Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

«Moons of Madness» liefert Horror-Trip auf dem Mars

Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in «Moons of Madness» auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der menschlichen Psyche.



«Moons of Madness»
Wer ist das denn? In «Moons of Madness» stoßen Spieler schnell auf solch übel aussehende Gesellen.   Foto: Pocket Games/dpa-tmn » zu den Bildern

Auf der Mars-Forschungsstation Trailblazer Alpha hält Ingenieur Shane Newehart den Betrieb aufrecht. Dass die Station zur Erforschung eines mysteriösen Signals gebaut wurde, weiß er gar nicht. Trotzdem landet er mitten in einem übernatürlichen Psychodrama und verliert allmählich den Verstand.

«Moons of Madness» ist ein erschütterndes Adventure, das mit einem wirklich interessanten Plot punkten kann. Ursache für die psychischen Probleme des Raumfahrers sind übernatürliche Phänomene, seltsame Wesen und Erscheinungen, vielleicht auch Halluzinationen und damit die Tatsache, dass der Protagonist zwischen Realität und Wahnsinn lebt.

Rätsel, Verstecken und Fliehen

Die Entwickler von Rock Pocket Games haben die Zerrissenheit von Shane fühlbar in eine Story gepackt und in Szene gesetzt. Während der Erkundung des Planeten ist er ständig bedrückenden Situationen ausgesetzt. Spieler erleben diese Zwischenwelt intensiv mit. Immer wieder werden Flashbacks oder Zukunftsvisionen dargestellt. Aber ist das real? Oder verliert die Spielfigur den Verstand?

Spieltechnisch ist «Moons of Madness» ein Abenteuerspiel aus Ego-Perspektive mit vielen Jagdszenen, Rätseln und Dialogen. Begegnungen mit übernatürlichen Kreaturen können nur selten mit Waffen bestritten werden, häufig bleiben nur Verstecken oder Fliehen als Maßnahmen. «Moons of Madness» ist ab 16 Jahren freigegeben und kostet für Playstation 4 und Xbox One je rund 30 Euro. Die PC-Version kostet circa 25 Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 01. 2020
16:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Entwickler Forschung Halluzinationen Ingenieure Mars Planeten PlayStation Psychische Erkrankungen Xbox 360 Xbox One
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Fractured Minds»

09.12.2019

«Fractured Minds» zeigt die Welt psychisch Kranker

Dass sich Spiele explizit mit pschyischen Krankheiten auseinandersetzen, ist noch immer selten. «Fractured Minds» geht diesen Weg und erforscht die Tiefen der Gefühlswelt. » mehr

«Rocket League»

28.01.2020

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und Kinder nicht gemeinsam unternehmen können. » mehr

«Journey to the savage Planet»

31.01.2020

Auf diesem Planeten sind Forschertypen gefragt

Probenkoffer und Vergrößerungsglas heraus - in «Journey to the savage Planet» will eben dieser erforscht werden. Dabei stoßen Spieler auf allerlei Geheimnisse und überraschte Eingeborene. » mehr

«Dragon Ball Z: Kakarot»

17.01.2020

Episch kämpfen mit Son Goku und Freunden

Dragon Balls finden, der stärkste Krieger werden - man will ja nicht viel. Doch in «Dragon Ball Z: Kakarot» können alte und neue Fans der Serie dazu epische Kämpfe austragen und eine riesige Welt entdecken. » mehr

«Tools up!»

13.01.2020

«Tools up!» verführt zum Heimwerken auf der Couch

Ach so ein Heimwerkerprojekt ist doch eine feine Sache - und so erfüllend. Aber was, wenn gerade einmal nichts zu tun ist? Dann tauscht man den Bohrer gegen den Controller und legt los. » mehr

«Sparklite»: Maschinensturm im Pixel-Look

03.12.2019

Mit «Sparklite» eine rücksichtslose Bergbaufirma bekämpfen

Sparklite ist das wichtigste Element der Welt Geodia. Doch ein gieriger Konzern will den Wunderstoff für seine Kriegsmaschinen nutzen. Heldin Ada muss den Wahnsinn stoppen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 01. 2020
16:47 Uhr



^