Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Sonos kündigt Atmos-Soundbar an

Sonos ist mit seinen vernetzen Lautsprechern nicht nur im Hi-Fi-Bereich unterwegs. Der Hersteller hat auch das Heimkino im Blick und bringt nun eine neue Klangverstärkung für Fernseher.



Sonos Arc
Die neue Soundbar Sonos Arc hat elf eingebaute Schallwandler, mehrere davon zielen nach oben auf die Zimmerdecke.   Foto: Sonos/dpa-tmn » zu den Bildern

Sonos baut sein Angebot mit einer Soundbar aus, die das Raumklangformat Dolby Atmos unterstützt. Im Modell Arc, das am 10. Juni für 899 Euro in den Handel kommt, sind elf Schallwandler verbaut. Einige von ihnen zielen nach oben. Mit dem von der Zimmerdecke reflektierten Schall entsteht der Atmos-Effekt.

Filme mit Dolby-Atmos-Ton gibt es bei Streaming-Angeboten oder auf 4K-Blu-Rays. Damit das entsprechende Signal bei der neuen Sonos-Soundbar ankommt, sollte der Fernseher idealerweise einen eARC-HDMI-Ausgang haben.

Bald sind auch Atmos-Songs abspielbar

Die Musikdienste Tidal und Amazon Music bieten auch Songs mit Atmos-Raumklang an - diese werden über die Arc zunächst aber nicht abspielbar sein. An der Integration arbeitet Sonos nach eigenen Angaben noch.

Den Sound der Arc kann man wie bei anderen Lautsprechern des Herstellers mit Hilfe der iPhone-Version der Sonos-App an den Raum anpassen. Mit den zusätzlichen Atmos-Schallwandlern sei die Rechenarbeit für das sogenannte Trueplay-System noch etwas komplexer geworden, so der Hersteller. Eine App mit Trueplay-Support für Android werde von der Vielfalt der Geräte mit dem Google-Betriebsystem verhindert.

Sonos Playbase läuft aus

Die Arc wird das erste neue Produkt sein, das nur mit der neuen Version der Sonos-App funktioniert. Die langgezogene Soundbar löst die rund sieben Jahre alte Playbar von Sonos ab. Das Modell Playbase - eine großflächige, sogenante Soundbase, auf der ein Fernseher stehen kann - wird ersatzlos ausgemustert.

Die Playbase sei nie aus der Nische gekommen und mit immer größer werdenden TV-Geräten schlicht zu klein geworden, wie Sonos betont. Die Firma erneuert auch ihren Subwoofer und den Lautsprecher Play:5, der künftig Sonos Five heißen wird.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2020
11:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amazon Fernsehgeräte Gerät Handel und Vertrieb Lautsprecher Produktionsunternehmen und Zulieferer Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amazon Alexa

vor 2 Stunden

Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

Die smarten Alexa-Lautsprecher von Amazon sind populär, weil sie aufs Wort gehorchen und von vielen als nützlich und unterhaltsam angesehen werden. Alexa konnte aber auch ein Einfallstor für Angreifer sein. Experten fand... » mehr

ADAC Camping Stellplatz 2020

01.07.2020

iOS-App-Charts: Campingtipps und ein Sonos-Update

Die Corona-Warn-App steht weiter an der Spitze der Download-Charts im App Store. Neu dabei ist dagegen ein Camping-Reiseführer - passend zum Reisen in Zeiten der Pandemie. » mehr

Samsung The Sero im Querformat

09.01.2020

Eine Zukunft mit noch mehr TV-Pixeln und Musik ohne Kabel

Ohne noch größere strahlende Displays wäre es nicht die CES. Auf der Technikmesse in Las Vegas geht es gerade um die Fernseher der Zukunft - aber auch um andere große und kleine Trends für den Alltag. » mehr

Sprachassistenten

16.04.2020

Wenn das TV-Gerät aufs Wort gehorcht

Sogar Fernseher lassen sich heute per Sprache steuern. Technik-Nerds jubeln, Datenschützer haben Bedenken. Hat die Fernbedienung bald ausgedient? » mehr

Dolby-Atmos-Logo

28.05.2020

Tidal macht Atmos auf mehr Geräten verfügbar

3D-Raumklang gab es bei Tidal bislang nur für Android-Smartphones. Nun weitet der Musikstreaming-Dienst die Unterstützung für das Klangformat Dolby Atmos deutlich aus. » mehr

Huawei P40 Lite 5G

23.07.2020

5G-Smartphones werden bezahlbar

Es ist das ewige Henne-Ei-Problem: Soll ich mir schon ein Gerät der nächsten Generation zulegen, wenn es die Infrastruktur dafür noch nicht gibt? Beim superschnellen 5G-Mobilfunk könnte es anders laufen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2020
11:42 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.