Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

 

Apples neue Airpods treffen Cat-Phone und Shield-TV-Boxen

Apple legt bei seinen erfolgreichen Airpod-Ohrhörern nach. Bullit präsentiert ein Cat-Phone, das an alte iPhones erinnert. Und Nvidia hat seine Streaming-Box Shield TV überarbeitet.



Frau vor U-Bahn
Die Geräuschunterdrückung der Airpods Pro sorgt etwa für ungestörten Musikgenuss in der Bahn. Sie können aber am Telefon schnell auf «durchlässig» gestellt werden, wenn man mehr von der Umgebung mitbekommen will oder muss.   Foto: Apple/dpa-tmn » zu den Bildern

Apple bringt Airpods Pro mit Geräuschunterdrückung

Cupertino (dpa/tmn) - Mit aktiver Geräuschunterdrückung und In-Ear-Bauweise samt wechselbarer Silikonpolster hat Apple eine neue Version seiner Drathlos-Kopfhörer vorgestellt. Eine Besonderheit: Die Airpods Pro sollen feststellen können, ob die Ohrhörer richtig sitzen, ergo der Nutzer die für ihn passenden Polster gewählt hat.

Außerdem sind die Airpods Pro zum Druckausgleich belüftet, was den Tragekomfort erhöhen soll. Mit Akku-Ladekästchen, das per Kabel oder drahtlos geladen werden kann, kosten die spritzwassergeschützten (Schutzklasse IPX4) True-Wireless-Kopfhörer 279 Euro. Die «normalen» Airpods sind weiter ab 179 Euro erhältlich.

Neues Cat-Smartphone gibt sich elegant

Reading (dpa/tmn) - Das iPhone 6 lässt grüßen: Hersteller Bullitt verabschiedet sich für sein neuestes robustes Cat-Smartphone von der altbekannten «Bob der Baumeister»-Optik und geht es mit umlaufendem Metallrahmen eleganter an. Trotzdem soll das S52 nichts von der Widerstandsfähigkeit anderer Cat-Modelle vermissen lassen.

Der Hersteller verspricht, dass der freie Fall aus bis zu anderthalb Metern Höhe auf Stahl sowie bis zu 30 Fallstürze auf alle Seiten und Ecken dem Gerät nichts anhaben können. Zudem ist es staubdicht und wasserfest bis anderthalb Metern Tiefe für 35 Minuten ausgelegt (IP68) und unempfindlich gegenüber Extremtemperaturen und Vibrationen (MIL SPEC 810 G). Kostenpunkt für das Cat S52 : 499 Euro.

Nvidia Shield TV künftig in zwei Versionen

Santa Clara (dpa/tmn) - Nvidia hat zwei neue Versionen seiner Streaming- und Gaming-Box zum Anschluss an Fernseher präsentiert. Sowohl die röhrenförmige Shield TV als auch die Shield TV Pro im bekannten eckigen Format unterstützen die Hochkontrast-Videoformate HDR10 sowie Dolby Vision und kommen mit dem neuen Prozessor Tegra X1+ aus eigenem Hause. Der Chip soll genug Power haben, um beispielsweise HD-Video-Streams in 4K-Auflösung hochzurechnen.

Beide Shields kommen mit Gigabit-LAN-Buchse und Dual-Band-WLAN-Adapter. Die Pro-Version bietet darüber hinaus noch zwei USB-Anschlüsse, an die etwa ein Plex-Media-Server, Festplatten oder weitere USB-Geräte angeschlossen werden können. Mit Sprachsuche-Fernbedienung kostet die neue Shield TV mit 2 Gigabyte (GB) Arbeisspeicher (RAM) und 8 GB Speicher 160 Euro und die neue Shield TV Pro mit 3 GB RAM und 16 GB Speicher 220 Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 10. 2019
14:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Daten und Datentechnik Fernsehgeräte Kopfhörer Nvidia iPhone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Neue Ohrstöpsel von Panasonic-Tochter Technics

07.01.2020

Panasonic stellt Konkurrenz für Apples Airpods vor

Erst wurden sie belächelt, doch kleine True-Wireless-Ohrstöpsel ohne Kabel und Schnüre sind inzwischen ein echter Trend. Panasonic und Technics treten auf der Technikmesse CES gegen Apples Airpods an. » mehr

Datensicherung

04.02.2020

Ganz sicheres iPhone-Backup nur auf Rechnern

Apple bietet verschlüsselte iPhone-Backups auf seinen Servern an, hat zu den Daten dann auch aber selbst einen Schlüssel. Geht das anders? » mehr

Elektroschrott

09.01.2020

Gibt es überhaupt nachhaltige Elektronik?

Nachhaltigkeit und moderne Unterhaltungselektronik sind zwei Dinge, die sich auf den ersten Blick nicht unter einen Hut bringen lassen. Aber vielleicht auf den zweiten? » mehr

Auch für Fußgänger

23.01.2020

Navigation-Apps als digitaler Kompass

Auf fast jedem neu gekauften Smartphone findet sich schon ab Werk eine Karten- und Navi-App. Doch es gibt auch viele andere Lösungen. Lohnt es, beim Thema Navigation nach links und rechts zu schauen? » mehr

Patrick Bellmer

02.01.2020

So lösche ich persönliche Daten

Das alte Smartphone soll weg, aber wie bekomme ich eigentlich alle meine persönlichen Daten vom Handy runter? Und ist gelöscht auch wirklich gelöscht? Und was ist noch wichtig? » mehr

Haartrockner oder Zahnbürste

05.11.2019

Apple Airpods Pro im Test

Mit seinen Airpods-Ohrhörern hat Apple drahtlose Ohrstöpsel salonfähig gemacht. Jetzt kommt die Weiterentwicklung: Die Airpods Pro können auch Umgebungsgeräusche ausschalten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 10. 2019
14:13 Uhr



^