Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Lenin-Mausoleum in Moskau bis Mitte April geschlossen

Das Lenin-Mausoleum zieht viele Touristen an. Bis Mitte April können sie den Leichnam des Revolutionsführers jedoch nicht bestaunen. In der Einrichtung müssen derzeit zwei Anlagen überprüft werden.



Lenin-Mausoleum
Das Lenin-Mausoleum in Moskau bleibt bis 16. April wegen Erhaltungsarbeiten geschlossen.   Foto: Jens Kalaene

Das bei Touristen beliebte Lenin-Mausoleum in Moskau mit dem Leichnam des Revolutionsführers bleibt bis 16. April wegen Erhaltungsarbeiten geschlossen. Überprüft werden müssten in den kommenden zwei Monaten auch die Temperatur- und Lichtanlagen im Mausoleum, wie die Agentur Tass meldete.

Um den mumifizierten Körper des 1924 gestorbenen Kommunisten Wladimir Iljitsch Lenin kümmert sich demnach das Russische Forschungsinstitut für medizinische- und aromahaltige Pflanzen. Erhalten wird der Körper mit einer von Wissenschaftlern entwickelten Einbalsamierungsmethode.

Die nicht unumstrittene Touristenattraktion am Roten Platz ist sonst von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet - außer montags und freitags. Die russisch-orthodoxe Kirche fordert seit Jahren eine Beisetzung Lenins. Viele Russen stören sich zudem an den hohen Kosten der Erhaltung des Leichnams. Die Kommunisten sind gegen eine Schließung des Mausoleums.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
05:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Leichen Russisch-Orthodoxe Kirche Touristen Touristenattraktionen Wladimir I. Lenin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amsterdams Rotlichtviertel

22.03.2019

Amsterdam verbietet Führungen durchs Rotlicht-Viertel

Das Rotlichtviertel gehört in Amsterdam zu den größten Touristenattraktionen. Der regelmäßige Ansturm bringt aber auch Probleme mit sich. Die Stadt reagiert nun und verbietet Führungen - zunächst ab einer bestimmten Uhrz... » mehr

Das Restaurant «Under»

22.03.2019

Unterwasser-Restaurant in Norwegen eröffnet

Diese Aussicht ist etwas ganz Besonderes: an der norwegischen Küste können Touristen und Einheimische ihre Speisen nun am Meeresboden genießen. Möglich wird dies durch das erste Unterwasser-Restaurant im Meer in Europa. » mehr

Park Sanssouci

vor 23 Stunden

Park Sanssouci teilweise gesperrt

Wer derzeit Potsdam besucht, muss mit Einschränkungen im Park Sanssouci rechnen. Die Touristen-Attraktion ist teilweise gesperrt. Die Ursache dafür ist das trockene Wetter der letzten Jahre. » mehr

Proteste in Frankreich

07.12.2018

Touristen in Frankreich sollten Demonstrationen meiden

Frankreich-Urlauber müssen sich am Wochenende auf weitere «Gelbwesten»-Proteste einstellen. Vor allem in Paris ist besondere Vorsicht geboten. Aus Sicherheitsgründen bleiben Touristenattraktionen geschlossen. » mehr

Eiffelturm

02.08.2018

Eiffelturm weiter geschlossen

Er ist die Hauptattraktion von Paris: der Eiffelturm. Doch Besucher der französischen Metropole haben zu dem berühmten Bauwerk derzeit keinen Zugang. Wegen eines Streik bleibt es vorerst geschlossen. » mehr

Legoland

06.06.2019

Größtes Legoland der Welt entsteht nahe New York City

Im Frühjahr 2020 soll in den USA das künftig größte Legoland eröffnen. Die Besucher erwarten 50 Fahrgeschäfte, Shows und Attraktionen. Nicht sonderlich weit entfernt liegt eine lebhafte Metropole. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
05:08 Uhr



^