Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Datenverbrauch bei mobilen Videostreams senken

Mobil Videos oder Filme zu streamen, verbraucht schnell das Datenvolumen. Doch wer möchte, dass der Vorrat länger reicht, kann zu einem einfachen Trick greifen und die Auflösung verringern.



Netflix auf Smartphone
Wer sein Datenvolumen schonen möchte, schaut Videos und Filme bei den Streamingsdiensten am besten mit geringerer Auflösung.   Foto: Jens Kalaene

Unterwegs Videos aus dem Internet schauen, lässt das mobile Datenvolumen zusammenschmelzen. Wie schnell, das haben Nutzer zum Teil selbst in der Hand.

Bei den Streamingdiensten Netflix und Prime Video von Amazon sind verschiedene Qualitätsstufen auswählbar, wie das Telekommunikationsportal «Teltarif.de» berichtet. Der Effekt auf den Datenverbrauch ist deutlich spürbar: Bei Netflix etwa könne man auf der niedrigsten Qualitätsstufe rund vier Stunden Videos schauen, bis etwa ein Gigabyte Daten verbraucht sind. In hoher Qualität sei diese Menge schon nach rund einer Stunde erreicht.

In der App von Youtube können Nutzer festlegen, dass HD-Videos lediglich bei einer WLAN-Verbindung in hoher Qualität abgespielt werden - und sonst mit reduzierter Auflösung. Die Apps von DAZN und Sky wiederum bieten nach Angaben von «Teltarif.de» keine Wahloptionen bei der Auflösung. Die Einstellung orientiere sich an der Bandbreite, die zur Verfügung steht. Zwar könne man die Datenverbindung manuell im Smartphone etwa von LTE auf UMTS umstellen. Das kann aber auch dazu führen, dass der Stream immer wieder abbricht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 02. 2019
15:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amazon Datenvolumen Netflix Videos YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amazons Fire TV

16.07.2019

Youtube ist zurück auf Amazons Fire TV

Wegen eines Streits zwischen Amazon und Google, war Youtube auf dem Fire-TV-Stick lange nur sehr umständlich erreichbar. Das ist nun vorbei. » mehr

Raumklang mit Kopfhörern

29.12.2019

Neues Audioformat bringt Raumklang in Streamingdienste

Sony hat ein neues, räumliches Audioformat entwickelt, das inzwischen auch von Musikstreaming-Diensten unterstützt wird. Doch muss man dafür eine eigene Lautsprecher-Armada anschaffen? » mehr

Screenshot vom Inkognito-Modus

04.10.2019

Google Maps bekommt Inkognito-Modus

Wo ist das nächste Restaurant? Wie komme ich am schnellsten nach Hause? Der Kartendienst Google Maps hat darauf Antworten. Ob er die Daten auch speichert, haben Nutzer bald selbst in der Hand. » mehr

YouTube Messenger

26.08.2019

Google stellt Youtube-Messenger ein

Die Chat-Funktion der YouTube-App wird eingestellt. Wer den Messenger genutzt hat, kann eine Kopie seiner Chats anfertigen und als Zip-Datei herunterladen. So geht's. » mehr

Binärcode

12.07.2018

Windows zählt den Datenverbrauch mit

Welche Datenmengen verbraucht Windows im Verlauf einer Sitzung? Das können Nutzer ganz einfach über die Eingabeaufforderung mit einem Befehl abfragen. Und so geht's. » mehr

Lautsprecher Amazon Echo

21.01.2019

Daten von Sprachassistenten regelmäßig löschen

Sprachgesteuerte Assistenzsysteme von führenden Herrstellern erobern immer mehr Haushalte. Aus Datenschutzgründen empfehlen Experten allerdings, den Verlauf der Sprachbefehle in gewissen Abständen zu löschen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 02. 2019
15:48 Uhr



^