Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Corona-App funktioniert trotz Fehlermeldung

Die Corona-Warn-App hat nach langer Vorarbeit einen guten Start hingelegt. Doch auf einigen Geräten gibt sie immer wieder mal Fehlermeldungen aus. Was steckt dahinter?



Corona-App ist inzwischen weit verbreitet
Die Corona-Warn-App ist bereits auf zahlreichen Smartphones installiert - klar, dass es da auch mal Probleme gibt.   Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn

Innerhalb von zwei Wochen wurde die Corona-Warn-App von 12 Millionen Menschen heruntergeladen, ein guter Erfolg. Doch ganz fehlerfrei funktioniert sie - noch - nicht überall.

Vor allem eine Fehlermeldung dürfte so manche Nutzer in letzter Zeit irritiert haben: Kontaktmeldungen würden «von "Corona-Warn" in dieser Region möglicherweise nicht unterstützt», heißt es auf vielen iPhones. Die Funktionalität der App sei in diesen Fällen jedoch nicht beeinträchtigt, betonen die Entwickler .

Die Meldung sollten Nutzer mit «Ok» bestätigen, die Kontakt-Ermittlung funktioniere danach ganz normal weiter.

System-Update soll Lösung bringen.

Wer sicher gehen will, dass die App nicht ausgebremst wird, kann den Herstellern zufolge in den Geräte-Einstellungen unter «Datenschutz», «Health» und «Covid-19-Kontaktprotokoll» den Status überprüfen.

Bei der Warnung handele es sich um einen Fehler in Apples Betriebssystem iOS. Der Konzern arbeite bereits an einer Lösung, die voraussichtlich mit dem nächsten iOS-Update ausgespielt werde.

Auch Android-App zeigt Fehlermeldungen

Eine andere Fehlermeldung betrifft auch Smartphones mit Android-Betriebssystem. In einigen Fällen heißt es, die Risiko-Ermittlung habe seit mehr als 24 Stunden nicht mehr aktualisiert werden können. In diesen Fällen sollte der Nutzer sicherstellen, dass die App im Hintergrund laufen und so stets aktualisiert werden kann.

Auch einzelne Energiesparmodi verschiedener Hersteller, die sich nicht an die Vorgaben von Android halten, könnten die Corona-Warn-App ausbremsen, erklären die Hersteller. Einige Hersteller hätten für diese Fälle bereits Lösungswege veröffentlicht.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-573940/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2020
12:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Android (Betriebssystem) Android-Apps Betriebssysteme Smartphones iOS iPhone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Google: Neues Android 11 steht als Beta-Version bereit

11.06.2020

Neues Android 11 steht als Beta-Version bereit

5G-Mobilfunknetze sind kein Problem. Und auch Klapp-Displays werden unterstützt. Doch was hat das neue Android 11 an neuen Funktionen zu bieten? Das können nun erste Nutzer selbst testen. » mehr

Ein Handschlag mehr für Android-Nutzer

28.07.2020

Was für die Warn-App-Nutzung wichtig ist

Erst Android, dann iOS: Die Corona-Warn-App hat eine Woche der Updates hinter sich, die für zuverlässigen Hintergrundbetrieb gesorgt haben. Nutzer sollten jetzt und künftig auf eine Sache achten. » mehr

Für den Tablet-Kauf kommen auch Gebrauchtgeräte infrage

03.07.2020

Experten: Auch Tablets aus dem Vorjahr bringen's noch

Worauf kommt es eigentlich bei Tablets an? Kann diese Gerätegattung ein Notebook ersetzen? Fragen über Fragen - und einige Antworten. » mehr

App-Store

23.06.2020

Fairphone mit datenschutzfreundlichem Betriebssystem

Fairphones zeichnen sich etwa durch konfliktfrei gehandelte Metalle oder recycelten Kunststoff aus. Und nun gibt es auch eines mit extra datenschutzfreundlichem Betriebssystem. Was steckt dahinter? » mehr

iOS 14 in der Betaversion: Neu mit Widgets

10.07.2020

Apple hat iOS 14 zum Ausprobieren freigegeben

Bislang konnten nur Entwickler einen Blick auf die Beta-Version des kommenden mobilen Betriebssystems iOS 14 werfen. Nun lädt Apple alle Interessierten ein. Was erwartet sie? » mehr

Viele iPhones bekommen ein Update auf iOS 14

25.06.2020

Apples neue Systeme laufen nicht auf allen älteren Geräten

Das Betriebssystem «Big Sur» soll für Apple-Geräte zahlreiche Neuerungen bringen. Aber das nach einem Küstenstreifen in Kalifornien benannte Update läuft nicht unbedingt auf jedem älteren Gerät. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2020
12:17 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.