Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Wenn Papageien sich die Federn rupfen

Wenn Papageien sich die Federn rausrupfen, gehört dies nicht zu ihrer natürlichen Gefiederpflege. Oft steckt Langeweile dahinter. Wie können Halter hier vorbeugen?



Papagei verletzt sich
Zum Themendienst-Bericht vom 14. Januar 2019: Ein Graupapagei (Psittacus erithacus) rupft sich sein Gefieder - das könnte ein Zeichen für Langeweile sein.   Foto: Andrea Warnecke

Langeweile und Unterforderung können Papageien derart zusetzen, dass sie sich aus Frust selbst verletzen. Am weitesten verbreitet ist zwanghaftes Federrupfen, so das vom Bundesverband Praktizierender Tierärzte herausgegebene Magazin «Gesunde Tierliebe» (Winter 2019).

Die Biologin Heather McDonald fand demnach heraus, dass die intelligentesten Papageien, die in freier Wildbahn viel Zeit mit Futtersuche verbringen, für derartige Verhaltensstörungen besonders anfällig sind. Um im Dschungel geeignete Nahrung zu finden, müssen die Vögel sich räumlich gut orientieren und sich auch Standorte und Arten von fruchttragenden Bäumen merken. Lebt der Papagei dagegen in einer Voliere oder in einem Vogelzimmer, fällt diese Suche weg, denn der Futternapf hängt oder steht meist immer in Schnabelreichweite.

Um dem «Bore-out»-Syndrom vorzubeugen, das nach dem englischen Wort für Langeweile (boredom) benannt ist, können Halter einiges tun. So sollte der Papagei möglichst einen gefiederter Partner haben. Zudem hilft es, den Lebensraum des Vogels mit Klettermöglichkeiten, Schaukeln, Ästen und Zweigen zum Benagen zu versehen und auch das Futter so zu verstecken, dass der Papagei ordentlich suchen muss.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 01. 2019
12:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Federn Papageien Tierärztinnen und Tierärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Norbert Holthenrich

25.01.2019

Entflogene Vögel einfangen

Wellensittiche und Kanarienvögel zählen zu den beliebtesten Vögeln unter deutschen Haustieren. Trotz aller Vorsicht kann es passieren, dass die Tiere durch ein geöffnetes Fenster oder die Terrassentür entwischen. Was ist... » mehr

Kinderleichte Rezepte

21.12.2018

Selbst gemachte Leckerlis für Haustiere

Den Hund vom Plätzchenteller naschen lassen, dem Vogel etwas vom Stollen abgeben? Lieber nicht. Viele Dinge, die Menschen gerne essen, schaden Tieren. Zu kurz kommen müssen Hunde, Katzen und Vögel deshalb an Weihnachten ... » mehr

Sittich

12.12.2018

Kakteen sind Gefahren für Sittiche und Papageien

Hausvögel fliegen gerne mal in der Wohnung herum. Damit sie dort sicher sind, sollten Halter einige Gefahrenquellen beseitigen. Dazu können etwa Pflanzen oder Blumenvasen zählen. » mehr

Wellensittiche

24.10.2018

Wellensittiche brauchen Extra-Vitamine

Der kleine Snack zwischendurch: Wellensittichen und Papageien sollten regelmäßig Möhren- und Apfelstücke bekommen. Auf diese Weise nehmen sie wichtiges Vitamin-A zu sich, das im Futter nicht ausreichend enthalten ist. » mehr

Katze mit geöffnetem Maul

11.02.2019

Würgende Katzen haben vielleicht Fremdkörper verschluckt

Manchmal können Tierfreunde sich gar nicht vorstellen, was ihre Katzen alles verschlucken. Doch wenn Münzen, Ballons, Gummibänder, Ohrstöpsel, Murmeln oder Steine im Magen-Darm-Trakt des Stubentigers landen, ist schnelle... » mehr

Hund beim Tierarzt

08.02.2019

Ohne Angst zum Tierarzt

Wer mit einem Haustier zum ersten Mal zum Tierarzt fährt, sollte sich vorher ausreichend Zeit für eine Eingewöhnung nehmen. Dann werden zukünftige Besuche weniger stressig. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 01. 2019
12:59 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".