Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Reise-Infos: Kultur-Highlights im Winter

Wer Reiseideen für den Winter braucht, muss nicht lange suchen. Ein echtes Highlight ist die Gurlitt-Doppelausstellung in Bern und Bonn. Im Fokus steht die NS-Raubkunst. Ein weiteres Kunst-Schmankerl bietet die Londoner National Gallery.



Gurlitt-Ausstellung
Das «Bildnis Maschka Mueller» des Malers Otto Mueller in der Ausstellung «Bestandsaufnahme Gurlitt. "Entartete Kunst" - beschlagnahmt und verkauft», im Kunstmuseum in Bern (Schweiz). Foto: Peter Klaunzer/KEYSTONE/dpa   Foto: dpa

Bern und Bonn präsentieren «Bestandsaufnahme Gurlitt»

Auftakt für die wohl spektakulärste Kunstschau des Jahres: Die Doppelausstellung «Bestandsaufnahme Gurlitt» ist in Bern eröffnet worden. Unter dem Titel ««Entartete Kunst» - Beschlagnahmt und verkauft» werden in Bern (2. November bis 4. März) anhand von rund 150 Werken die politischen Vorgänge, die zur Diffamierung der Moderne führten, sowie die Verfemung und Verfolgung der betroffenen Künstler dargestellt. Bei der Bonner Ausstellung (3. November bis 11. März) liegt der Fokus unter dem Titel «Der NS-Kunstraub und die Folgen» auf der Enteignung vor allem jüdischer Sammler.

National Gallery zeigt Schwarz-Weiß-Malerei

Eine große Ausstellung über die Schwarz-Weiß-Malerei präsentiert die National Gallery in London. Die Schau «Monochrome - Painting in Black and White» wurde in Zusammenarbeit mit dem Museum Kunstpalast in Düsseldorf erstellt, wo sie anschließend zu sehen sein wird. In London läuft die Ausstellung bis zum 18. Februar 2018. Die Kuratoren setzten sich die Aufgabe, einen Zeitraum von 700 Jahren abzudecken - von Jan van Eyck und Dürer zu Gerhard Richter und Olafur Eliasson.

Daniel Barenboim gibt Geburtstagskonzert

Auch an seinem 75. Geburtstag hat Daniel Barenboim einen großen Konzertauftritt. Am Abend des 15. November lädt der Dirigent und Pianist zu einem Benefizkonzert zugunsten des Musikkindergartens Berlin in die Philharmonie ein. Musikalisch geleitet wird das Konzert von Zubin Mehta, wie die Staatsoper Unter den Linden mitteilte. Zubin, Ehrendirigent der Staatskapelle Berlin, verbinde eine langjährige Freundschaft und künstlerische Partnerschaft mit Barenboim. Barenboim selbst ist als Solist am Klavier zu erleben. Auf dem Programm stehen Werke von Richard Strauss, Johannes Boris Borowski und Ludwig van Beethoven.

500 Jahre Reformation: Luther-Ausstellung in Riga

Die Gedanken der Glaubenslehre Martin Luthers (1483-1546) und den Einfluss der Reformation auf die lettische Sprache und Kultur beleuchtet eine Ausstellung in Riga. Bis zum 4. Februar 2018 werden in der Lettischen Nationalbibliothek unter dem Titel «Luther. Die Wende» die ersten schriftlichen und gedruckten Texte in Lettisch gezeigt, die vom Lutherismus beeinflusst wurden. Andere Teile der seit Mittwoch laufenden Schau widmen sich der Zeit vor Luther, der Ausbreitung der Reformation im frühen 16. Jahrhundert in Europa und den Bilderstürmen in Rigas Kirchen. Auch  dargestellt werden die Bedeutung der Lutherschen Bibel und Musik für Lettland.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 11. 2017
12:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Daniel Barenboim Gerhard Richter Jan van Eyck Ludwig van Beethoven Malerei Martin Luther Nationalbibliotheken Olafur Eliasson Reformation der christlichen Kirchen Richard Strauss Staatskapelle Berlin Staatsoper Unter den Linden Winter Zubin Mehta
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Beginenhof in Brügge

09.01.2020

Zeitreise ins alte Burgund von Jan van Eyck

Flandern feiert den Maler Jan van Eyck. Am 1. Februar geht es los mit der bisher größten Ausstellung zum Werk des Ausnahmekünstlers. Seine Welt hat sich auch außerhalb des Museums erhalten. » mehr

Nofretete

19.03.2020

Eintritt frei zu Nofretete: Museen locken digital

Das Coronavirus hat die Kulturszene brach gelegt. Museen sind geschlossen, Opernhäuser dicht, Konzerte abgesagt. Künstler wie Einrichtungen suchen neue Wege zum Publikum. » mehr

Beethoven in Bonn

07.03.2019

Die Region Bonn feiert ein Jahr lang Beethoven

Anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven lockt die Stadt Bonn im Jahr 2020 mit vielen Veranstaltungen rund um den Komponisten. Seine Geburtsstadt ehrt ihren berühmten Sohn mit Konzerten und Ausstellungen. » mehr

Werk von Pieter Bruegel

07.03.2019

Reise-Tipps: Flämische Meister und Matjeswochen

Ausstellungen zu Pieter Bruegel, Matjeswochen in Glücksstadt, neue Flugzeuge und Routen: Auf der Reisemesse ITB in Berlin haben die Veranstalter und Airlines viele Neuigkeiten aus der Reisewelt kundgegeben. » mehr

Louvre

06.07.2020

Mona Lisa hinter langen Zick-Zack-Absperrungen

Der Louvre ist das meist besichtigte Museum der Welt. Allein Leonardos Mona Lisa lockt Millionen Besucher jährlich an. In Zeiten von Corona muss der Louvre drastisch seine Besucherzahl reduzieren. » mehr

Teppich aus Indien

16.12.2019

Urlaub im reichsten Land der Welt

Der Wüstenstaat Katar am Persischen Golf ist winzig, sagenhaft reich und trägt 2022 die Fußball-WM aus. Nun sollen auch Touristen kommen. Wie ist Urlaub in einem Land, das sich alles leisten kann? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 11. 2017
12:40 Uhr



^