Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Bei Südamerika-Reisen vor Höhenkrankheit in Acht nehmen

Viele Reiseziele in Südamerika liegen auf einer stattlichen Höhe. Damit die Reise nicht im Krankenbett endet, sollten sich Urlauber im Vorfeld über die Höhenkrankheit informieren und Vorsorgemaßnahmen treffen.



Machu Piccu in Cusco
In südamerikanischen Städten wie Cusco, zu der die Ruinenstadt der Inka Machu Pichu gehört, kann die Höhenkrankheit auftreten. Foto: Marco Garro/dpa  

Bei Südamerika-Reisenden tritt relativ häufig die Höhenkrankheit auf. Das liegt daran, dass sogar Großstädte wie La Paz in Bolivien, Cusco und Arequipa in Peru oder Quito in Ecuador in Höhen jenseits der 2500 Meter liegen.

Urlauber sollten die Symptome kennen und Vorsorge treffen. Darauf macht das Centrum für Reisemedizin (CRM) aufmerksam. Denn selbst gesunde und trainierte Menschen können höhenkrank werden, wenn sie zu schnell in Höhen über 2000 Meter aufsteigen.

Die Höhenkrankheit in ihrer häufigsten und mildesten Form (Akute Bergkrankheit) äußert sich durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, leichte Atemnot sowie Appetit- und Schlaflosigkeit, so das CRM. Sie tritt frühestens vier Stunden nach einem zu schnellen Höhengewinn ein. Nach ein bis zwei Tagen sind die Symptome am schlimmsten. Die Krankheit klingt in der Regel ab, wenn der Reisende nicht weiter aufsteigt. 

Beste Vorbeugung sei eine gute Akklimatisation, also ein langsames Gewöhnen an die Höhe, erklärten die Mediziner. Bei vielen Reisen in Südamerika sei dies aber nicht so gut möglich - etwa wenn man gleich in einer hochgelegenen Stadt landet. Trekking-Touristen sollten bei Mehrtagestouren darauf achten, immer niedriger zu schlafen als der höchste Punkt der Tagesetappe. 

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2017
05:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Atemnot Customer Relationship Management Reiseziele Südamerika Urlauber Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Straße in Quito

16.10.2019

Auswärtiges Amt rät nicht mehr von Ecuador-Reisen ab

Urlauber mit dem Ziel Ecuador können aufatmen: Die Lage in dem Land hat sich wieder beruhigt. Das Auswärtige Amt gibt daher wieder grünes Licht für Reisen in das Land. » mehr

Eiskletter

08.10.2019

Tipps für Kletterer, Biker und Kreuzfahrt-Urlauber

Das Pitztal lädt zum Eisklettern, Zermatt zu Fahrten mit dem Fatbike durch den Schnee. Und Princess Cruises stellt ein neues Kreuzfahrtschiff in Dienst. Drei Tipps für Reisende. » mehr

Gepäckstück am Frankfurter Flughafen

22.07.2019

Für verspäteten Koffer gibt es Geld zurück

Für Pauschalurlauber gilt: Wer im Urlaubsland angekommen ist, aber erst mal auf seinen Koffer warten muss, hat Anspruch auf eine Preisminderung. Doch steht Betroffenen eine zusätzliche Entschädigung zu, weil sie auf best... » mehr

Koffer kommt nicht rechtzeitig an: Rechte von Pauschalurlaubern

17.07.2019

Wenn der Koffer nicht rechtzeitig ankommt

Wenn der Koffer beim Flug auf der Strecke bleibt, kann einem das den Urlaub gründlich vermiesen. Welche Rechte haben Pauschalreisende in solchen Fällen? » mehr

Machu Picchu

20.05.2019

Urlauber erreichen Machu Picchu jetzt mit dem Zug

Zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Perus gehört die Inkastätte Machu Picchu. Eine neue Zugverbindung erleichtert Touristen die Anreise. Von wo aus die Fahrt nun startet. » mehr

Straße in Colombo

25.04.2019

Was Reisende nach Anschlägen in Sri Lanka wissen sollten

Selbstmordanschläge in Sri Lanka treffen Luxushotels und Kirchen. Können Urlauber Reisen in das Land stornieren? Welche Einschränkungen gibt es vor Ort? Und was bedeuten die Ereignisse für das Reiseziel? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2017
05:10 Uhr



^