Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

ITB: Knapp 4,5 Millionen deutsche Urlauber auf Mallorca

Wer hätte das gedacht? Die deutschen Urlauber stellen fast die Hälfte aller Mallorca-Besucher. Diese und weitere interessante Reise-Zahlen über die Baleraren hat das Spanische Fremdenverkehrsamt gerade auf der Reisemesse ITB bekannt gegeben.



Urlaub auf Mallorca
Rund die Hälfte der deutschen Urlauber auf Mallorca kam im Rahmen einer Pauschalreise auf die Insel, die andere Hälfte organisierte sich Flug und Unterkunft selbst.   Foto: Stephanie Schuster

Rund 4,5 Millionen Urlauber aus Deutschland sind im Jahr 2017 nach Mallorca gereist. Das bedeutet ein Plus von 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Spanische Fremdenverkehrsamt auf der Reisemesse ITB  in Berlin (7. bis 11. März) mit.

Damit stellten die Urlauber aus Deutschland fast die Hälfte aller Mallorca-Besucher (10,3 Millionen). Auf die weiteren Balearen-Inseln wie Menorca, Ibiza und Formentera reisten zusammen knapp 400 000 deutsche Urlauber. Rund die Hälfte der Balearen-Urlauber kamen im Rahmen einer Pauschalreise, die andere Hälfte stellte sich die Reise individuell zusammen.

Zweitbeliebtestes Urlaubsziel der Deutschen in Spanien waren die Kanarischen Inseln mit 3,12 Millionen Urlaubern - ein Plus von 3,4 Prozent. Auf Platz eins lag hier Gran Canaria vor Fuerteventura, Teneriffa, Lanzarote und La Palma. Insgesamt reisten 11,89 Millionen Deutsche im Jahr 2017 nach Spanien, ein Zuwachs von 6 Prozent.

Vor allem auf Mallorca gibt es angesichts der großen Zahl an Touristen immer wieder Proteste der einheimischen Bevölkerung. Auf der ITB erklärte Francina Armengol Socias, Regierungspräsidentin der Balearen, dass man auch deshalb an einem neuen Tourismusmodell arbeite. «Bei diesem neuen Modell ist der Schlüsselpunkt das Gleichgewicht zwischen der Zufriedenheit des Besuchers und dem Wohlbefinden des Bewohners, zwischen touristischer Attraktion und Schutz der Umwelt.» Im Mittelpunkt stehe eine Verbesserung der Qualitätsstandards, der Fokus liege zum Beispiel auf Gastronomie, Sport und Kultur sowie der Erweiterung von Naturparks.

Daneben will Mallorcas Regierung den Transport mit Bussen und öffentlichen Verkehrsmitteln ausbauen und die Inseln zu einer der Gegenden mit den meisten Ladestationen für elektrische Fahrzeuge machen. Schon seit längerem versucht sie auch, mehr Besucher im Winter anzulocken. «Better in winter» lautet der Werbeslogan.

Seit Juli 2016 müssen Urlauber auf den Balearen eine Touristenabgabe zahlen. Laut Tourismusministerin Isabel Busquets sind dadurch schon rund 100 Millionen Euro zusammengekommen. Sie seien unter anderem für Umweltschutz und den Erhalt des kulturellen Erbes verwendet worden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2018
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fremdenverkehrsämter Pauschalreisen Reisemessen Umweltschutz Urlauber Urlaubsziele Werbesprüche Ziele
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Philipp Wagner

30.07.2019

Fünf Gründe für eine Busreise

Mit dem Bus in den Urlaub - das ist doch eher was für in die Jahre gekommene Rentner, könnte man meinen. Stimmt aber nicht. Die Pauschalreise mit dem Reisebus ist viel besser als ihr Image. » mehr

Strand auf Mallorca

11.12.2019

Kunden mit Pauschalreise meist zufrieden

Vertrauen die Urlauber nach der Pleite von Thomas Cook noch der Pauschalreise? Eine neue Umfrage gibt Antworten. » mehr

Tourismus auf Mallorca

29.11.2019

Kunden halten Pauschalreise bislang die Treue

Der Zusammenbruch von Thomas Cook jagt Schockwellen durch die erfolgsverwöhnte Tourismusindustrie. Hat die Pauschalreise noch eine Zukunft? Wie geht es weiter beim Ferienflieger Condor? » mehr

Ein Waran im Komodo-Nationalpark

06.12.2019

1000-Dollar-Gebühr für Komodo-Nationalpark kommt 2021

Die Entscheidung ist getroffen: Der Komodo-Nationalpark in Indonesien mit seinen Echsen wird richtig teuer - aber noch nicht so bald. » mehr

Blick auf einen Strand von Aruba

26.11.2019

Karibikinsel Aruba verbietet bestimmte Sonnencremes

Nicht jede Sonnencreme ist gut für die Unterwasserwelt. Eine Insel in der Karibik setzt deshalb ein Verbot für bestimmte Produkte durch - und noch ein Umweltlaster soll verschwinden. » mehr

Ökosiegel im Tourismus

19.11.2019

Unterwegs im touristischen Ökolabel-Dschungel

Im Tourismus wollen sich immer mehr Anbieter als «grün» vermarkten. Doch bei den vielen Siegeln auf dem Markt ist es schwer, den Überblick zu behalten. Eine Orientierungshilfe für Urlauber. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2018
12:34 Uhr



^