Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Pulverschneeparadies und Lawinengefahr in den Alpen

Nach ergiebigen Schneefällen melden die Skigebiete in den Alpen vielerorts meterhohe Schneedecken - für einige Wintersportler bedeutet das ideale Bedingungen, für viele aber auch große Einschränkungen.



Skifahrer in den Alpen
Während einige Skigebiete in den Alpen wegen Lawinengefahr gesperrt sind, herrschen auf anderen Pisten für den Wintersport beste Bedingungen.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Illustration

Die deutschen Alpen sind ein «Pulverschneeparadies», wie der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) mitteilt. Die geöffneten und gesicherten Pisten seien im Top-Zustand. Dies gilt jedoch nicht überall.

Wegen Lawinengefahr sind einige Gebiete teilweise oder ganz gesperrt. Allerdings stufte der Lawinenwarndienst Bayern in München die Gefahr für Freitag (11. Januar) nur noch für die Berchtesgadener Alpen als groß ein, das ist die zweithöchste von fünf Gefahrenstufen. Für den übrigen Alpenraum gelte erhebliche Gefahr, also Warnstufe 3.

In den vergangenen Tagen waren die Fachleute flächendeckend von einer großen Lawinengefahr ausgegangenen, was Stufe 4 entspricht. Sie warnten aber nun weiterhin: «Aufgrund der möglichen großen Reichweiten von Lawinen erfordern Unternehmungen im Gebirge zur Zeit besondere Vorsicht und überlegte Routenwahl.»

Die Hauptgefahr geht demzufolge weiter von großen bis sehr großen Lockerschnee- und Schneebrettlawinen aus, die sich durch Neuschnee auf die Altschneedecke und verstärkt durch die Sonneneinstrahlung am Freitag von selbst lösen können. Abgehende Lawinen könnten in der Sturzbahn auf tiefere Schneeschichten durchgreifen und bis in die Tallagen vorstoßen. Auch hangnahe Verkehrs- und Wanderwege unterhalb der Waldgrenze seien gefährdet. «Die Triebschneeansammlungen sind von lockerem Neuschnee überdeckt und schwer zu erkennen», hieß es.

Auch in den Mittelgebirgen kam viel Schnee herunter. Vor allem im Bayerischen Wald herrschen den Angaben nach gute Bedingungen. Auch Langläufer profitieren von gut präparierten Loipen. Auf der Website www.seilbahnen.de gibt es aktuelle Informationen über mögliche Einschränkungen in den deutschen Skigebieten.

In Österreich sind die Zufahrtsstraßen zu vielen Orten wegen Lawinengefahr gesperrt, zum Teil sitzen Touristen fest. Und nach Angaben von Meteorologen droht weiterer Neuschnee. Einige Gebiete sind laut VDS geschlossen, in anderen ist der Liftbetrieb teilweise einschränkt. Das Problem liegt aber oft schon in der Anfahrt zu den Gebieten: Sie ist in einigen Fällen schwierig bis unmöglich.

Immerhin: Wer später im Winter in die Alpen fährt, darf wohl gute Pistenverhältnisse erwarten. Die großen Schneemengen sorgen für eine hohe Schneeunterlage und damit auch bei Tauwetter noch für befahrbare Pisten, lautet die Einschätzung österreichischer Tourismus-Experten.

Entspannt ist die Lage in Frankreich, der Schweiz und im italienischen Südtirol. Die Pistenverhältnisse sind dort meist gut.

