Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent

Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum Weihnachts-Shoppen ins Stadtzentrum möchte, steigt besser auf öffentliche Verkehrsmittel um.



Verschneite Straße
Am Wochenende könnte Winterwetter vielerorts den Straßenverkehr stören.   Foto: Tobias Hase/dpa/Archiv

Eine weitgehend unproblematische Lage auf Deutschlands Fernstraßen erwarten die Autoclubs ACE und ADAC für das dritte Adventswochenende. Allerdings müssen sich die Autofahrer vielerorts auf Winterwetter einstellen.

Vom 15. bis 17. Dezember könnten winterliche Bedingungen bis ins Flachland hinein für Störungen sorgen. Der Auto Club Europa (ACE) rät , spätestens jetzt die Ausrüstung des Auto entsprechend anzupassen.

Außerdem könnten Pendler am Freitagnachmittag für Verzögerungen sorgen. Geschenkeinkäufer und Weihnachtsmarktbesucher dürften dazu stärker als in den Vorwochen besonders am Samstag für verstopfte Innenstädte und Parkplatznot sorgen. Die Autoclubs raten dazu, möglichst außerhalb zu parken sowie Park-and-Ride-Angebote und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Reisende sollten am Wochenende auf folgenden Strecken mit Baustellen besonders mit Behinderungen oder Staus rechnen:

A 1 Saarbrücken - Köln - Osnabrück - Bremen

sowie Hamburg - Lübeck
A 2 Oberhausen - Dortmund
A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen
A 4 Aachen - Köln
A 5 Frankfurt - Kassel
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn
A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm, beide Richtungen
A 8 Stuttgart - Ulm
A 9 Berlin - Halle/Leipzig, beide Richtungen
A 10 Berliner Ring
A 31 Emden - Leer - Meppen - Gronau - Oberhausen
A 40 Duisburg - Essen - Dortmund
A 45 Dortmund - Hagen - Gießen, beide Richtungen
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 99 Umfahrung München

Ruhig bleiben dürfte die Lage auch auf den Transitrouten in der Schweiz und in Österreich - zumindest am Samstag und am Sonntag. Denn wie in Deutschland dürfte am Freitagnachmittag der Feierabendverkehr für Störungen sorgen. In den Innenstädten zeigt sich ebenfalls ein vorweihnachtliches Bild - und der ACE gibt «Alarmstufe rot». Auch hier gilt der Rat, möglichst öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Die Zufahrten zu den Skigebieten könnten sich kurzzeitig ebenfalls stärker füllen. Der ACE erwartet aber noch keine langen Wartezeiten. In den Alpen seien die meisten Pässe mit regulären Wintersperren nun geschlossen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 12. 2017
04:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Advent Alpenpässe Auto Club Europa Autobahnen Fahrzeuge und Verkehrsmittel Fernstraßen Stadtzentren Störungen und Störfälle Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Volle Straßen erwartet

29.10.2019

Langes Wochenende dürfte Autobahnen füllen

Regionale Feiertage verlängern das Wochenende, auch das Ende der Herbstferien in einigen Bundesländern kann den Verkehrsfluss auf den Fernstraßen zum Monatswechsel stören. Drohen deshalb lange Staus? » mehr

Verkehr im Blick

24.10.2019

Staus am ehesten im Süden und auf Rückreiserouten

Auch wenn mancherorts Ferien beginnen oder enden: Am Wochenende dürfte die Staugefahr auf den Autobahnen eher überschaubar bleiben. Zwei Autobahnen im Norden werden allerdings vollständig gesperrt. » mehr

Stau

10.10.2019

Herbsturlauber sorgen für Staugefahr

In 14 Bundesländern fahren Menschen in den Urlaub oder kommen von dort zurück. Das bedeutet: Viele Autos auf den Fernstraßen und damit immer wieder Stillstand. Wo es am Wochenende besonders eng wird. » mehr

Stau

30.09.2019

Hohes Staurisiko auf den Autobahnen

In vielen Bundesländern sind Herbstferien, dazu steht der Tag der Deutschen Einheit an. Autofahrer auf den Fernstraßen brauchen also Geduld. Immerhin: So schlimm wie im Sommer wird es wohl nicht. » mehr

Stau auf der Autobahn

23.09.2019

Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden

Mit Beginn der Herbstferien in Hessen und Rheinland-Pfalz müssen Autofahrer vor allem im Rhein-Maingebiet und auf den süddeutschen Autobahnen Richtung Alpen mit stockendem Verkehr und Staus rechnen. » mehr

Winterausflügler im Stau

24.01.2019

Wintersportrouten füllen sich wieder

In den nächsten Tagen werden sich wieder viele Wintersportler auf den Weg in die Alpen und Mittelgebirge machen. Auf den betroffenen Strecken ist daher mit Staus zu rechnen. Die übrigen Fernstraßen dürften eher leer blei... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 12. 2017
04:58 Uhr



^