Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Apple schaltet Fernsteuerung «Zugang zu meinem Mac» ab

Die Fernsteuerung für Mac-Rechner wird eingestellt. Zwar gibt es Alternativen, doch vereinen sie nicht mehr alle Funktionen an einem Platz - und kosten teilweise Geld.



Apple Laptops
Apple stellt Anfang Juli die «Zugang zu meinem Mac»-Funktion ein. Apple nennt Alternativen für Nutzer.   Foto: Michael Kappeler

Apple stellt Anfang Juli die «Zugang zu meinem Mac»-Funktion ein. Das Ende der beliebten Fernverbindungsfunktion geht aus einem Support-Dokument des Unternehmens hervor. Hier nennt Apple auch einige Alternativen für Nutzer.

Mittels «Zugang zu meinem Mac» können Nutzer Fernverbindungen zu einem Mac-Computer aufbauen. So verbundene Rechner können Daten austauschen oder einander fernsteuern. Der Abschied kommt auf Raten, berichtet «Mac & i». Die aktuelle macOS-Version Mojave etwa bietet die Funktion nicht mehr.

Apple rät Nutzern dazu, Dateien künftig über iCloud Drive auszutauschen. Der Onlinespeicher ist für alle Nutzer mit 5 Gigabyte (GB) Kapazität kostenlos verfügbar und an die Apple ID gebunden. Gegen eine monatliche Gebühr gibt es 50 GB, 200 GB oder 2 Terabyte hinzu.

Zur Fernsteuerung entfernter Mac -Computer empfiehlt Apple die Bildschirmfreigabe. Sie ist Bestandteil von macOS und über die Systemsteuerung erreichbar. Außerdem gibt es noch das Programm Apple Remote Desktop, das allerdings rund 90 Euro kostet. Es erlaubt dafür umfangreiche Fernsteuerungs- und Datenverwaltungsfunktionen für mehrere Macs.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
05:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Computer Dateien Daten und Datentechnik Gigabyte iCloud
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ein Anruf mit Hilfsangebot

11.09.2020

Vorsicht vor falschen Service-Mitarbeitern

Sie rufen an, bieten Hilfestellung und bedienen sich anschließend an den PC-Daten. Betrüger, die unter dem Deckmantel von Microsoft und Apple agieren, sind gut getarnt - und dennoch zu erkennen. » mehr

Datensicherung

04.02.2020

Ganz sicheres iPhone-Backup nur auf Rechnern

Apple bietet verschlüsselte iPhone-Backups auf seinen Servern an, hat zu den Daten dann auch aber selbst einen Schlüssel. Geht das anders? » mehr

Das neue LG-Smartphone-Modell Wing mit Drehdisplay

15.09.2020

Neues LG-Smartphone Wing hat ein drehbares Display

Die Handyhersteller experimentieren gerade fleißig, was man mit den Displays so alles anstellen kann: Falten, Klappen - und LG glaubt jetzt, den Dreh heraus zu haben. » mehr

Externe Festplatte

09.07.2020

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mails, Musik, Fotos, Videos oder Dokumente. Das alles will regelmäßig gesichert werden - und muss hin und wieder mal auf ein neues Gerät umziehen. Die richtige Strategie spart hier Zeit und Ärger. » mehr

Programme im Browser

12.11.2019

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Installieren Sie noch, oder arbeiten Sie schon? Viele Programme und Dienste laufen inzwischen als Web-Apps im Browser. Was zwar praktisch ist, aber auch Nachteile mit sich bringen kann. » mehr

Speicher überschreiben

02.01.2020

So lösche ich persönliche Daten

Das alte Smartphone soll weg, aber wie bekomme ich eigentlich alle meine persönlichen Daten vom Handy runter? Und ist gelöscht auch wirklich gelöscht? Und was ist noch wichtig? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
05:07 Uhr



^