Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Entgleister ICE blockiert Gleise bei Basel

Bei einem ICE aus Berlin mit 240 Reisenden an Bord springt bei Basel ein Waggon aus den Schienen. Verletzt wird niemand, aber der Zug blockiert die Hauptstrecke zwischen Deutschland und der Schweiz.



ICE in Basel entgleist
Nachdem ein ICE aus Berlin in Basel entgleist ist, müssen Reisende mit Beeinträchtigungen rechnen.   Foto: Georgios Kefalas/KEYSTONE

Ein ICE aus Deutschland mit rund 240 Menschen an Bord ist kurz hinter der Schweizer Grenze bei Basel entgleist. Es gab keine Verletzten. Reisende müssen sich aber auf Beeinträchtigungen einstellen.

Mittlerweile haben Unfallermittler den Unglücksort freigegeben. Der entgleiste Zug sollte zur deutschen Station Badischer Bahnhof zurückgezogen werden, wie ein Sprecher der Schweizer Bahn SBB sagte. Nach Angaben der Deutschen Bahn sollte die Strecke zwischen dem Badischen Bahnhof und dem Bahnhof Basel SBB bis mindestens Dienstagabend gesperrt bleiben.

Folgen für Reisende

Zugreisende auf dem Weg über Basel in die Schweiz müssen in Badischer Bahnhof aussteigen und mit der Straßenbahn zum Bahnhof Basel SBB fahren, Reisende aus der Schweiz mit Ziel Deutschland sind ebenfalls auf die Straßenbahn angewiesen. Die SBB wollte im Laufe des Tages aber einen Shuttlezug einrichten. Bis auf weiteres kehrten die Züge aus Deutschland in Badischer Bahnhof um, die Züge aus der Schweiz im Bahnhof Basel SBB.

«Unser oberstes Ziel ist es, dass die Strecke schnellstmöglich wieder für den Zugverkehr und die Fahrgäste zur Verfügung steht», erläuterte eine Bahnsprecherin. «Daran arbeiten wir gemeinsam mit allen Beteiligten. Parallel unterstützen wir die laufenden Ermittlungen der Behörden, die Unfallhergang und Ursache aktuell untersuchen.»

Der Unfallhergang

Der ICE 373 war auf dem Weg von Berlin-Ostbahnhof nach Interlaken Ost. Gegen 21.00 Uhr sprang nach SBB-Angaben der erste Wagen hinter dem Triebkopf etwa drei Kilometer vor der Einfahrt in den Bahnhof Basel SBB aus den Schienen. Die 240 Reisenden am Bord blieben unverletzt und wurden in Sicherheit gebracht. Zur Unglücksursache machte die SBB keine Angaben. Dafür sei die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) zuständig.

Das Unglück ereignete sich unmittelbar im Grenzgebiet südlich des Rheins. «Es ist ein Fall von "Schweizer Boden, aber Unterhalt der Deutschen Bahn», sagte der SBB-Sprecher. Der Zug sei auf Schweizer Boden zum Stehen gekommen, «aber die Entgleisung nahm ihren Anfang auf dem Netz der DB». Die DB sei auf der Strecke für die Sicherheitstechnik zuständig und werde auch abschließend grünes Licht für die Freigabe der Strecke geben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 02. 2019
15:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahngleise Bahnhöfe Deutsche Bahn AG ICE Reisende Straßenbahnen Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Verspätungen bei der Deutschen Bahn

18.02.2019

Bahnkunden holen sich Millionen zurück

Zugreisende mussten 2018 eine Menge aushalten: Jeder vierte Fernzug der DB kam zu spät. Das kostet das Staatsunternehmen Millionen. Denn immer mehr Reisende nehmen ihre Rechte wahr. » mehr

Reisen mit dem Zug

01.01.2019

Tipps für den Kauf von Bahntickets

Sparpreis, Super-Sparpreis oder kein ICE: Wer beim Kauf von Bahntickets sparen will, kann ein paar Tricks beherzigen. Manchmal lohnt sich auch ein Blick in die Erste Klasse. » mehr

Deutsche Bahn

28.05.2018

Deutsche Bahn weitet City Ticket und Super Sparpreis aus

Für nicht mal 15 Euro im ICE von Hamburg nach München? Wer flexibel ist, ergattert schon heute solche Aktionstickets. Nun kommt der «Super Sparpreis» auf Dauer. Denn der Bahn sitzt die Konkurrenz im Nacken. » mehr

Neues Lautsprecher-System bei der Bahn

23.01.2019

Bahn testet neuen Lautsprecher

Verspätungen, Zugausfälle, Gleisänderungen: Bahn-Kunden müssen mit vielen Unwägbarkeiten rechnen. Dringend nötige Informationen dazu dringen im allgemeinen Bahnhofslärm aber oft nicht zu den Betroffenen durch. Eine neue,... » mehr

Machu Picchu

vor 15 Stunden

Urlauber erreichen Machu Picchu jetzt mit dem Zug

Zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Perus gehört die Inkastätte Machu Picchu. Eine neue Zugverbindung erleichtert Touristen die Anreise. Von wo aus die Fahrt nun startet. » mehr

Nahverkehrsapp

15.04.2019

Gemeinsame Nahverkehrs-App für deutsche Städte geplant

Mit der Nahverkehrs-App der Heimatstadt in anderen deutschen Städten Verbindungen suchen und Tickets kaufen? Ab 2020 werden für einige Verkehrsverbünde keine extra App-Downloads mehr nötig sein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 02. 2019
15:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".