Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Eine eigene Insel für Kreuzfahrtgäste

Der Boom der Kreuzfahrt ist ungebrochen: Neue Schiffe werden das Mittelmeer befahren, in der Dominikanischen Republik entsteht ein neues Kreuzfahrtterminal, MSC Cruises eröffnet eine Privatinsel und das Luxus-Kreuzfahrtschiff «Europa» wird modernisiert.



Weißer Strand und Palmen
Traumhafter, weißer Sandstrand mit Palmen wohin das Auge reicht. Strände wie diese sind beliebte Anlegestellen der Kreuzfahrt in der Karibik.   Foto: Roland Witschel/Symbolbild

«MSC Grandiosa» wird am 9. November 2019 getauft

Hamburg (dpa/tmn) - Das Kreuzfahrtschiff «MSC Grandiosa» wird am 9. November 2019 in Hamburg getauft. Das teilt MSC Cruises mit. Ursprünglich war einmal der 2. November 2019 als Termin genannt worden. Mit der «MSC Bellissima» und der «MSC Grandiosa» stellt die Reederei in diesem Jahr zwei Neubauten mit Platz für jeweils mehr als 6000 Passagiere in den Dienst. Beide Schiffe werden zunächst im westlichen Mittelmeer unterwegs sein.

Puerto Plata bekommt neues Kreuzfahrtterminal

In Puerto Plata im Norden der Dominikanischen Republik entsteht ein neues Kreuzfahrtterminal. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt laut Tourismusverband der Dominikanischen Republik unterzeichnet. Ziel ist es, dass künftig eine Million Passagiere jährlich die Nordküste erreichen. Von Januar bis Oktober 2018 verzeichneten die Behörden rund 396.000 Passagiere. Laut Medienberichten ist eine Fertigstellung des gesamten Projekts für 2020 geplant.

Bahamas-Privatinsel von MSC Cruises öffnet im November

MSC Cruises öffnet eine neue Privatinsel für Kreuzfahrtgäste in der Karibik am 9. November. Das gab die Reederei bekannt. Das «Ocean Cay MSC Marine Reserve» auf den Bahamas liegt in einem Meeresreservat, das renaturiert und von Müll gesäubert wurde. Besucher können auf der Insel schwimmen, schnorcheln und in der Sonne baden. Auch ein Labor zur Erforschung von Korallen soll entstehen.

Luxus-Kreuzfahrtschiff «Europa» soll legerer werden

Das Luxus-Kreuzfahrtschiff «Europa» soll durch einen Werftaufenthalt im Oktober 2019 moderner und legerer werden. So werde es im «Europa»-Restaurant künftig freie Platzwahl geben, kündigte Hapag-Lloyd Cruises an. Ein neues Restaurant namens «Pearls» wird Tapas und Seafood servieren. Die Gala-Abende und Kapitänsdinner sollen durch moderne Formate abgelöst werden. Einem Großteil der Passagiere sind laut Reederei die freie Platzwahl im Restaurant und eine legerere Kleiderordnung wichtig. Die «Europa» und ihre Schwester «Europa 2» gelten als die besten Kreuzfahrtschiffe der Welt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2019
12:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Forschung Gaststätten und Restaurants Hapag Lloyd AG Hapag-Lloyd Container Linie GmbH Korallen Kreuzfahrtschiffe Marine Passagiere und Fahrgäste Republik Schiffe Tourismusverbände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kreuzfahrtschiff «Hanseatic inspiration»

14.10.2019

«Hanseatic inspiration» in See gestochen

Expeditionskreuzfahrten sind beliebt. Hapag-Lloyd Cruises hat nun ein weiteres Schiff für extreme Fahrtgebiete in Dienst gestellt. » mehr

Kreuzfahrtschiff «Europa»

02.10.2019

«Europa 2» und «Europa» bleiben die besten Schiffe

Welche Kreuzfahrtschiffe sind die besten der Welt? Eine renommierte Auszeichnung ging erneut an zwei bekannte Luxusschiffe. » mehr

«Europa 2»

30.09.2019

Hapag-Lloyd Cruises verzichtet bald komplett auf Schweröl

Die Reederei Hapag-Lloyd Cruises will ab Sommer 2020 komplett auf das besonders umweltschädliche Schweröl als Kraftstoff verzichten. Umweltschützer loben diesen Schritt. » mehr

Japanische Kojen auf der Stena Line

10.04.2019

«Seabourn Venture» und japanische Kojen auf der Stena Line

Neue Expeditionsschiffe, japanische Kojen und ein runder Schiffsgeburtstag - die Reedereien bereiten sich auf die kommenden Reisesaisons vor. Neues aus der Fähr- und Kreuzfahrt im Überblick: » mehr

Tropische Wildnis

05.06.2019

Kreuzfahrt über die Datumsgrenze

Einen Tag zweimal erleben, das klingt wie Science-Fiction. Doch zumindest kalendarisch ist es möglich - bei einer Kreuzfahrt über die Datumsgrenze. Dafür muss man aber ziemlich weit reisen. » mehr

«World Explorer»

08.04.2019

Die «World Explorer» von Nicko Cruises

Vom Fluss auf das Meer: Nicko Cruises bekommt zum ersten Mal ein Hochsee-Kreuzfahrtschiff - für maximal 200 Passagiere an Bord. Was die «World Explorer» ihren Gästen bieten will. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2019
12:48 Uhr



^