Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Neuer Nationalpark in Westaustralien

Korallen und Seelöwen: Die Houtman Abrolhos Islands sind zum Nationalpark ernannt worden. Naturschützer sehen in ihnen einen Ort von globaler Bedeutung.



Abrolhos Islands
Grünstreifen: Die Houtman Abrolhos Islands haben jetzt den Status eines Nationalparks - hier leben unter anderem die vom Aussterben bedrohten Australischen Seelöwen.   Foto: Richard Rossiter/Australia's Coral Coast/dpa-tmn

Westaustralien hat einen neuen Nationalpark: Die Houtman Abrolhos Islands rund 60 Kilometer vor der Küste von Geraldton gelten als die Galapagosinseln Australiens. Hier leben unter anderem die vom Aussterben bedrohten Australischen Seelöwen. Die 122 Korallenbänke und -inseln sollen bei gleichzeitigem Umweltschutz ein Reiseziel für Ökotourismus werden, teilte Tourism Western Australia mit.

Der holländische Seefahrer Frederik de Houtman hatte die Inselgruppe, die jetzt Nationalpark-Status erhielt, vor 400 Jahren entdeckt. Sie erstreckt sich über mehr als 100 Kilometer im Indischen Ozean und wurden von der internationalen Naturschutz-Organisation Mission Blue zum Hope Spot ernannt, einem Ort von globaler Bedeutung für die Gesundheit des Ozeans.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Korallen Meeresküsten Nationalparks Naturschützer Ozeane Umweltschutz Ökotourismus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Besondere Frucht

15.10.2020

Die erotischste Nuss der Welt wächst auf den Seychellen

Kann eine Nuss wirklich sexy sein? Auf den Seychellen im Indischen Ozean stellen sich Reisende diese Frage. Nur dort wächst die Coco de Mer, die erotischste Frucht der Welt. In den Koffer passt sie nicht. » mehr

Löwen in Johannesburg

18.06.2020

Nationalparks in Afrika fehlen die Touristen

Ob Spitzmaulnashorn oder Berggorilla: Mit der Corona-Krise hat sich für die Tiere in Afrikas Naturreservaten viel geändert. Es gibt mehr Ruhe und Raum, denn die Touristen bleiben weg. Doch mittelfristig droht große Gefah... » mehr

Reservat Especial de Maputo

22.09.2020

Zu Besuch bei den Elefanten im Naturschutzgebiet Lubombo

Touristen lieben sie, einheimische Bauern nicht: Elefanten. Im Naturschutzgebiet Lubombo zwischen Südafrika, Mosambik und eSwatini sollen Mensch und Tier künftig nebeneinander existieren. Nur wie? » mehr

Regenwald von Tortuguero

24.07.2020

Costa Rica öffnet wieder für europäische Touristen

Ab dem 1. August dürfen Touristen aus Europa wieder nach Costa Rica einreisen. Ein aktueller negativer Coronavirus-Test ist allerdings Voraussetzung. » mehr

Seefahrergeschichte der Polynesier

24.12.2019

Maori-Geschichte im schwimmenden Klassenzimmer

Auf einem traditionellen Segelboot lässt sich vor Neuseelands Nordinsel lernen, wie polynesische Seefahrer einst ohne Kompass den Pazifik überquerten. Doch unterwegs geht es nicht nur um Geschichte. » mehr

Ölkatastrophe vor Mauritius

13.08.2020

Ölkatastrophe auf Mauritius

Mauritius lebt vom Tourismus. Doch wegen der Corona-Pandemie bleiben die Reisenden schon seit Monaten weg. Nun trifft das Urlaubsparadies eine zweite Katastrophe. Die Bewohner des Inselstaats schwanken zwischen Verzweifl... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
12:34 Uhr



^