Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

 

Noch keine Eröffnungstermine für neue Museen in Abu Dhabi

Die Emirate haben seit Jahren mit sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen. Zu den kulturellen Highlights in Abu Dhabi gehört zweifellos der kürzlich eröffnete Louvre Abu Dhabi - zwei weitere Eröffnungen stehen noch aus.



Louvre in Abu Dhabi
Viele Meisterwerke sind im Louvre Abu Dhabi zu sehen. Zwei weitere Museen sollen in Abu Dhabi eröffnet werden.   Foto: Kamran Jebreili/AP/dpa

Der Louvre Abu Dhabi ist die neue Topattraktion in dem Emirat am Persischen Golf. Zwei andere dort geplante Museen lassen dagegen noch auf sich warten.

Für das Zayed National Museum und das Guggenheim-Museum für moderne Kunst gebe es noch keine konkreten Eröffnungstermine, erklärte das Abu Dhabi Department of Culture and Tourism auf Anfrage. Beide Museen sollen wie der Louvre auf der Insel Saadiyat entstehen. Nach den ursprünglichen Plänen des Emirats hätten beide bereits fertig sein sollen.

Bis Ende Oktober zählte Abu Dhabi im Jahr 2017 rund 105 000 Besucher aus Deutschland - ein Minus von vier Prozent im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum. Bereits 2016 stand ein Minus von 9 Prozent zu Buche. Der Rückgang sei auf die Terroranschläge von Paris im Herbst 2015 gefolgt, sagt Detlef Haner, Country Manager der Tourismusvertretung Abu Dhabis für Deutschland.

Neben der Reisezurückhaltung für arabische Länder hätten auch die eingeführte Hotelabgabe, ein schlechterer Wechselkurs und zuletzt der Ausfall der Air Berlin samt Nonstopverbindung ab Berlin zum Rückgang beigetragen. 

Derzeit zögen die Zahlen aber wieder an, sagt Haner. Die deutschen Gäste blieben von allen Besuchern am längsten in Abu Dhabi: im Schnitt 4,8 Tage. Anders als die absoluten Gästezahlen sei die Zahl der Gästenächte 2017 konstant geblieben. Außerdem seien 30 Prozent aller Kreuzfahrtgäste in Abu Dhabi Deutsche. 

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2017
11:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Air-Berlin Anschläge von Paris Arabische Länder Country Manager Guggenheim Museum Louvre Moderne Kunst Wechselkurs
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Joshua Tree National Park

23.05.2018

Warum es USA-Reisen derzeit schwer haben

Hurrikan in Florida, Brände in Kalifornien, das Aus von Air Berlin: Diese Ereignisse waren nicht gerade Werbung für einen Urlaub in den USA. Die Buchungen liefen lange Zeit schleppend. Wirkt noch immer ein negativer Trum... » mehr

Dubai

30.04.2019

Eröffnung von XXL-Riesenrad in Dubai vor Expo 2020 geplant

Luxusläden, Wolkenkratzer, künstliche Inseln - Dubai hat viele extravagante Highlights. Bald ist die Stadt um eines reicher: 2020 wird das höchste Riesenrad der Welt seinen Betrieb aufnehmen. » mehr

Eiffelturm in Paris

23.02.2018

Deutsche kommen nach Terroranschlägen wieder nach Paris

Nach den Terroranschlägen im Jahr 2016 ging die Anzahl von Paris-Urlaubern aus Deutschland zurück. Doch in den vergangenen Monaten zeichnet sich eine Trendwende ab. » mehr

Valencianische Institut für Moderne Kunst

13.02.2019

Für Urlauber: Kultur-Events in Valencia und Jamaika

Auf Kulturliebhaber warten in Valencia und Jamaika zwei interessante Attraktionen: ein Skulpturengarten und ein Rumfestival. In Washington wird das Spionagemuseum wiedereröffnet. » mehr

Shuttlebusse

05.06.2019

Trends beim USA-Urlaub

Donald Trump ist nicht die beste Werbung für Urlaub in den USA. Doch den Deutschen hat der US-Präsident die Reiselust nicht genommen. In manchen Nationalparks werden die Besuchermassen langsam zum Problem. » mehr

Auf der Reisemesse ITB in Berlin

06.03.2019

Der Brexit beschäftigt die Reisemesse ITB

Wie geht es weiter mit dem Brexit? Diese Frage beschäftigt auch die Tourismusbranche auf der Reisemesse ITB. Das größte Problem derzeit ist aus Sicht vieler Aussteller die andauernde Ungewissheit. Eine Unwägbarkeit ist a... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2017
11:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".