabel zur Hand, es sollen aber trotzdem Dateien zwischen Notebook und Smartphone hin- und hergeschoben werden? Kein Problem. Das geht auch drahtlos. » mehr

Funktion "Cookies entfernen" im Browser

01.10.2019

Warum man Cookies regelmäßig löschen sollte

Kleine Kekse, die Informationshäppchen senden: Sogenannte Cookies haben Vor- und Nachteile. Es lohnt sich daher, die Kontrolle über sie zu behalten - zum Beispiel durch regelmäßiges Aufräumen. » mehr

Andreas Weck

07.11.2019

Präsentieren wie ein Profi

Beim Büro-Meeting oder im Uni-Seminar: Präsentationen helfen dabei, ein Thema zu vermitteln. Aber welche Programme bieten sich an - und wie gewinnt man das Publikum? » mehr

Hauke Mormann

16.05.2019

Ist Virenschutz für Androiden notwendig oder überflüssig?

Smartphones mit Android-Betriebssystem sind längst im Visier von Kriminellen. Eine Antivirus-App kann zwar helfen. Am besten schützen sich Nutzer aber durch ihr eigenes Verhalten. » mehr

Computerraum

29.10.2019

Kommunikation über Grenzen hinweg - 50 Jahre Internet

«Mit SRI gesprochen - Von Host zu Host» - der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten an der UCLA vor 50 Jahren klingt wenig spektakulär. Tatsächlich markiert die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien d... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
05:07 Uhr



^