Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

 

So schmeckt der Schmelztiegel New Orleans

«Death by Gumbo»: Nicht nur dieses Gericht aus New Orleans ist zum Sterben lecker. Es gibt fünf weitere, die jeder in «Big Easy» kosten muss. Die besten Adressen zum Probieren gibt es obendrauf.



Gumbo
Gumbo gibt es überall in New Orleans. In den Eintopf kommen Meeresfrüchte oder Hühnchen und die Rauchwurst Andouille.   Foto: Joyce Bracey/Louisiana Office of Tourism/dpa-tmn » zu den Bildern

In New Orleans verschmelzen die Kulturen. Am sinnlichsten zeigt sich das in der Küche der Südstaaten-Metropole. Die verbindet afrikanische, karibische, indianische und europäische Einflüsse.

Rustikale Cajun-Gerichte und feinere kreolische Kreationen prägen das Essen der Stadt. Und eintauchen kann man im Prinzip an jeder Ecke. «Hier gibt es 1400 Restaurants», sagt Lauren Cason, die beim Tourismusbüro von New Orleans arbeitet. Doch wer kulinarisch etwas erleben möchte, muss ins French Quarter.

Es ist der älteste Stadtteil von New Orleans. «Auf der Bourbon Street hast du links und rechts Läden und kannst fast überall hingehen», sagt Mirko Reeh, der ein Buch über die Küche Louisianas geschrieben hat. «Die machen einfach geiles Essen, es ist nicht teuer, und es ist absolut herzlich.»

Sechs Gerichte, die jeder Urlauber probieren muss:

1. Gumbo: Ein dampfender Eintopf - entweder mit Meeresfrüchten, Hühnchen und der Rauchwurst Andouille. Lauren Cason empfiehlt dafür das R'evolution . Das Restaurant in der Bienville Street bietet einen Gumbo mit Wachteln und Austern - «Death by Gumbo» heißt diese Spezialität.

2. Jambalaya: Das Reisgericht ist ein Klassiker der Cajun-Küche. «Ich liebe es», schwärmt Mirko Reeh. Es sei sehr intensiv. «Du hast Wurst drin, Fleisch drin, du hast Fisch drin. Mit jedem Bissen aus dem Topf hast du einen anderen Geschmack.» Die Adresse dafür: das Napoleon House mitten im French Quarter.

3. Muffuletta: Das ist ein Sandwich mit würzigem Olivenaufstrich und Wurst. Es wurde in New Orleans erfunden. Und zwar in der Central Grocery an der Decatur Street, die noch immer das Original verkauft. Aber auch im Napoleon House finden Urlauber diese leckeren Sandwiches.

4. Oysters Rockefeller: Die Austern des Rockefeller sind mit Kapern, Petersilie und Parmesan verfeinert. Reisende können sie im Antoine in der Saint Louis Street probieren. Hier wurde das Gericht erfunden, wie Lauren Cason erzählt.

5. Beignets: Das sind frittierte Teigtaschen. Besonders lecker schmecken sie im Café Du Monde . Lauren Cason: «Der Besuch dort ist ein Muss.» Das Café hat acht Filialen in der Metropolregion.

6. Bananas Foster: Flambierte Bananen. Wer die Süßigkeit essen möchte, sollte ins Brennan's in der Royal Street gehen. Immerhin wurden die Bananas Foster dort erfunden.

Die Esskultur spielt in New Orleans und Louisiana vielleicht eine noch größere gesellschaftliche Rolle als an anderen Orten. «Das ist immer der Mittelpunkt», sagt Reeh. «Die Menschen sind sehr offen. Man fühlt sich hier sehr schnell sehr wohl.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
14:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Austern Eintopf Fleisch Gaststätten und Restaurants Indianer Kapern Meeresfrüchte Napoleon Urlauber Wurst und Wurstwaren lecker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Carmel Market

13.05.2019

Wo Tel Aviv am besten schmeckt

Party und Genuss! Tel Aviv ist Leben pur. Leckeres Hummus an der Straßenecke oder vielfältige Gourmetküchen, hier gibt es alles. Ein Insider nennt die besten Ecken der Metropole. » mehr

Riesige Suppentöpfe

02.05.2019

Milchbars servieren polnisches Comfort-Food

Würzig gefüllte Teigtaschen, herzhafte Pfannkuchen, süße Klöße: In polnischen Milchbars bekommen Gäste traditionelle Speisen zum kleinen Preis. Die Orte mit ihren deftigen Gerichten haben Kultcharakter. » mehr

Pataniscas

16.05.2019

Mediterrane Essensvielfalt in Lissabon

Stockfisch-Puffer, Räucherwurst, Pudding-Törtchen und natürlich Portwein. Portugal bietet mediterrane Vielfalt auf den Tellern. Ein Chefkoch verrät, was man unbedingt probieren haben sollte. Und wo es in der Hauptstadt L... » mehr

Gilles Lapierre

09.05.2019

Bei den Hummerfischern auf den Magdalenen-Inseln

Hummer, Schneekrabben, Kabeljau: Auf den Îles de la Madeleine im Golf des Sankt-Lorenz-Stroms dreht sich alles um Fisch. Zumindest fast. Die weiten Sandstrände laden auch zu Wassersport ein. » mehr

London

11.01.2019

Großbritannien wird für deutsche Urlauber günstiger

In welchen europäischen Ländern ist der Urlaub für Deutsche besonders preiswert? Vor allem Ziele im Süden und Osten Europas können hier punkten. Doch auch Reisen nach Großbritannien belasten den Geldbeutel inzwischen etw... » mehr

Stadtansicht Lissabon

20.03.2018

Eventtipps: Fisch in Lissabon und Geschichte am Niederrhein

Portugals kulinarische Vorzüge sind Fisch und Meeresfrüchte. Wer also nicht nur die Aprilsonne an der Algarve genießen, sondern auch schlemmen möchte, sollte das Fisch-Festival in Lissabon besuchen. Für Geschichtsinteres... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
14:08 Uhr



^