Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

 

Zeckenbiss beim Hund nicht mit Öl bekämpfen

Hat sich eine Zecke in der Haut des Hundes verbissen, sollte Halter sie recht schnell entfernen. Öl ist dabei jedoch nicht zu empfehlen. Es tötet zwar die Zecke ab, aber schadet auch dem Hund.



Zeckenentfernung beim Hund
Vor dem Entfernen einer Zecke sollte kein Öl auf den Parasiten gegeben werden. Anderenfalls könnte sich die Wunde durch infektiösen Speichel der Zecke entzünden.   Foto: Robert Günther

Beim Kraulen des Hundes ist plötzlich eine komische Kugel zu fühlen - oh nein, eine Zecke steckt in seiner Haut! Die Parasiten docken meist an den gefäßreichen, dünnhäutigen Körperpartien an Kopf, Hals, Achseln und Schultern an, erklärt die «Neue Apotheken Illustrierte» (Ausgabe Mai/2019).

Nach jedem Spaziergang sollte man deshalb seinen Hund nach Zecken absuchen. Vor ihrem Versuch, eine Zecke mit einer Zeckenzange zu fassen zu bekommen, sollten Hundehalter die Plagegeister allerdings nicht mit Öl oder anderen Flüssigkeiten abtöten. Denn gerade im Todeskampf bringen die Blutsauger vermehrt infektiösen Speichel in die Wunde.

Es gibt spezielle Hunde-Sprays und Halsbänder mit einem Wirkstoff, der Zecken abschrecken und abtöten soll. Auf die Haut des Tieres im Nacken und hinteren Rückenbereich aufgetragen, verteile sich der Wirkstoff innerhalb eines Tages über den ganzen Körper.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
13:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hundehalter Infektionskrankheiten Parasiten Wunden Zecken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nistkasten

26.09.2019

Im Frühherbst Nistkästen reinigen

Für Vogelhäuschen im Garten kann ein Herbstputz ratsam sein. Die Nistkästen bieten im Winter nicht nur Vögeln Unterschlupf. » mehr

Haltung von Wachteln

27.03.2020

Minihühner halten: Wachteln lieben Sandbäder

Um ihr Gefieder zu reinigen und Parasiten vorzubeugen, gibt es für Wachteln nichts Schöneres als ein Bad. Doch die Hühnervögel wollen dafür nicht ins Wasser, sondern in den Sand. » mehr

Hund beim Fressen

22.05.2019

Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Sie lehnen Fertig-Hundefutter ab, weil es Hunden schaden könnte. Dafür verfüttern Barf-Anhänger rohes Fleisch, Gemüse und Knochen. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt nun, dass tiefgekühlte Menüs oft keimbelaste... » mehr

Urlaub mit dem Hund

30.04.2019

Daran sollten Hundehalter vor dem Mittelmeer-Urlaub denken

Mücken, Flöhe, Zecken, Infektionskrankheiten und Parasiten können dem Hund das Leben schwer machen. Das gilt vor allem in den Mittelmeerregionen. Tierhalter sollten sich je nach Region eine passende Tierapotheke zulegen. » mehr

Blutegel-Therapie bei Tieren

10.01.2020

Blutegel-Therapie bei Tieren

Die Behandlung mit Blutegeln hat eine lange Tradition. Ihr Speichel wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend, Nebenwirkungen gibt es kaum. Auch bei Haustieren kann das die Heilung unterstützen. » mehr

Katze kratzt sich

29.11.2019

So bekämpft man den Katzenfloh

Flohkot oder nur normaler Dreck? Tierhalter sollten aufmerksam hinschauen. Denn hat sich der Floh einmal einquartiert, kann es nicht nur stressig, sondern auch gesundheitsgefährdend werden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
13:13 Uhr



^