Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Rechner in iTunes de-autorisieren

Damit Fremde nicht auf vertrauliche Inhalte oder gekaufte Produkte zugreifen können, sollten Apple-Benutzer ihre Geräte vor Weitergabe oder Verkauf ausdrücklich deautorisieren.



Apple-ID-Übersicht
Ist das Gerät deautorisiert, können fremde Nutzer nicht auf iTunes zugreifen. Ebenso lässt sich die Autorisierung für alle Computer aufheben, die über dieselbe Apple-ID verfügen. Foto: dpa-infocom   Foto: dpa

Wer sein MacBook oder iMac verkaufen, verschenken oder in die Reparatur geben will, sollteunbedingt darauf achten, das Gerät vorher in iTunes zu deautorisieren. Dadurch werden Inhalte, die im iTunes-Store, iBooks-Store oder App-Store gekauft wurden, für den Computer gesperrt.

Erforderlich ist eine wirkungsvolle Absicherung vor unerlaubten Zugriffen. Denn nur so werden andere daran gehindert, mit dem Gerät auf geschützte oder bezahlte Inhalte zuzugreifen.

Dazu zunächst iTunes auf dem Gerät öffnen, das deautorisiert werden soll. In der Menü-Leiste am oberen Bildschirmrand danach im Menü «Account» die Funktion «Autorisierungen» und dort «Diesen Computer deautorisieren» auswählen. Im nun angezeigten Fenster die Apple ID mit dem dazugehörigen Passwort eingeben und klicken und anschließend auf «Deautorisieren» klicken, um den Vorgang abzuschließen.

Um ganz sicher zu gehen, dass der Computer nicht länger für Ihre iTunes Inhalte autorisiert ist, in der Menü-Leiste auf «Account» und «Meinen Account anzeigen» klicken. Unter «Account-Daten» steht unten der Punkt «Computeraktivierungen». Hier wird die Anzahl der autorisierten Geräte angezeigt, deren konkreten Namen allerdings leider nicht. Über den Button Alle deaktivieren lassen sich außerdem direkt die Autorisierung für alle Computer aufheben, die für iTunes Inhalte freigegeben sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 11. 2017
04:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Gerät Passwörter Schutz und Sicherheit Verkäufe iMac iTunes
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Microsoft Word

15.08.2019

So lässt sich der Schreibschutz im Word-Dokument aufheben

Dokumente mit sensiblem Inhalt oder Informationen lassen sich mittels Passwort schützen. Oft ist man dann nur leseberechtigt. Was man dagegen tun kann: » mehr

Firefox-Sicherheit

27.05.2019

Neue Firefox-Version schützt vor Fingerprintern

Durch einen digitalen Fingerabdruck werden Internetnutzer ungewollt gläsern. Der neue Firefox-Browser gibt Anwendern nun ein Werkzeug an die Hand, um dem einen Riegel vorzuschieben. » mehr

Google

18.04.2019

Google-Log-in mit Smartphone absichern

Google bietet seinen Kunden die Möglichkeit, in Zukunft zusätzlich zum Passwort auch das Smartphone selbst als Sicherheitsschlüssel für ihr Konto zu verwenden. Das funktioniert jedoch nur ab einer bestimmten Android-Vers... » mehr

Das Abfragefenster für ein Passwort

13.03.2019

Passwörter einfach in Codes umwandeln

Sichere Passwörter wirken erst einmal unpraktisch. Sie bestehen aus unzusammenhängenden Zahlen- und Buchstabenkombinationen bestehen, die sich schwer einprägen lassen. Mit einem einfachen Trick lässt sich dieses Problem ... » mehr

Drucker

02.10.2019

Entwurfsmodus spart beim Drucken Tinte

Ein Drucker daheim ist praktisch - und oft kostspielig, spätestens beim Nachfüllen von Tinte. Doch mit ein paatr Mausklicks lässt sich der teure Patronenkauf zumindest hinauszögern. » mehr

Apple

15.08.2019

Nun sind auch ältere Macs fit für neueste Windows-Version

Wer einen Mac besitzt und trotzdem auf Windows nicht verzichten will, sollte unbedingt die aktuelle macOS-Version installieren. Auch Besitzer älterer Macs werden einige Verbesserungen erwarten können. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 11. 2017
04:20 Uhr



^