Ausgewählte Schneehöhen im Tal und auf dem Berg in Zentimetern sowie die Länge der gespurten Langlaufloipen in Kilometern im Überblick:

Schneehöhen in Deutschland:

Ort Schneehöhe im Tal in Zentimetern Schneehöhe auf dem Berg in Zentimetern Länge der gespurten Langlaufloipe in Kilometern
Garmisch-Partenkirchen 60 170 0
Zugspitze 60 325 -
Sudelfeld 90 260 48
Fellhorn-Kanzelwand 40 120 66
Nebelhornbahn Oberstdorf 60 270 66
Feldberg / Schwarzwald 32 61 48

Schneehöhen in Österreich:

Ort Schneehöhe im Tal in Zentimetern Schneehöhen auf dem Berg in Zentimetern Länge der gespurten Langlaufloipe in Kilometern
Turracher Höhe 50 80 11
Bad Gastein / Ski amade 60 110 16
Kitzsteinhorn Kaprun 120 360 35
Saalbach Hinterglemm Leogang 120 280 23
Kitzbühel - Kirchberg 68 103 68
Planai - Schladming - Ski amade 100 170 -
Ischgl 60 140 -
Mayrhofen - Zillertal 40 160 -
Tux - Finkenberg 80 275 14
Sölden 82 332 8
Lech Zürs am Arlberg 180 230 14
Silvretta Montafon 70 195 -

Schneehöhen in der Schweiz:

Ort Schneehöhe im Tal in Zentimetern Schneehöhen auf dem Berg in Zentimetern Länge der gespurten Langlaufloipe in Kilometern
Adelboden-Lenk 21 70 7
Zermatt 7 160 0
Davos Klosters 85 200 27
4 Vallées 25 160 -

Schneehöhen in Italien:

Ort Schneehöhe im Tal in Zentimetern Schneehöhen auf dem Berg in Zentimetern Länge der gespurten Langlaufloipe in Kilometern
Alta Badia 10 15 6
Ortler Skiarena 20 170 -
Kronplatz 20 35 34

Schneehöhen in Frankreich:

Ort Schneehöhe im Tal in Zentimetern Schneehöhen auf dem Berg in Zentimetern Länge der gespurten Langlaufloipe in Kilometern
Méribel 32 125 49
Les 2 Alpes 30 100 0
Val Thorens 90 139 0
Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
11:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Lawinen Lawinengefahr Loipen Neuschnee Schneefälle Skigebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ein Helikopter bei einer Gruppe von Skifahrern

05.10.2018

Zehn besondere Skigebiete in Kanada

Kanada ist für Skifahrer und Snowboarder das gelobte Land. Vor allem der Westen lockt mit hervorragenden Skigebieten, Cat- und Heliskiing. Zehn Meter Neuschnee pro Jahr sind hier keine Seltenheit. » mehr

Lawinen-Warnschild auf dem Wildkogel

15.01.2019

Wetterlage in den Alpen: Womit Urlauber rechnen müssen

Im Allgäu treffen Schneemassen ein Hotel, das Touristenziel Saalbach-Hinterglemm ist nicht erreichbar: In den Alpen herrscht weiter hohe Lawinengefahr. Andernorts bringen Regen und Tauwetter neue Probleme. » mehr

Skitourengeher

09.01.2019

Neuschnee - tödliche Gefahr in den Bergen

Fallen in den Alpen große Mengen Neuschnee, steigt die Lawinengefahr. Ist dann auch das Unfallrisiko höher, wenn man sich jenseits der Piste bewegt? » mehr

Schnee in Bayern

10.01.2019

Skifahrer gehen bei Extremwetterlage leer aus

Nach heftigen Schneefällen herrscht in vielen Alpenregionen Lawinengefahr. Einige Pisten sind daher geschlossen. Bekommen Skifahrer nun das Geld für den Skipass zurück? » mehr

Skigebiet

21.12.2018

Weiße Weihnachten in den Alpen

Gute Nachrichten für Skifahrer: Viel Neuschnee sorgt für tolle Bedingungen auf den Pisten, auch in Deutschland. Noch vor Weihnachten werden weiter Skigebiete geöffnet. » mehr

Skisaison auf der Zugspitze

14.12.2018

Wie viel Schnee die Skiorte zu bieten haben

Die Skisaison in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat gut begonnen. Auf dem Feldberg im Schwarzwald und den bayerischen Alpen gibt es Neuschnee. In der Schweiz sind bereits die Hälfte aller Skigebiete geöffnet. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
11:23 Uhr



^