Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Hunde von Feldern mit unreifem Getreide fernhalten

Beim Rumtollen des Hundes auf Feldern ist Vorsicht angebracht. Knabbern an Grashalmen und jungem Getreide kann auf gespritzten Feldern zu einer erheblichen Gesundheitsbelastung des Vierbeiners führen.



Hund im Feld
Hunde knabbern gerne an Halmen. Auf gespritzten Getreidefeldern kann das für sie aber gefährlich werden. Foto: Markus Scholz   Foto: dpa

Hunde knabbern gern einmal an Grashalmen oder jungem Getreide. Auf Naturwiesen ist das auch kein Problem. Auf Feldern werden Pflanzen aber oft gespritzt, warnt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 6/2019).

Hunde können dort Reste von Schneckenkorn, Insektiziden oder Unkrautvernichtern schlucken und heftige Verdauungsstörungen bekommen.

Vor allem Jungpflanzen in der Wachstumsphase werden regelmäßig gespritzt - und die Randstreifen gleich mit. Von daher hält man den Hund am besten von Feldern mit unreifem Getreide fern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
13:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Getreide Insektizide Pflanzen und Pflanzenwelt Pflanzenschutzmittel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Landschildkröten

06.09.2019

Landschildkröten futtern nach Jahreszeit

Wenn Ihre Landschildkröte gegen Ende des Sommers weniger Nahrung zu sich nimmt, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Das Tier folgt seinem natürlichen Rhythmus. Und der richtet sich nach der Jahreszeit. » mehr

Meerschweinchen

02.08.2019

Ein günstiges Festmahl für Meerschweinchen

Unkräuter, die man aus dem Garten entfernt, sollten nicht sofort weggeworfen werden. Über das frische Grün freuen sich besonders Meerschweinchen und andere Nagetiere. » mehr

Korallen im Aquarium

19.07.2019

Korallen im Aquarium brauchen eine besondere Pflege

Im Meerwasser-Aquarium faszinieren Korallen. Da sie Nesseltiere sind, benötigen sie beispielsweise das richtige Licht, damit sie nicht eingehen. Wie muss man sie sonst noch versorgen? » mehr

Kaninchen im Freigehege

09.07.2019

Kaninchen-Freigehege regelmäßig weiterrücken

Klar, ein Freigehege auf dem Gartenrasen bietet Kaninchen meist viel Auslauf und frisches Gras. Gut aufgehoben sind sie dort trotzdem nur, wenn der Halter die richtigen Vorkehrungen trifft. Worauf ist zu achten? » mehr

Frösche im Aquarium

21.06.2019

So fühlen sich auch Frösche im Aquarium wohl

Fische sind ein Haustier-Klassiker. Aquarien lassen sich aber auch ganz anders nutzen - etwa für Frösche. Dabei sollten Halter aber einige Vorkehrungen treffen. » mehr

Papagei

16.05.2019

Stängel von Löwenzahn sind ungeeignet für Papageien & Co.

Es kommt auf den Abschnitt der Pflanze an: Während einige Teile des Löwenzahns eine Leckerei für Papageien und andere Heimvögel sind, können ihnen andere stark zu schaffen machen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
13:04 Uhr



^