Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Phishing-Kampagne zum Kapern von Profilen

Auf Facebook ist es nicht möglich zu sehen wer das eigene Profil besucht hat. Immer wieder versuchen Betrüger jedoch genau mit diesem Versprechen Zugang zu Nutzerprofilen zu erhalten.



Pinshing-Kampagne
Die Anzeigen von Phishing-Betrügern versuchen Facebook-Anmeldedaten abzugreifen.   Foto: Fabian Sommer

Es mag soziale Netzwerke geben, die den Nutzern anzeigen, wer ihr Profil besucht hat. Bei Facebook ist dies jedenfalls nicht möglich.

Deshalb sollten Mitglieder derzeit vor Anzeigen-Posts auf der Hut sein, die genau diese Funktion versprechen, warnt das Verbraucherschutzportal «Mobilsicher.de» .

Die Anzeigen würden von Phishing-Betrügern geschaltet, die Facebook-Anmeldedaten abgreifen wollen, um Profile zu kapern. Klickt man auf eine solche Anzeige, die mit der Frage «Wer hat mein Profil angesehen?» neugierig machen soll, landet man auf einer Seite mit Facebook-ähnlichem Design, die von den Betrügern verwaltet wird.

Angeblich, um die Funktion freizuschalten, soll man auf der gefälschten seine Facebook-Zugangsdaten eingeben. Mit den gestohlenen Daten kapern die Kriminellen dann das Profil, um es für Spam-Attacken zu missbrauchen oder nichts ahnende Facebook-Freunde des eigentlichen Profil-Inhabers um Geld zu bitten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
16:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrug Betrüger Daten und Datentechnik Diebstahl Facebook Profile Soziale Netzwerke Verbrecher und Kriminelle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
PayPal

02.09.2019

Online-Kleinanzeigen: Vorsicht bei Paypal-Zahlung

Auf der Suche nach Raritäten oder Schnäppchen nutzen viele Verbraucher Online-Kleinanzeigen. Wer sich für einen Artikel entscheidet, der schließt den Bezahlvorgang oft mit PayPal ab. Doch Vorsicht: Kriminelle stellen hie... » mehr

Aufpassen wo und wie man sich einloggt

12.08.2019

Wie sicher sind WLAN-Hotspots beim Banking?

Gerade im Urlaub sind kostenlose WLAN-Hotspots sehr verlockend. Auch Online-Bankgeschäfte lassen sich auf dem Weg schnell erledigen. Doch ist der Internetzugang dafür auch sicher genug? » mehr

Stress durch Netzwerk-Aktivitäten

11.09.2019

Netzwerk-Stress kann zu Sucht führen

Gestresst von Facebook, Instagram, Twitter & Co.? Dann beschäftigt man sich besser gleich mit etwas ganz anderem. Sonst droht ein Teufelskreis. » mehr

Notebook auf Reisen

05.07.2019

Hotel-PCs nur fürs Surfen und Lesen nutzen

Für Reisende sind kostenlos nutzbare PCs in Hotel-Lobbys oder an Flughäfen sehr nützlich. Jedoch ist davon abzuraten, sich an so einem Gerät für Online-Dienste jeglicher Art einzuloggen. » mehr

Hotel

04.07.2019

Viele sind mit Internet im Hotel unzufrieden

Durchs Internet surfen oder hier und da mal etwas lesen - das ist auch an Computern in Hotel-Lobbys, Cafés oder an Flughäfen sehr gut möglich. Aber wie sieht es beispielsweise mit einem Mailcheck aus? » mehr

Facebook-App

15.10.2018

Facebook: Hacker klauten private Informationen

Der vor zwei Wochen bekanntgewordene Hacker-Angriff auf Facebook war kleiner, aber auch deutlich unangenehmer als zunächst bekannt wurde. Zwar waren 30 und nicht 50 Millionen Profile betroffen - aber bei rund der Hälfte ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
16:17 Uhr



^