Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

«Röki» erweckt Mythen zum Leben

Thor und Valhalla, Riesen und Zwerge - viele Versatzstücke nordischer Mythen sind weithin bekannt. Doch kennen Sie schon Tove? Sie wird in «Röki» Teil einer ganz eigenen skandinavischen Heldensaga



«Röki»
Auf großer Reise: Heldin Tove macht sich in «Röki» auf den Weg, um ihren verschwundenen Bruder zu finden.   Foto: Polygon Treehouse/United Label/dpa-tmn » zu den Bildern

In dem Abenteuerspiel «Röki» übernehmen Spieler die Rolle des jungen Mädchens Tove. Sie taucht auf einer gefährlichen Reise in die mystische Welt alter skandinavischer Sagen voller Trolle und Geister ein.

Doch Tove ist wild entschlossen, sich diesen und anderen Gefahren zu stellen. Denn ihr Bruder ist verschwunden - und sie will ihn retten.

Rätsel statt Gewalt

«Röki» ist aber kein Actionsspiel, sondern ein gewaltfreies, klassisches Adventure, voller kniffliger Rätsel und damit auch für Kinder gut geeignet. Tove begegnet auf ihren Reisen vielen merkwürdigen Kreaturen. Manche davon muss sie überlisten, anderen aus der Patsche helfen, einem schwer verletzten Troll zum Beispiel.

Wie das genau geht, soll hier nicht verraten werden. Aber es lohnt sich immer die Umgebung genau zu beobachten, nach nützlichen Gegenständen zu untersuchen und diese clever zu kombinieren - wie es sich für ein Adventure gehört.

Eine lebendige Sagenwelt

Das vom britischen Studio Polygon Treehouse entwickelte «Röki» überzeugt aber nicht nur mit der schönen Geschichte und den kniffligen, dabei aber immer fairen Rätseln - «Röki» ist auch ein echter Hingucker.

Tove streift durch wunderschöne Winterwälder und -auen und erkundet dunkle, geheimnisvolle Höhlen. Licht- und Schatten lassen dabei selbst Büsche aussehen, als würden sie im nächsten Moment aufstehen und davonlaufen. Pilze verschwinden plötzlich im Boden, wenn Tove an ihnen vorbeistapft und Mäuse huschen durch uralte Gemäuer.

«Röki» ist für den PC erhältlich und kostet etwa 20 Euro. Eine Version für Nintendo Switch soll in Kürze folgen.

© dpa-infocom, dpa:200817-99-194734/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2020
04:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gewalt Gewaltfreiheit Mythen Mädchen Nintendo Zwerge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Baldur's Gate 3»

05.11.2020

«Baldur's Gate 3» ist endlich da - aber noch nicht fertig

Lange Winternächte, Regenwetter. Was könnte es schöneres geben, als die Abende in bunten Fantasy-Welten zu verbringen? «Baldur's Gate 3» kommt da gerade recht - die Sache hat allerdings einen Haken. » mehr

«Warsaw»

19.11.2020

«Warsaw» ist ein Taktikspiel mit sehr ernstem Hintergrund

Spiele über den Zweiten Weltkrieg gibt es viele, doch «Warsaw» ist trotzdem einzigartig. Ein polnisches Entwicklerteam erzählt dort die tragische Geschichte des Warschauer Aufstands. » mehr

«Paradise Killer»

12.11.2020

Fünf Spiele für Hobby-Spürnasen

Wer bei Videospielen vor allem an wilde Schießereien denkt, hat bislang etwas Entscheidendes verpasst: Den Einsatz von Gehirnschmalz anstelle des Triggerfingers. » mehr

Endlose Häuserschluchten

12.11.2020

«Cloudpunk» ist ein Cyberpunk-Thriller in luftigen Höhen

Eine Stadt in den Wolken, gleißendes Neonlicht und eine spannende Geschichte rund um Gier und Moral: «Cloudpunk» macht Science-Fiction-Fans zum fliegenden Boten. » mehr

«Skully»

26.10.2020

«Skully» lässt die Totenschädel kullern

Eigentlich ist «Skully» nur ein gutes, aber ganz normales Hüpf- und Geschicklichkeitsspiel im Stil von «Super Mario». Interessant wird es vor allem durch seine ungewöhnliche Hauptfigur. » mehr

Straße statt Stadion

22.10.2020

Bei «Fifa 21» ist die Fußball-Welt noch in Ordnung

Volle Stadien, Zuschauergebrüll und Spieler, die sich in den Armen liegen. Das neue «Fifa» zelebriert Fußball, als habe es Corona nie gegeben - und ändert auch sonst kaum was am bewährten Rezept. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2020
04:24 Uhr



^