Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

So verschwinden die privaten Daten vom Smartphone

Naht der Abschied, sollte man sich noch einmal Zeit für sein Smartphone nehmen. Denn nur wer das Gerät vor dem Weggeben ordentlich löscht, behält die Kontrolle über seine Daten.



Smartphone sicher löschen
Bei vielen Smartphones gibt es spezielle Löschoptionen: Damit weg auch wirklich weg ist.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ein Smartphone aus der Hand geben, ohne den Speicher sicher gelöscht zu haben? Das birgt ein großes Datenschutz-Risiko - egal ob, das Telefon verschenkt, verkauft oder verschrottet wird.

Zuvor sollte man alle eventuell noch vorhandenen Daten von Fotos bis hin zu Nachrichten sichern. Zumindest jene, die man behalten möchte. Und: Nicht vergessen, die SIM-Karte und - falls vorhanden - die Speicherkarte (SD-Karte) zu entfernen, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Einfach löschen reicht meistens nicht aus

Aber weg ist nicht immer auch sicher weg. Denn um den Speicher des Smartphones sicher zu löschen, genügt es nicht immer, das Gerät einfach nur auf den Werkszustand zurückzusetzen, warnt das BSI.

Damit keine Daten wiederhergestellt werden können, sollte in den Einstellungen des Mobilgerätes unter dem Punkt Sicherheit die Datenverschlüsselung aktiviert werden, falls noch nicht geschehen. Erst danach führt ein Zurücksetzen des Smartphones dazu, dass keine Daten mehr ausgelesen werden können. Für Tablets gilt das gleiche Prozedere.

Viele Altgeräte schlummern in den Schubladen

Einer aktuellen Umfrage von Bitkom Research zufolge werden in den Haushalten hierzulande fast 200 Millionen alte Mobiltelefone ungenutzt gehortet. Fast zwei Drittel (64 Prozent) der Befragten gaben an, in der Vergangenheit schon einmal ein Handy oder Smartphone entsorgt oder verkauft zu haben.

Davon hatte aber noch nicht einmal jede oder jeder Dritte (29 Prozent) das Gerät zurückgesetzt, um die darauf vorhandenen Daten zu löschen. Befragt worden waren 1004 Menschen ab 16 Jahren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 04. 2020
17:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altgeräte Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Daten und Datentechnik Gerät Informationstechnik Mobilgeräte Mobiltelefone Tablet PC
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Löschen ist nicht gleich löschen

17.03.2020

Löschen ist nicht gleich löschen

Immer wieder werden auf Online-Marktplätzen Computer oder Mobilgeräte angeboten, auf denen noch - teils sensible - Daten zu finden sind. Verkäufer sollten wissen, wie man Speicher sicher löscht. » mehr

Rechner und Co verkaufen

08.07.2019

Was muss man beachten, wenn Rechner und Co verkauft werden?

Ein geheimes Raketenwerfer-Handbuch auf dem gebraucht gekauften Laptop? Offenbar kein Scherz. Jüngst soll etwa ein Bundeswehr-Rechner mit ungelöschter Festplatte bei Ebay verkauft worden sein. Ist es so schwierig, Daten ... » mehr

Apples Aiprint

23.06.2020

Auch das Smartphone kann mit dem Drucker

Mal eben das Foto oder ein PDF vom Smartphone ausdrucken. Das wäre es doch. Aber geht das denn überhaupt? Die Antwort lautet: Ja, natürlich - oft sogar auf vielen verschiedenen Wegen. » mehr

Kopfhörer und Handy

13.02.2020

Bluetooth kann Smartphones gefährlich werden

Funkschnittstellen sollte man abschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Nicht nur, um etwa bei Mobilgeräten Energie zu sparen, sondern weil sie immer auch ein potenzielles Angriffsziel sind. » mehr

In-App-Käufe

23.08.2019

In-App-Käufe nur nach Passworteingabe erlauben

Durch In-App-Käufe können zunächst kostenlose Spiele-Apps richtig teuer werden. Um Kostenfallen oder Sicherheitsprobleme zu vermeiden, sollten Smartphone-Gamer einiges beachten: » mehr

Handynutzer

26.05.2020

iPhones erhalten Software-Update gegen Mail-Schwachstellen

In der Mail-App für iPhones und iPads klafften schwere Sicherheitslücken. Viele Nutzer sind auf andere Mail-Anwendungen umgestiegen. Nun hat Apple iOS-Updates veröffentlicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 04. 2020
17:57 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.