Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

 

Viele Hotels und Pauschalreisen schon für den Winter buchbar

Schon vor dem Sommer wieder an die kalte Jahreszeit denken? So machen es die Reiseveranstalter. Viele Hotels und Pauschalreisen für den Winter 2018/19 sind bereits buchbar - und damit lange, bevor die Kataloge in den Reisebüros liegen.



Mauritius
Mauritius im Indischen Ozean ist ein Traumziel, um dem deutschen Winter zu entfliehen. Die Reiseveranstalter haben schon viele Hotels auf der Insel für die Saison 2018/19 in ihren Buchungssystemen freigeschaltet.   Foto: Simone A. Mayer

Viele Urlauber denken gerade sehnsüchtig an den Sommerurlaub. Doch die Reiseveranstalter sind einen Schritt weiter: Sie haben für den Winter 2018/19 bereits viele Hotels und Pauschalreisen in Europa und vor allem auf der Fernstrecke zur Buchung freigeschaltet. Ein Überblick:

Tui: Bei Deutschlands größtem Reiseveranstalter sind für den nächsten Winter schon viele Hotels und Pauschalreisen buchbar, sowohl in Europa als auch in der Ferne - etwa in der Karbik, im Indischen Ozean, in Thailand, den Emiraten, USA, Kanada, Australien, Neuseeland und um südlichen Afrika. In den kommenden Wochen würden weitere Unterkünfte und Ziele buchbar, so Tui. Der Großteil der Reisen für den Sommer 2019 werde ab September 2018 buchbar sein.

Thomas Cook Signature und Neckermann: Nach Angaben von Thomas Cook sind derzeit 30 Prozent des Winterprogramms freigeschaltet und damit für Urlauber buchbar. Diese Zahl erhöhe sich täglich. Auch einige Rundreisen auf der Fernstecke etwa in Mexiko, Kuba, Südafrika, Südamerika, Thailand und Sri Lanka seien bereits freigeschaltet. Die Winterkataloge erscheinen ab Juni 2018.

DER Touristik: Bei dem Veranstalter mit den sechs Marken Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen und Travelix sind ebenfalls schon zahlreiche Hotels und Reisen für den nächsten Winter buchbar - etwa auf den Kanaren, Balearen und Malediven. Die Angebote für Australien, Neuseeland, Russland und die Südsee, alle Hotels auf Mauritius und La Réunion sowie Dertour-Städtereisen in Europa sind schon komplett buchbar. Ausgewählte Hotels und Rundreisen im Sommer 2019 sind ebenfalls schon freigeschaltet.

FTI: Der Münchner Reiseveranstalter hat rund vier Monate vor dem Erscheinen der Winterkataloge bereits «einen großen Teil» der Unterkünfte in einigen Destinationen zur Buchung freigegeben - etwa auf Malta, in Marokko, Tunesien, Ägypten, Spanien und im Orient. Auf der Fernstrecke können Urlauber bereits viele Reisen in die USA, nach Kanada, Australien, Neuseeland, Asien, Südafrika sowie in die Karibik und im Indischen Ozean buchen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 03. 2018
13:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC DER Touristik Hotels Pauschalreisen TUI AG Thomas Cook AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Thomas Cook Pleite

31.12.2019

Wie sicher ist die Pauschalreise?

Die Thomas-Cook-Pleite war ein Schlag ins Gesicht vieler Urlauber: Die Reise abgesagt, das Geld erstmal weg. Dabei galten Pauschalreisen stets als sicher. Stimmt das noch zum Start ins Reisejahr 2020? » mehr

Tourismus auf Mallorca

29.11.2019

Kunden halten Pauschalreise bislang die Treue

Der Zusammenbruch von Thomas Cook jagt Schockwellen durch die erfolgsverwöhnte Tourismusindustrie. Hat die Pauschalreise noch eine Zukunft? Wie geht es weiter beim Ferienflieger Condor? » mehr

Deutsche Zentrale von Thomas Cook

01.10.2019

Zurich: Keine volle Erstattung für Thomas-Cook-Kunden

Ein Großteil der Pauschalurlauber der insolventen deutschen Thomas Cook ist inzwischen wieder zurückgekehrt. Bitter sind die Folgen auch für Kunden, die ihre Reise wegen der Turbulenzen gar nicht erst antreten konnten. » mehr

Thomas Cook

12.11.2019

Was Thomas-Cook-Kunden tun können

Der insolvente Reiseveranstalter Thomas Cook hat nun auch Reisen für 2020 abgesagt - für viele Urlauber platzen damit die Reisepläne für das kommende Jahr. Wie Betroffene jetzt reagieren können. » mehr

Sie bucht eine Reise, er packt

24.09.2019

Tipps für kurzfristige Buchungen

Kurz vor den Herbstferien geht der Reisekonzern Thomas Cook pleite. Die Urlaubspläne vieler Menschen werden damit über den Haufen geworfen. Immerhin: Andere Veranstalter haben noch Kapazitäten. » mehr

Strandurlaub am Mittelmeer

26.02.2019

Wie bewährt sich das neue Pauschalreiserecht?

Wer nur ein Hotel bucht, bekommt trotzdem Insolvenzschutz wie bei einer Pauschalreise: Das bieten einige große Veranstalter wegen des neuen Reiserechts. Eine unsaubere Lösung, bemängeln Experten. Mancher Anbieter hat wie... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 03. 2018
13:47 Uhr



^