Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Viele Skigebiete in Bayern und Österreich geschlossen

An Schnee mangelt es nicht. Ganz im Gegenteil: Es ist einfach zuviel der weißen Massen da und die Lawinengefahr ist vielerorts zu hoch. Daher bleiben zurzeit zahlreiche Skigebiete in Bayern und Österreich geschlossen.



Gondel mit Skifahrern
Wegen des Schneechaos bleiben viele Skipisten gesperrt.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Lawinengefahr, Wind, Schneebruch: In vielen Skigebieten Bayerns standen am Montag die Lifte still und auch in Österreich sind rund die Hälfte der Skigebiete nicht in Betrieb.

In Deutschlands höchstem Skigebiet an der Zugspitze blieben die Anlagen geschlossen. In den anderen Skigebieten bei Garmisch-Partenkirchen konnten Skifahrer nur in den niedrigen Lagen ihre Schwünge ziehen. Im Skigebiet Oberstdorf und Kleinwalsertal liefen am Montag von 48 Liften nur 18.

In den Skigebieten am Sudelfeld und am Spitzingsee standen die Lifte komplett; unter anderem zum Spitzingsee war die Zufahrt wegen Lawinensprengungen gesperrt. Am Brauneck liefen nur Lifte in unteren Lagen. «Bei uns ist es vor allem die Schneelast auf dem Bäumen», sagte eine Sprecherin des Ski- und Bergbahnverbundes Alpen Plus. Ein Baum sei auf das Seil einer Liftanlage gefallen, andere Bäume seien in die Piste gestürzt. «Wir hoffen, dass wir Mitte oder Ende der Woche wieder in Betrieb gehen können.»

Auch in den ostbayerischen Skigebieten sind Pisten und Loipen gesperrt, unter anderem am Großen Arber standen die Lifte still. Wann die Pisten wieder freigegeben werden, konnte ein Sprecher des Tourismusamtes in Bodenmais noch nicht abschätzen. Das entscheide sich von Tag zu Tag. Gleiches gilt für das dortige Langlaufzentrum am Bretterschachten. Die Schneebruchgefahr sei zu groß.

In Sankt Englmar (Kreis Straubing-Bogen) waren am Montag Skipisten und Loipen ebenfalls nicht benutzbar. Ab Dienstag sollten einige Lifte wieder in Betrieb gehen, sagte eine Tourismus-Sprecherin. Die Höhenloipe am Hirschenstein bleibe vorerst gesperrt, kleinere Loipen sollen von Dienstag an freigegeben werden.

Fast die Hälfte der Skipisten in Österreich ist nach Angaben des Skiportals skiresort.de aufgrund der Wetterverhältnisse und der teils sehr großen Lawinengefahr geschlossen. Komplett still standen die Lifte am Montag in kleinen Skigebieten wie der Planneralm, dem Gebiet am Hochkar sowie der Region Loser-Altaussee, wie auf den Internetseiten der Gebiete gemeldet wurde.

In den großen Skigebieten waren ebenfalls viele Pistenabschnitte nicht befahrbar. So waren in der Skiregion Arlberg laut eigener Webseite zeitweise nur 49 von 306 Pistenkilometer geöffnet, in der Skiregion Sölden waren es gerade einmal 15 von 140 Kilometern. In Saalbach-Hinterglemm waren 40 von 69 Liften in Betrieb und 62 von 114 Kilometern Piste befahrbar. Insgesamt gibt es laut skiresort.de knapp 7000 Kilometer Skipiste in ganz Österreich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Skigebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mit dem Glemmtal verbunden

04.11.2019

Wie Skigebiete um ihre Gäste buhlen

Neue Pisten zu erschließen, wird in den Alpen zunehmend schwierig. Stattdessen setzen die Gebiete auf mehr Komfort und Zusammenschlüsse. Aber Größe ist nicht alles. Und: Der Sommer holt auf. Wie das? » mehr

Schrödelsteinbahn im Skigebiet Brauneck

29.10.2019

Die Alpen-Skigebiete rüsten weiter auf

Wintersportler mögen lange Warteschlangen ebenso wenig wie alte Sessellifte. In den Alpen eröffnen daher auch in diesem Winter viele neue Anlagen. Eine abgebaute Seilbahn fährt weiter - in den Anden. » mehr

Staufrei Ende März

28.03.2019

Autofahrer kommen meist staufrei durchs Wochenende

Staufrei durchs Land: das letzte Märzwochenende dürfte zumindest auf den Autobahnen entspannt verlaufen. Wer zum Saisonende noch mal in die Skigebiete der Alpen möchte, hat gute Chancen, rechtzeitig auf den Brettern zu s... » mehr

Skicircus Saalbach

08.03.2019

Weitere Skigebiete in Österreich wachsen zusammen

Wie vielfältig ist ein Skigebiet? Diese Frage stellen sich viele Wintersportler bei der Auswahl ihres Urlaubsort. Und die Regionen reagieren. Im Winter 2019/20 gibt es im Salzburger Land zum Beispiel zwei spektakuläre ne... » mehr

Dichter Verkehr erwartet

28.02.2019

Wintersportler und Faschingsfans füllen die Straßen

Die Straßen werden voll: In einigen Bundesländern und in den Niederlanden gehen am Wochenende die Winterferien zu Ende. Zudem wird ein Besucheransturm auf die Skigebiete der Alpenregion sowie die Karnevalshochburgen Köln... » mehr

Abfahrt

14.02.2019

Pistenfreuden im Gitschberg Jochtal

Kleine Skigebiete haben es nicht leicht, sich zu behaupten. Die Region Gitschberg Jochtal am Eingang des Südtiroler Pustertals beweist, dass die Kleinen sehr wohl eine Chance gegen die Ski-Riesen haben - und Wintersportl... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
16:14 Uhr



^