Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Zeit für Gepäckabgabe bei Online-Check-In einplanen

Mit dem Online-Check-In wollen Reisende Wartezeit am Flughafen sparen. Doch Achtung: Auch die Gepäckaufgabe kostet Zeit. Welche Folgen eine Verspätung am Abflug-Gate in dem Fall haben kann.



Flugpassagiere warten am Check-In-Schalter
Viele Menschen unterschätzen die Wartezeit am Check-In-Schalter.   Foto: Bodo Marks

Immer mehr Urlauber checken für ihre Flüge online ein. Am Flughafen müssen sie dann nur noch zum Schalter, um Gepäck aufzugeben.

Doch auch dafür sollten sie ausreichend Zeit einplanen, rät Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Das gilt für alle Passagiere, die nicht bloß mit Handgepäck reisen.

«Wer zu spät am Gate erscheint, hat keinen Anspruch darauf, mitgenommen zu werden», warnt die Juristin. «Dabei ist es völlig egal, ob man rechtzeitig eingecheckt hat.»

Die Wartezeit am Gepäckschalter wird gerne mal unterschätzt. An manchen Flughäfen gibt es dafür eigene Counter oder Automaten. Doch es kann auch sein, dass sich Passagiere in der Hauptschlange am Schalter anstellen müssen - mit den anderen Reisenden, die noch nicht zu Hause eingecheckt haben. Dann spart man keine Zeit.

Mitunter sind die Laufwege vom Check-in-Schalter durch die Sicherheitskontrolle bis zum Abflug-Gate lang. «Manche denken, sie würden von der Fluggesellschaft am Gate aufgerufen, wenn sie spät dran sind», sagt Fischer-Volk. «Aber das ist keine Pflicht.»

Die Expertin rät auch dazu, nach Check-in und Sicherheitskontrolle stets noch einmal den Flugsteig zu überprüfen. Denn das Gate kann sich immer mal spontan ändern. Auch hier sei der Reisende in der Verantwortung, sich über eventuelle Gate-Wechsel zu informieren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
11:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Flughäfen Flüge Handgepäck Passagiere und Fahrgäste Reisende Reiserecht Urlauber
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wenn die Maschine doch nicht abhebt

21.07.2020

Entschädigung bei vorsorglicher Flugannullierung

Schlechtes Wetter kann eine Flugreise vereiteln. Die Airline kann in diesem Fall oft wenig tun. Doch Passagieren steht trotzdem eine Entschädigung zu - wenn eine wichtige Bedingung erfüllt ist. » mehr

Beratung in einem Reisebüro - auch über Transit-Bestimmungen

30.06.2020

Reisebüro muss über Einreisebestimmungen aufklären

Auch für das reine Umsteigen am Flughafen benötigen Passagiere manchmal Visa oder Einreisegenehmigungen. Blöd, wer das nicht weiß. Nur wen trifft die Schuld? Diese Frage beschäftigte ein Gericht. » mehr

Flughafen Tegel

30.06.2020

Corona-Regeln an deutschen Flughäfen

Abstand halten und einen Mund-Nasenschutz tragen - beides gehört auch am Flughafen dazu. Doch das sind nicht die einzigen Regeln, die wegen der Corona-Schutzmaßnahmen den Ablauf derzeit anders gestalten als sonst. » mehr

Flughafen

06.03.2020

Ansprüche von Flugreisenden bei verschärften Einreiseregeln

Wer ins Land kommt, muss in Quarantäne: Israel greift hart durch gegen das neue Coronavirus - und macht Urlaub in dem Land unmöglich. Andere Länder könnten folgen. Welche Rechte haben Reisende? » mehr

Corona-Testzentrum im Flughafen Düsseldorf

29.07.2020

Alle Reisenden aus Risikogebieten sollen sich testen lassen

Flughäfen und Gesundheitsbehörden rüsten sich für zusätzliche Corona-Tests für heimkehrende Urlauber. Auch die Luftverkehrsbranche hofft, dass verlässliche Tests das Vertrauen der Passagiere zurückbringen. » mehr

Island und die Corona-Krise

13.07.2020

Geht es mit dem Tourismus auf Island nun wieder aufwärts?

Jahrelang schossen die Touristenzahlen auf Island in die Höhe. Jetzt sollten sie sich stabilisieren. Stattdessen kam Corona - mit immensen Folgen für die isländische Reisebranche. Die Isländer verzagen trotzdem nicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
11:49 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.