Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Wenig Bargeld mit in den Urlaub nehmen

Für einen schönen Urlaub muss die Kasse stimmen. Deshalb lohnt sich vorab ein Blick auf die Währungen im Ausland. Und wie steht es mit Bargeld, EC- und Kreditkarte - was brauche ich unterwegs?



Mehrere Geld-Karten
Im Urlaub sollte man neben der EC-Karte auch eine Kreditkarte dabei haben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn   Foto: dpa

Auch im Urlaub braucht man Geld. Allerdings muss niemand große Bargeldbestände mit auf die Reise nehmen. In der Regel reichen 100 bis 200 Euro in bar für die ersten Ausgaben.

Danach ist es meist günstiger, die Landeswährung direkt im Urlaubsland am Geldautomaten abzuheben, erklärt die Initiative Euro Kartensysteme.

Wichtiger Tipp: Neben der Girocard ist es ratsam, auch eine Kreditkarte dabeizuhaben. Die Kombination von beiden Zahlungskarten sichert eine hohe Akzeptanz für bargeldlose Zahlungen und Geldabhebungen weltweit.

Kommen die Zahlungsmittel im Urlaub weg oder werden gestohlen, ist es wichtig, sofort alle Karten sperren lassen. Die Nummer für den Sperr-Notruf 116 116 kann aus Deutschland kostenfrei angerufen werden. Für Anrufer aus dem Ausland gibt es alternativ die Rufnummer +49 30 4050 4050. Bei Diebstahl muss zudem die Polizei informiert und Anzeige erstattet werden.

Bei der Berechnung der Urlaubskasse sollten Verbraucher darauf achten, dass die Kaufkraft des Euros je nach Land schwankt. Besonders günstig ist der Urlaub derzeit beispielsweise in der Türkei, in Polen, in Griechenland oder Mexiko. Das zeigen die jüngsten Zahlen der OECD, wie der Bankenverband mitteilte. Für einen Euro erhalten Reisende in der Türkei Dienstleistungen und Waren, die in Deutschland 2,34 Euro kosten würden. In Polen ist es 1,84 Euro, in Mexiko liegt der Wert bei 1,62 Euro und in Griechenland bei 1,23 Euro.

Ein Urlaub in der Schweiz oder in Skandinavien dürfte hingegen teurer werden. In der Schweiz liegt die Kaufkraft des Euros beispielsweise nur bei 67 Cent, in Dänemark bei 76 Cent. In Frankreich erhalten Urlauber dafür nur Produkte im Wert von 95 Cent. Auch in den USA liegt der Warenwert für einen Euro unter dem Niveau in Deutschland - und zwar nur bei 90 Cent.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
13:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bargeld Debitkarte Geldautomaten Landeswährungen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Polizei Urlaub und Ferien Urlauber Urlaubskasse Urlaubsländer Währungen Zahlungsmittel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wechselstube

14.01.2020

Sieben Tipps für die Reisekasse

«Nur Bares ist Wahres»: Rund um die Reisekasse kursieren noch immer zahlreiche Mythen. Mit diesen Tipps bleiben Urlauber flüssig. » mehr

Nur Bares ist Wahres?

12.11.2019

Die richtige Reise-Kreditkarte finden

Welche Kreditkarte taugt für den Urlaub im Ausland? Und welche Gebührenfallen lauern an Automaten? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Plastikkarte im Überblick. » mehr

Urlaub umbuchen

23.03.2020

Das sind die Umbuchungsregeln großer Reiseveranstalter

Im Moment verreist niemand mehr - aber viele Urlaube im Frühjahr und Sommer waren schon längst gebucht. Die großen Veranstalter zeigen den Urlaubern sich teilweise kulanter als sonst. » mehr

Patrick Bellmer

07.07.2020

Was bringt eine ausländische Corona-Warn-App?

Die Corona-Warn-App soll Infektionsketten unterbrechen und Nutzer über Risikobegegnungen informieren. Auch andere Länder bieten solche Apps an - für deutsche Urlauber sind sie aber nicht immer was. » mehr

Außenminister Maas besucht Spanien

23.06.2020

Maas sieht gute Rahmenbedingungen für Spanien-Urlaub

Erst am Sonntag hat Spanien nach 14 Wochen Notstand seine Grenzen für Besucher aus dem Ausland geöffnet. Zu den ersten Gästen aus Deutschland zählt Außenminister Maas. Von der Mittelmeerküste aus richtet er eine klare Bo... » mehr

Reisen trotz Corona

22.06.2020

Reisen in Corona-Zeiten: Was fürs Buchen nun wichtig ist

Die Verunsicherung ist groß: Die Welt teilt sich aus deutscher Urlaubersicht nun in Länder mit oder ohne Reisewarnung, zusätzlich gibt es noch Risikogebiete. Was muss ich für meinen Urlaub wissen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
13:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.