Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Russland will elektronisches Visum einführen

Um ein Visum zu bekommen, müssen Russland-Reisende viel Aufwand betreiben. Bald soll das Verfahren digitalisiert werden. Die elektronische Einreiseerlaubnis begrenzt den Aufenthalt jedoch auf etwas mehr als zwei Wochen.



Reisepass
Für das elektronische Visum reicht es aus, den Reisepass einzuscannen und ihn auf der Antragsseite hochzuladen.   Foto: Rolf Vennenbernd

Touristen sollen vor ihrer Reise nach Russland leichter an ein Visum kommen. In anderthalb Jahren solle für die Einreise ein elektronisches Visum ausreichen, berichteten russische Medien. Das habe Präsident Wladimir Putin angeordnet.

Damit würden Fahrten zu Visa-Zentren entfallen. Mit diesem Visum soll demnach ein Aufenthalt von bis zu 16 Tagen möglich sein - für Touristen, Geschäftsreisen oder aus humanitären Gründen. Schon viele Länder haben auf elektronische Visa umgestellt. Statt gedruckte Unterlagen einzureichen, werden die geforderten Dokumente - zum Beispiel der Visaantrag und der Reisepass - eingescannt und auf der Antragsseite für das elektronische Visum hochgeladen. Die Bestätigung der Einreiseerlaubnis bekommt der Reisende nach einer Prüfung per E-Mail zugeschickt.

Für welche Länder dieses Visum gelten solle, werde vom Außenministerium geregelt, hieß es. Es werde aber davon ausgegangen, dass etwa die EU, China und Südkorea davon profitieren würden. Derzeit rechne man mit Kosten von 50 US-Dollar (fast 45 Euro). Das wäre günstiger als bisher.

In der Startphase solle es für Städte wie Moskau, St. Petersburg und Kasan gelten, heißt es in den Berichten. Die Tourismusbranche rechnet mit Einführung des sogenannten E-Visums mit deutlich mehr Touristen. Der Anteil ausländischer Gäste könnte um bis zu 25 Prozent zulegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
12:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Europäische Union Russland-Reisen Touristen Visabeantragung Visum Wladimir Wladimirowitsch Putin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fingerabdruck

06.12.2019

China verlangt Fingerabdrücke für Visum

China verlangt schon jetzt viele persönliche Daten von Reisenden, die das Reich der Mitte besuchen wollen. Nun geht das Land noch einen Schritt weiter. » mehr

Ein Kaiman

14.11.2019

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Wer tropischen Regenwald wie aus dem Bilderbuch erleben möchte, sollte sich auf den Weg nach Tortuguero im Nordosten Costa Ricas machen. Doch das Dschungelparadies in Zentralamerika ist in Gefahr. » mehr

Regenwald-Tour in Sri Lanka

31.10.2019

Keine Gebühr für Sri-Lanka-Visum mehr

Die Terroranschläge an Ostern haben auch den Tourismus in Sri Lanka erschüttert. Nun will das Land offenbar wieder Urlauber anlocken: Die Visumgebühren entfallen seit einigen Wochen. » mehr

Backpacker-Steuern in Australien

30.10.2019

Australien muss «Rucksacktouristen»-Steuer zurückzahlen

Ein Urlaub in Australien ist nicht gerade preiswert. Viele Rucksack-Touristen verdienen sich deshalb vor Ort Geld dazu - und müssen bislang Steuern zahlen. Jetzt entschied ein Gericht: geht nicht. » mehr

Barak-Khan-Medrese in Taschkent

08.01.2019

Visafreiheit für deutsche Touristen in Usbekistan

Wer nach Usbekistan reisen möchte, hat es ab Mitte Januar leichter: Für Deutsche sind dann Urlaubs-Aufenthalte von bis zu 30 Tagen in dem asiatischen Land ohne Visum möglich. » mehr

Pancake Rocks in Neuseeland

13.09.2019

Neue Regeln für Neuseeland, Indien und Arabische Emirate

Wer nach Neuseeland reisen will, sollte sich rechtzeitig um die elektronische Reisegenehmigung kümmern. Auch für Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate gelten neue Regeln. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
12:49 Uhr



^