Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

«Mac&i»-Bericht: Bald auch iPhone als Autoschlüssel nutzbar

Die offizielle Ankündigung steht zwar noch aus, aber in den Datenschutzbestimmungen ist schon alles geklärt: Schon bald dürfte auch das iPhone als digitaler Autoschlüssel einsetzbar sein.



iPhone bald als Autoschlüssel
Man kann damit telefonieren, im Web surfen, Messenger-Nachrichten schreiben - und bald wohl auch dafür freigegebene Autotüren öffnen. Laut einem «Mac&i»-Bericht bereitet Apple diese Funktion für seine iPhones vor.   Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

Auch das iPhone soll sich künftig als digitaler Autoschlüssel nutzen lassen. Apple stehe offenbar kurz vor der Einführung der seit längerem erwarteten Funktion, berichtet das Magazin «Mac&i».

Einen konkreten Hinweis darauf bietet ein neuer Passus in den Datenschutzerklärungen, auf den das Portal «iPhone-ticker.de» gestoßen ist. Darin heißt es, dass Apples Wallet-App «das Hinzufügen und Teilen von Autoschlüsseln für bestimmte Fahrzeuge» ermögliche.

Spätstart für Apple

BMW und Audi bieten ihren Kunden bereits die Möglichkeit an, einen digitalen Autoschlüssel auf ihrem Smartphone zu hinterlegen. Dies wurde bislang jedoch nur von Android-Geräten unterstützt.

Nun soll auch Apples Wallet Schlüssel verwalten. Als erster Partner des iPhone-Konzerns werde BMW erwartet, schreibt «Mac&i» . Eine entsprechende «CarKey»-Schnittstelle für den Kommunikationsaustausch ist seit der iOS-Version iOS 13.4 bereits verfügbar.

Einfaches Einrichten

Einrichten lässt sich die Funktion laut Datenschutzerklärung über die App des jeweiligen Autoherstellers oder mit der Hilfe eines Codes, der Fahrzeug und iPhone koppelt. Dabei werden wie beim Einrichten einer Kreditkarte ein «Einlöse-Token» mit Informationen über die Apple-ID sowie bei aktivierten Ortungsdiensten der aktuelle Standort des Nutzers an Apple übermittelt. Eine individuelle Geräte-ID teilt Apple mit dem jeweiligen Autohersteller, um Missbrauch zu verhindern.

Apple will auch die Nutzung des Schlüssels zum Beispiel durch Familienmitglieder oder Freunde ermöglichen. Dafür tippt man auf der Kartenrückseite des digitalen Schlüssels auf «Einladen» und wählt den gewünschten Zugriffstyp aus. Anschließend lässt sich die Karte für den Schlüssel über Apples Chat-Dienst iMessage mit Anderen teilen. Apple selbst, so betont das Unternehmen in der Datenschutzerklärung, sammelt dabei keine Daten über die Nutzung des Fahrzeugs.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2020
18:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Audi Autofirmen BMW Daten und Datentechnik Digitaltechnik Smartphones iOS iPhone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Frau auf Parkdeck mit Smartphone in der Hand

05.08.2020

Mit Apps den Parkplatz wiederfinden

Wo habe ich nur mein Auto geparkt? Wer sich daran nicht mehr erinnert, irrt oft lange umher. Das muss nicht sein - dank digitaler Helfer. » mehr

iOS 14 in der Betaversion: Tracking nur mit Zustimmung

10.07.2020

Apple hat iOS 14 zum Ausprobieren freigegeben

Bislang konnten nur Entwickler einen Blick auf die Beta-Version des kommenden mobilen Betriebssystems iOS 14 werfen. Nun lädt Apple alle Interessierten ein. Was erwartet sie? » mehr

Für viele Geräte hat Apple neue Betriebssysteme angekündigt

25.06.2020

Apples neue Systeme laufen nicht auf allen älteren Geräten

Das Betriebssystem «Big Sur» soll für Apple-Geräte zahlreiche Neuerungen bringen. Aber das nach einem Küstenstreifen in Kalifornien benannte Update läuft nicht unbedingt auf jedem älteren Gerät. » mehr

Suche nach Corona-Warn-App

16.06.2020

So läuft die offizielle Corona-Warn-App auf Ihrem Handy

Die Überprüfung durch Apple und Google hat die Corona-Warn-App des Bundes bereits bestanden. Von Dienstag an soll man sie auch herunterladen und verwenden können. Was sollten Anwender dazu wissen? » mehr

Google: Neues Android 11 steht als Beta-Version bereit

11.06.2020

Neues Android 11 steht als Beta-Version bereit

5G-Mobilfunknetze sind kein Problem. Und auch Klapp-Displays werden unterstützt. Doch was hat das neue Android 11 an neuen Funktionen zu bieten? Das können nun erste Nutzer selbst testen. » mehr

App Library auf dem iPhone

23.06.2020

Apple wechselt bei den Macs auf ARM-Prozessoren

Apple stellt auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC jedes Jahr seine Software-Neuheiten vor. Auf der WWDC 2020 wurde nun ein historischer Plattformwechsel verkündet. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2020
18:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.