Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Salzwasser und Sand sind Gift fürs Smartphone

Sommer, Sonne, Strand und Meer sind die Todfeinde des Smartphones im Sommer. Wer sein Handy trotzdem nicht in der Tasche lassen kann, sollte die empfindliche Technik schützen:



Smartphone am Strand
Sand ist Gift für die empfindliche Technik des Smartphones.   Foto: Sebastian Kahnert

Wer sein Smartphone liebt, nimmt es nicht mit an den Strand - zumindest nicht ohne Schutz. Denn insbesondere das aggressive Salzwasser kann Mobiltelefonen großen Schaden zufügen. Gefährlich sind aber auch die feinen Sandkörner, warnt das Telekommunikationsportal «Teltarif.de».

Sie können sich in der kleinsten Ritze festsetzen und sogar Glas verkratzen. Verhindern lässt sich dies mit speziellen, passgenauen Outdoorhüllen. Aber auch ein verschließbarer Gefrierbeutel kann schon gute Dienste leisten.

Geräte, denen der Hersteller meist mittels einer angegebenen IP-Schutzart bescheinigt, gegen das Eindringen von Wasser und Stau geschützt zu sein, sollte man den Experten zufolge trotzdem sorgfältig behandeln. Denn auch, wenn eine IP-Klasse angegeben wird, garantiere dies keinen hundertprozentigen Schutz.

Ungedichtete Smartphones, die ungeschützt in Süßwasser geplumpst sind, schaltet man am besten gleich aus, entnimmt - falls noch möglich - den Akku und trocknet die Geräte einige Tage lang an der Luft oder in einem Beutel mit Reis. Ungedichtete Geräte, die in Salzwasser lagen, sollten im Inneren von einem Fachmann gereinigt werden, raten die Experten. Denn sonst sorgt das Salz dort mit hoher Wahrscheinlichkeit für Korrosionsschäden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
10:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefahren Gerät Meere Mobiltelefone Produktionsunternehmen und Zulieferer Services und Dienstleistungen Smartphones Strände Süßwasser Technik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Smartphones mögen keine Hitze

17.06.2020

Auch das Smartphone leidet in der Hitze

Wenn die Temperaturen steigen, wird es nicht nur vielen Menschen zu heiß. Auch Geräte ächzen unter großer Hitze. Wie sich Smartphone und Tablet gut durch den Sommer bringen lassen. » mehr

Blauer Himmel

23.06.2020

Fairphone mit datenschutzfreundlichem Betriebssystem

Fairphones zeichnen sich etwa durch konfliktfrei gehandelte Metalle oder recycelten Kunststoff aus. Und nun gibt es auch eines mit extra datenschutzfreundlichem Betriebssystem. Was steckt dahinter? » mehr

Smartphone putzen

23.06.2020

Womit und wie oft Sie Ihr Smartphone putzen müssen

Wir halten es ständig in der Hand und sogar ans Gesicht: das Smartphone. Ist es da nicht wichtig, unseren ständigen Begleiter regelmäßig zu reinigen? Tipps, wie Sie ihr Telefon richtig putzen. » mehr

Smartphone-Import

02.06.2020

Was man als Smartphone-Importeur wissen sollte

Chinesische Händler bieten Smartphones übers Internet zu teils sehr niedrigen Preisen an - und verschicken oft sogar nach Deutschland. Sind da Schnäppchen drin? Oder ist Ärger vorprogrammiert? » mehr

Smartphone in der Hand

06.01.2020

Smartphones mögen keine Minusgrade

Die Schlüssel links, das Smartphone rechts außen in die Jackentasche - ist doch eigentlich auch egal, wohin man das Telefon steckt, oder? Nein, ist es nicht. Zumindest nicht im Winter. » mehr

Galaxy Book Ion

29.05.2020

Samsung verkauft wieder Notebooks

Samsung kehrt mitten in der Corona-Krise auf den deutschen Notebook-Markt zurück. Die Koreaner bringen gleich mehrere Modelle in den Handel - zu Preisen zwischen rund 1130 und 2100 Euro. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
10:07 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.