Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Visafreiheit für deutsche Touristen in Usbekistan

Wer nach Usbekistan reisen möchte, hat es ab Mitte Januar leichter: Für Deutsche sind dann Urlaubs-Aufenthalte von bis zu 30 Tagen in dem asiatischen Land ohne Visum möglich.



Barak-Khan-Medrese in Taschkent
Die Barak-Khan-Koranschule (Medrese) aus dem 16. Jahrhundert ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.   Foto: Friedemann Kohler

Deutsche Touristen sollen von Mitte Januar an für eine begrenzte Zeit ohne Visum nach Usbekistan reisen können.

Die Visapflicht für touristische Aufenthalte von bis zu 30 Tagen Dauer werde zum 15. Januar aufgehoben, teilte das Staatskomitee für Tourismus der Ex-Sowjetrepublik in der Hauptstadt Taschkent mit. Eigentlich sollte diese Regelung erst 2021 greifen.

Für einige Länder galt sie bereits seit Februar vergangenen Jahres. Das habe sich positiv auf den Tourismus ausgewirkt, hieß es der Mitteilung, über die mehrere Medien berichteten.

Nach Angaben der Behörden besuchten im vergangenen Jahr rund 18.000 Deutsche das Land in Zentralasien. Im Jahr zuvor seien es noch 7200 gewesen. Usbekistan will mit der Visa-Erleichterung nach eigenen Angaben mehr Investoren anlocken, den Tourismus ankurbeln sowie den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch fördern.

Eine weitere tourismusfördernde Maßnahme ist ein von Staatschef Schawkat Mirsijojew unterzeichnetes Dekret, dass es nun auch unverheirateten Paaren erlaubt, in Hotels zu übernachten. Die Behörden der Ex-Sowjetrepublik haben nach einem Bericht der nationalen Nachrichtenagentur entsprechende Beschränkungen aufgehoben. Die nun gekippte Regelung hatte demnach Prostitution verhindern und den «verkommenen Lebensstil» junger Menschen bekämpfen sollen. So habe es als aufrührerisch gegolten, wenn nicht verheiratete Paare Hotelzimmer buchen wollten, hieß es. Die Mehrheit der Menschen in Usbekistan sind muslimischen Glaubens.

Seit 2016 regiert Staatschef Schawkat Mirsijojew das Land. Er betreibt politische und wirtschaftliche Reformen und hat internationale Kontakte ausgeweitet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
10:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Regierungschefs Touristen Visum
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Feine Speisen

17.09.2020

Das Visum gibt's am Bahnhof - und Lenin überall

Tiraspol - wo ist das denn? Die eigenartige Stadt liegt in einem Land in Osteuropa, das niemand anerkennt, und verehrt die Helden der Sowjetunion. Grund genug für einen Besuch vor Ort. » mehr

Urlaub in Thailand

15.09.2020

Thailand will wieder Langzeit-Touristen ins Land lassen

Thailand hat wegen der Corona-Krise bereits seit Monaten die Grenzen für ausländische Touristen geschlossen. Ab Oktober dürfen möglicherweise wieder die ersten Urlauber einreisen. Welche Bedingungen müssen sie erfüllen? » mehr

Selina Springer und Nico Eckhardt

23.03.2020

Eindrücke aus einem berühmten Backpackerviertel

Für viele junge Backpacker darf auf einer Tour durch Asien die Khao San Road in Bangkok nicht fehlen. Kein Wunder also, dass sich immer noch eine Großzahl an Gästen dort befindet. Doch wie ist nun die Stimmung auf Thaila... » mehr

Fingerabdruck

09.12.2019

China verlangt Fingerabdrücke für Visum

China verlangt schon jetzt viele persönliche Daten von Reisenden, die das Reich der Mitte besuchen wollen. Nun geht das Land noch einen Schritt weiter. » mehr

Eine Katze döst im Schatten

01.09.2020

Tanger ist eine Stadt zwischen zwei Welten

Tanger ist eine spannende Alternative zum Klassiker Marrakesch. Spannend und authentisch ist das Labyrinth der Altstadtgassen - und die Begegnungen mit den Menschen dort. » mehr

Mitten im Dschungel

14.11.2019

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Wer tropischen Regenwald wie aus dem Bilderbuch erleben möchte, sollte sich auf den Weg nach Tortuguero im Nordosten Costa Ricas machen. Doch das Dschungelparadies in Zentralamerika ist in Gefahr. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
10:18 Uhr



^