Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Hauptroute ins Skigebiet Serfaus für Wochen gesperrt

Wegen heruntergegangener Felsen auf der Landesstraße L19 ist das Tiroler Skigebiet Serfaus derzeit nur über eine Forststraße erreichbar. Bis die Hauptroute wieder befahrbar ist, wird es noch einige Wochen dauern.



Skigebiet Serfaus
Ins Skigebiet Serfaus in Tirol führt derzeit nur eine Forststraße. Die Landesstraße L19 wurde wegen eines Steinschlag gesperrt.   Foto: Christian Bruna/Archiv

Nach einem Felssturz wird die Hauptzufahrt in das Tiroler Skigebiet Serfaus mindestens eineinhalb Monate lang gesperrt bleiben. Das gab das Land Tirol in Innsbruck bekannt.

Allerdings soll bis zum Wochenende eine Ersatzroute fertiggestellt werden. «Allen Urlaubern, die ab Samstag anreisen, steht somit eine problemlose Verbindung zu ihrer Unterkunft zur Verfügung», hieß es in einer Mitteilung der Tourismusregion Serfaus-Fiss-Ladis.

Bis die L286 als Ersatzstraße geöffnet wird, können Gäste Shuttle-Busse in Anspruch nehmen, die zwischen der Gemeinde Prutz und den drei schwer erreichbaren Skiorten fahren. Derzeit machen dort rund 12 000 Touristen Urlaub.

Am Montag (12. März) stürzten Felsen auf die Landesstraße L19 und blockierten somit die Hauptroute nach Serfaus. Nach Erkenntnissen von Geologen drohen weitere 5000 Kubikmeter Gestein abzustürzen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 03. 2018
12:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Skigebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Eröffnung der Flexenbahn

04.11.2019

Wie Skigebiete um ihre Gäste buhlen

Neue Pisten zu erschließen, wird in den Alpen zunehmend schwierig. Stattdessen setzen die Gebiete auf mehr Komfort und Zusammenschlüsse. Aber Größe ist nicht alles. Und: Der Sommer holt auf. Wie das? » mehr

Charmieux-Sessellift im Gebiet Le Grand-Bornand

29.10.2019

Die Alpen-Skigebiete rüsten weiter auf

Wintersportler mögen lange Warteschlangen ebenso wenig wie alte Sessellifte. In den Alpen eröffnen daher auch in diesem Winter viele neue Anlagen. Eine abgebaute Seilbahn fährt weiter - in den Anden. » mehr

Staufrei Ende März

28.03.2019

Autofahrer kommen meist staufrei durchs Wochenende

Staufrei durchs Land: das letzte Märzwochenende dürfte zumindest auf den Autobahnen entspannt verlaufen. Wer zum Saisonende noch mal in die Skigebiete der Alpen möchte, hat gute Chancen, rechtzeitig auf den Brettern zu s... » mehr

Am Kitzsteinhorn

08.03.2019

Weitere Skigebiete in Österreich wachsen zusammen

Wie vielfältig ist ein Skigebiet? Diese Frage stellen sich viele Wintersportler bei der Auswahl ihres Urlaubsort. Und die Regionen reagieren. Im Winter 2019/20 gibt es im Salzburger Land zum Beispiel zwei spektakuläre ne... » mehr

Dichter Verkehr erwartet

28.02.2019

Wintersportler und Faschingsfans füllen die Straßen

Die Straßen werden voll: In einigen Bundesländern und in den Niederlanden gehen am Wochenende die Winterferien zu Ende. Zudem wird ein Besucheransturm auf die Skigebiete der Alpenregion sowie die Karnevalshochburgen Köln... » mehr

Meransen

14.02.2019

Pistenfreuden im Gitschberg Jochtal

Kleine Skigebiete haben es nicht leicht, sich zu behaupten. Die Region Gitschberg Jochtal am Eingang des Südtiroler Pustertals beweist, dass die Kleinen sehr wohl eine Chance gegen die Ski-Riesen haben - und Wintersportl... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 03. 2018
12:45 Uhr



^