Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Bei Thomas Cook ist Hotelbuchung keine Pauschalreise mehr

Seit das neue Reiserecht gilt, sichern große Reiseveranstalter auch einzelne Hotelbuchungen wie Pauschalreisen ab. Einige Experten halten das für rechtlich fragwürdig. Jetzt rudert ein Anbieter zurück.



Thomas Cook
Bei Thomas Cook gilt ab dem 1. September eine Hotelbuchung nicht mehr als Pauschalreise.   Foto: Sebastian Kahnert/Symbolbild

Thomas Cook sichert einzelne Hotelbuchungen künftig doch nicht mehr wie Pauschalreisen ab. Wegen der Rechtsunsicherheit würden Nur-Hotel-Buchungen ab 1. September wieder als Einzelleistung vertrieben, teilt der Veranstalter mit.

Urlauber erhalten dann keinen Sicherungsschein mehr, wenn sie bei Thomas Cook Signature oder Neckermann Reisen nur das Hotel buchen.

Eine Pauschalreise besteht rechtlich aus mindestens zwei Leistungen für die gleiche Reise, etwa Flug und Hotel. Ein Sicherungsschein ist dann gesetzlich vorgeschrieben und die Reise gegen eine Insolvenz des Veranstalters abgesichert. Geht der Anbieter pleite, bekommt der Urlauber sein angezahltes Geld zurück.

Große Reiseveranstalter wie Tui, Thomas Cook und DER Touristik hatten in diesem Sommer damit begonnen, auch einzelne Leistungen wie Hotelbuchungen als Pauschalreisen abzusichern. Sie kombinieren zum Beispiel die Hotelbuchung künstlich mit einem Servicepaket, das aus Krisenmanagement, Reiseleiterservice und Betreuung besteht. Hintergrund ist das neue Reiserecht, das seit 1. Juli gilt. Doch Juristen haben Zweifel, ob die Konstruktion rechtens ist.

Tui will an der neuen Praxis festhalten. Man biete auch einzelne Hotelbuchungen zusammen mit dem «Tui Plus Paket» als echte Pauschalreisen an, so der Veranstalter. Das entspreche in der Form voll und ganz der gesetzlichen Vorgabe.

Die Pauschalreise ist gesetzlich gut abgesichert: Der Urlauber bekommt bei Insolvenz des Veranstalters sein Geld zurück, wird bei Krisen vor Ort durch einen Reiseleiter betreut, kann bei Mängeln den Reisepreis mindern und Schadenersatz verlangen. Eine Betreuung im Rahmen des «Sunny Heart Pakets» will Thomas Cook künftig weiterhin auch Kunden nur mit einer Hotelbuchung bieten. Dies soll ein Mehrwert gegenüber Hotel-Buchungsplattformen sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2018
10:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DER Touristik Hotelreservierungen Pauschalreisen Reiserecht Reiseveranstalter Thomas Cook AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Deutsche Zentrale von Thomas Cook

01.10.2019

Zurich: Keine volle Erstattung für Thomas-Cook-Kunden

Ein Großteil der Pauschalurlauber der insolventen deutschen Thomas Cook ist inzwischen wieder zurückgekehrt. Bitter sind die Folgen auch für Kunden, die ihre Reise wegen der Turbulenzen gar nicht erst antreten konnten. » mehr

Sabine Fischer-Volk

26.02.2019

Wie bewährt sich das neue Pauschalreiserecht?

Wer nur ein Hotel bucht, bekommt trotzdem Insolvenzschutz wie bei einer Pauschalreise: Das bieten einige große Veranstalter wegen des neuen Reiserechts. Eine unsaubere Lösung, bemängeln Experten. Mancher Anbieter hat wie... » mehr

Paar am Flughafen

18.10.2019

Geänderte Flugzeit kann ein Mangel sein

Reisestress statt Cocktail am Pool: Wenn sich der Urlaubsflug mehrere Stunden in den Abend verschiebt, ist das ärgerlich. Doch Pauschalurlauber können Geld zurückverlangen. » mehr

Justitia

15.08.2019

Frust über falsches Hotelzimmer kein Grund für Schadenersatz

Schnarcher im Mehrbettzimmer können den Schlaf rauben - und der Frust ist besonders groß, wenn man exakt diese Situation durch die Hotelbuchung vermeiden wollte. Schadenersatz gibt es dann aber nicht. » mehr

Thomas Cook Logo an einem Schaufenster

04.10.2019

Lieblingshotel bei einem Veranstalter finden

Wer sein Lieblingshotel bisher stets bei Thomas Cook oder Neckermann Reisen gebucht hat, kann dort wahrscheinlich auch weiterhin Urlaub machen. Die Suche bei anderen Veranstaltern kann sich lohnen. » mehr

Flughafen Hamburg

08.08.2019

Keine doppelte Entschädigung bei Flugverspätung

Stark verspätete Verkehrsmittel sind besonders auf Urlaubsreisen ärgerlich. Für Fluggäste gibt es immerhin Entschädigungen bis zu 600 Euro oder individuellen Schadenersatz. Wer beides will, stößt aber an Grenzen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2018
10:42 Uhr



^