Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Word-Dokument nicht weiterbearbeiten

Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.



Word-Dokument
Wer in einem Word-Dokument nicht an der selben Stelle weiterarbeiten möchte, wo er aufgehört hat, muss den automatischen Verlauf über die Registrierung deaktivieren.   Foto: dpa-infocom

Microsoft Word merkt sich, an welcher Stelle im Dokument man zuletzt gearbeitet hat. Öffnet man ein Word-Dokument erneut, bietet die Textverarbeitung an, automatisch an die letzte Bearbeitungsposition zu springen. Das ist ganz praktisch, mag aber nicht jeder.

Wer das nicht will, schaltet die Funktion einfach ab. Damit Word sich nicht merkt, an welcher Stelle ein Dokument zuletzt bearbeitet wurde, ist ein Eingriff in die Registrierung nötig. Dazu [Win]+[R] drücken, «regedit» eingeben und nach Klick auf «OK» nacheinander auf die Optionen «HKEY_CURRENT_USER», «Software», «Microsoft», «Office», hier die aktuelle Version und danach «Word» sowie «Reading Locations» klicken.

Hier auf den Schlüssel «Reading Locations» rechtsklicken und «Berechtigungen» und dann «Erweitert» auswählen. Dort den Haken setzen bei «Alle Berechtigungs-Einträge für untergeordnete Objekte ... ersetzen». Nach einem Neustart ist der automatische Verlauf in Word deaktiviert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2017
04:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Microsoft Microsoft Office Textverarbeitung Wünsche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Surface-Modelle

22.10.2019

Deutschland-Start von Microsoft mit neuen Surface-Modellen

In Deutschland sind zwei neue Geräte von Microsoft im Verkauf. Unter anderem punkten die Modelle mit einer optimierten Akkulaufzeit und einem überarbeiteten Display. Im November soll dann auch das Tablet Surface Pro X fo... » mehr

Apple

15.08.2019

Nun sind auch ältere Macs fit für neueste Windows-Version

Wer einen Mac besitzt und trotzdem auf Windows nicht verzichten will, sollte unbedingt die aktuelle macOS-Version installieren. Auch Besitzer älterer Macs werden einige Verbesserungen erwarten können. » mehr

Microsoft Word

15.08.2019

So lässt sich der Schreibschutz im Word-Dokument aufheben

Dokumente mit sensiblem Inhalt oder Informationen lassen sich mittels Passwort schützen. Oft ist man dann nur leseberechtigt. Was man dagegen tun kann: » mehr

Deckblatt in Word erstellen

24.07.2017

Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen

Das Deckblatt eines mehrseitigen Dokumentes soll zum Lesen anregen. Deshalb ist ein guter erster Eindruck elementar wichtig. Microsofts Textverarbeitung unterstützt einen beim Anfertigen von ansprechenden Deckblättern. » mehr

In Word sortieren

19.06.2017

Mehrere Zeilen in Word sortieren

Auch in der Textverarbeitung Microsoft Word lassen sich Daten ordnen: Dafür benötigen Nutzer nur wenige Klicks. » mehr

Windows 10

08.07.2019

Neues Windows 10 fällt für ältere Macs vorerst ins Wasser

Wer auf einem älteren Apple-Rechner als zweites Betriebssystem das neue Windows 10 aufspielen will, kommt derzeit nicht weit. Microsoft will das ändern. Nutzer müssen sich aber noch ein wenig gedulden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2017
04:35 Uhr



^