Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Lettland: Ausstellung zeigt Macht der Gefühle in Deutschland

Was geschah in den letzen 100 Jahren in Deutschland? Dem will eine Ausstellung in Riga auf den Grund gehen. Hier geht es jedoch nicht nur um die Ereignisse, sondern vor allem um die Gefühle, die zu ihnen führten.



«Die Macht der Gefühle»
Das lettische Okkupationsmuseum zeigt die Ausstellung «Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19».   Foto: Alexander Welscher/dpa

Deutsche Geschichte im Spiegel der Gefühle: In Lettland zeigt das Lettische Okkupationsmuseum in Riga eine Retrospektive der geschichtlichen Ereignisse in Deutschland in den vergangenen 100 Jahren.

Bis zum 23. Dezember soll in der Ausstellung «Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19» der Einfluss von Gefühlen auf Politik und Gesellschaft aufzeigt werden. Beleuchtet werden 20 Emotionen wie Angst, Hoffnung, Liebe oder Wut, deren Wirkungsmacht in Deutsch und Lettisch auf Schautafeln mit kurzen Texten und historischen Fotos beschrieben wird.

Für Valters Nollendorfs vom Lettischen Okkupationsmuseum ist die Ausstellung sowohl aus geschichtlicher Perspektive als auch aus gegenwärtiger Sicht «sehr relevant». In Zeiten des Kalten Krieges etwa seien die meisten Letten von den Ereignissen in Deutschland abgetrennt gewesen. «Wir waren da nicht dabei und haben das auch nicht erfahren», sagte er bei der Ausstellungseröffnung am 4. Dezember. «Es geht aber nicht nur um persönliche Gefühle, sondern auch um öffentliche Gefühle. Wie sie erscheinen und wie sie sich ausspielen», sagte Nollendorfs. In Zeiten von Populismus und Daueraufgeregtheit sei dies ein sehr aktuelles Thema.

Die Ausstellung wurde von den Historikerinnen Ute und Bettina Frevert für die Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft sowie die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur erarbeitet. Das Okkupationsmuseum stellt die lettische Geschichte von 1940 bis 1991 unter der Besatzung des nationalsozialistischen Deutschland und unter sowjetischer Herrschaft vor.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 12. 2019
13:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Emotion und Gefühl Kalter Krieg Wut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hertha

30.06.2020

Der Tierpark Berlin wird 65

Wettrüsten - das ging im Kalten Krieg in Berlin auch mit Tieren. Die Geschichte des Tierparks Berlin klingt manchmal so wild wie manche seiner Bewohner. Heute hat er wieder eine Zukunft. » mehr

Guter Ausblick

27.03.2019

Wanderung zu den Nato-Türmen im Bayerischen Wald

Einst konnte man sich ihnen nur unter Lebensgefahr nähern. Heute kann jeder die Horch- und Spionagetürme auf den Bergen des Bayerischen Waldes besichtigen - eine Reise in die Zeit des Kalten Krieges. » mehr

Checkpoint Charlie

10.08.2018

Was wird aus dem Checkpoint Charlie?

Ein Berlin-Besuch ohne den Checkpoint Charlie ist für viele Touristen undenkbar. Doch an dem historischen Ort der deutschen Teilung scheiden sich die Geister. Eine Momentaufnahme. » mehr

Center Parcs Manager Christoph Muth

30.10.2018

Center-Parcs-Anlage im Allgäu eröffnet

Den Start haben sie völlig vermasselt. Wütende Urlauber, ein enormer Imageschaden. Doch beim zweiten Anlauf scheint in der neuen Ferienanlage von Center Parcs im Allgäu alles zu klappen. » mehr

Drachen am Himmel

21.08.2018

Drachenfestival an der Nordsee und Katapult in Neuseeland

Beim Drachenfestival auf der Nordsee-Insel Römö kann man Tausende Lenkdrachen am Himmel bewundern. Wer selbst das Gefühl des Fliegens verspüren möchte, kann sich bei Queenstown mit einem Katapult in eine Schlucht schleud... » mehr

Der Frauen-Strand

25.07.2017

Der getrennte Badestrand von Triest

Seit 114 Jahren wird am «El Pedocin»-Strand in Triest geschlechtergetrennt gebadet. Das italienische Strandbad ist wahrscheinlich das letzte seiner Art in Europa. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 12. 2019
13:29 Uhr



^