Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Reiseeinschränkungen in Neuseeland wegen «Gita» möglich

Auf Neuseeland steuert ein Tropensturm zu. Urlauber sollten sich nicht nur auf eine kritische Wetterlage, sondern auch auf einen gestörten Reiseverkehr einstellen. Möglicherweise werden Flüge gestrichen.



Auckland auf Neuseeland
Neuseeland könnte einer der schlimmsten Stürme seit Jahrzehnten treffen. Beeinträchtigungen für Urlauber sind möglich.   Foto: Julia Kirchner

Reisende in Neuseeland müssen sich in den kommenden Tagen auf Einschränkungen gefasst machen. In der Nacht zum Dienstag (20. Februar/Ortszeit) soll der Tropensturm «Gita» auf das Land im Südpazifik treffen.

Die Behörden rechnen mit Starkregen, der zu Erdrutschen und Überflutungen in den Küstenregionen führen könnte. Auch Beeinträchtigungen des Reiseverkehrs seien möglich, erklärt das Auswärtige Amt in seinen  Reise- und Sicherheitshinweisen .

Die Fluggesellschaft Air New Zealand richtete sich darauf ein, dass Flüge gestrichen werden müssen. Sie empfahl Passagieren, Reisen möglichst bis Donnerstag zu verschieben. Pauschalreisende wenden sich am besten an ihren Veranstalter. Nach Angaben der Wetterbehörden ist «Gita» einer der schlimmsten Stürme in der Region seit Jahrzehnten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2018
12:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Air New Zealand Auswärtiges Amt Erdrutsche Flugausfälle Flüge Passagiere Passagiere und Fahrgäste Reiseverkehr Tropische Wirbelstürme Urlauber Wetterlagen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hamburg Hauptbahnhof

10.02.2020

Ausfälle durch Sturm: Was Bahn- und Fluggäste wissen müssen

Fluggäste werden umgebucht, Bahnfahrer können ihr Ticket zurückgeben oder später nutzen: Orkantief «Sabine» hat viele Reisepläne durcheinandergewirbelt. Verkehrsunternehmen zeigen sich kulant. » mehr

Streiks bei British Airways

09.09.2019

Streik bei British Airways - Tipps für Betroffene

Pilotenstreik bei British Airways: Die Airline streicht nahezu alle Fölüge. Was heißt das für betroffene Passagiere? » mehr

Badestrand in Ägypten

19.02.2020

Charterflug-Rückreise aus Ägypten kann Probleme machen

Per Linienflug nach Kairo und später mit einer Chartermaschine von Hurghada zurück nach Deutschland: Eine solche Kombination ist in Ägypten nicht unproblematisch. Das liegt an einem Gesetz. » mehr

U-Bahn in China

30.01.2020

Bei ausgefallenen China-Reisen bekommen Kunden Geld zurück

Wegen des Coronavirus sagen viele Veranstalter ihre kommenden China-Reisen ab. Betroffene Urlauber bekommen zwar ihr Geld zurück. Doch wie sieht es mit zusätzlichem Schadenersatz aus? » mehr

Geld zurück

10.12.2019

Shy-Abkommen regelt Fluggastrechte in der Türkei

Der Flug fällt aus oder verspätet sich stark: Passagiere in der EU können dann oft auf Entschädigung hoffen - bis zu 600 Euro sind drin. Was kaum einer weiß: So eine Regelung gibt es auch in der Türkei. » mehr

Lufthansa ändert Regeln für Vielflieger

22.11.2019

Lufthansa ändert Regeln für Vielflieger

Mit ausgeklügelten Loyalitätssystemen versuchen auch Airlines, ihre Kunden an sich zu binden. Unter strenger Beobachtung der Vielflieger schraubt nun die Lufthansa an ihrem Programm «Miles & More». » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2018
12:18 Uhr



^