Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Einschränkungen in Thailand, Impfnachweis für Sansibar

Reisende die einen Besuch an der australischen Ostküste planen, können sich freuen. Die durch Sturmschäden beschädigte Lagune von Airlie Beach ist renoviert worden und nun wieder frei zugänglich. Thailand-Touristen müssen mit ein paar Einschränkungen rechnen.



Vollmond-Party in Thailand
Die Full-Moon-Partys von Koh Phangan gehören seit etwa 30 Jahren zum Fixpunkt vieler Thailand-Touristen.   Foto: Ian Robert Knight/Archiv/dpa

Öffentliche Lagune im australischen Airlie Beach wieder offen

Im Touristenzentrum Airlie Beach an Australiens Ostküste hat die öffentliche Lagune wieder für Besucher geöffnet. Der Zyklon «Debbie» hatte die beliebte Attraktion Ende März beschädigt. Nach aufwendiger Renovierung ist der Pool bereits seit Anfang September wieder zugänglich, wie die Tourismusvertretung von Queensland jetzt mitteilte. Der Eintritt ist kostenlos.

Keine Vollmond-Party: Einschränkungen für Thailand-Touristen

Wegen der Einäscherung des verstorbenen Königs Bhumibol müssen Urlauber in Thailand im Oktober mit Einschränkungen rechnen. Größere öffentliche Feste sollen in der Zeit zwischen dem einjährigen Todestag am 13. Oktober und den Trauerfeierlichkeiten vom 25. bis 29. Oktober nicht stattfinden, erklärte die thailändische Regierung. Die berühmte Vollmond-Party auf Koh Phangan zum Beispiel wird ausgesetzt. Der Palast und der benachbarte Tempel des Smaragd-Buddhas (Wat Phra Kaew) bleiben bis 29. Oktober für Touristen geschlossen. Alle anderen Touristenattraktionen im Land bleiben allerdings geöffnet.

Maya Bay auf Ko Phi Phi wird für drei Monate gesperrt

Die berühmte Maya Bay auf der thailändischen Inselgruppe Phi Phi soll vom Juni 2018 an für drei Monate gesperrt werden. Das berichten thailändische Medien . Grund für die schon länger geplante Schließung ist die sich abzeichnende Korallenbleiche, die durch Treibanker der zahlreichen Ausflugsboote ausgelöst wird. Die Phi-Phi-Inseln in der Andamanensee sind ein Touristen-Höhepunkt Thailands: Mehr als eine Million Besucher kamen 2016 dorthin. In der Hochsaison sind es bis zu 5000 Touristen täglich. Die Maya Bay liegt auf der kleineren Insel Phi Phi Leh.

Sansibar-Reisende brauchen eine Gelbfieberimpfung

Tansania-Touristen müssen sich für einen Besuch der Insel Sansibar ab sofort gegen Gelbfieber impfen lassen. Entgegen der bisherigen Bestimmungen und der Einreisepraxis vor Ort sei der Nachweis der Impfung bei einer Einreise nach Sansibar jetzt offiziell erforderlich, schreibt das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen für das ostafrikanische Land. Das gelte auch für Reisende, die vom Festland Tansanias aus auf die Insel kommen. Einen entsprechenden Hinweis gebe auch die Botschaft des Landes in Berlin. Wer sich in Tansania ausschließlich auf dem Festland aufhält, brauche die Gelbfieberimpfung bei einer Einreise aus Europa weiterhin nicht, heißt es in den aktualisierten Reisehinweisen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2017
04:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auswärtiges Amt Die Maya Lagunen Maya Ostküste Queensland Reisende Sturmschäden Thailändische Regierungen Tourismuszentren Touristenattraktionen Trauerfeiern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
U-Bahn in China

30.01.2020

Bei ausgefallenen China-Reisen bekommen Kunden Geld zurück

Wegen des Coronavirus sagen viele Veranstalter ihre kommenden China-Reisen ab. Betroffene Urlauber bekommen zwar ihr Geld zurück. Doch wie sieht es mit zusätzlichem Schadenersatz aus? » mehr

Kinderreisepass

29.11.2019

Südafrika akzeptiert nicht alle Kinderpässe

Wer Familienurlaub in Südafrika plant, sollte seine Reisedokumente genau prüfen. Bei der Einreise kann es Fallstricke geben, wie ein aktueller Fall zeigt. » mehr

Demonstrant

06.11.2019

Reisende in Chile müssen weiter vorsichtig sein

Chile kommt nicht zur Ruhe, die Proteste gegen die Regierung halten an. Was das Auswärtige Amt Reisenden rät. » mehr

Daydream Island

06.03.2019

Hotels in Queensland öffnen wieder

Der Zyklon «Debbie» hatte im März 2017 starke Schäden an Hotels der australischen Ostküste angerichtet. Nach umfangreichen Renovierungen sollen zwei touristische Resorts auf den Inseln Daydream und Hayman noch in diesem ... » mehr

Straße in Quito

16.10.2019

Auswärtiges Amt rät nicht mehr von Ecuador-Reisen ab

Urlauber mit dem Ziel Ecuador können aufatmen: Die Lage in dem Land hat sich wieder beruhigt. Das Auswärtige Amt gibt daher wieder grünes Licht für Reisen in das Land. » mehr

Kultstätte Marae Taputapuatea

11.06.2019

Hai-Schnorcheln und Regenwald in Französisch-Polynesien

«Alles war wie ein Traum» - so besang ein Schlager Bora Bora. Das Atoll in der Südsee ist legendär. Doch die Gesellschaftsinseln haben mehr zu bieten als das Paradies. Ein Bericht am anderen Ende der Welt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2017
04:50 Uhr



^