Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

So wird der Seestern im Aquarium kein Kannibale

Seesterne gelten als exotische Hingucker in Aquarien - doch nicht jeder ist auch für jedes Becken geeignet. Bei falscher Haltung können die Tiere sogar zu Kannibalen werden.



Seestern
Seesterne sind Hingucker im Aquarium.   Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Der Seestern fasziniert mit leuchtenden Farben, seine Form sieht aus wie gemalt. Damit ist er ein Hingucker im Meerwasseraquarium - aber auch ein anspruchsvolle Mitbewohner.

Wer sein Aquarium mit dem bunten Tier aufhübschen möchte, sollte sich vor der Anschaffung vor allem Gedanken machen, wie es im Becken genug zum Fressen findet, empfiehlt der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Viele Seestern-Arten überleben nur in gut gereiften, großen Riffaquarien, in denen sie eine Vielzahl an Blumentieren und Algen finden. Gerade Algenbeläge mit den darin enthaltenen Kleintieren sind für Seesterne wie ein Buffet. Bekommen sie nicht genug davon, kann es zu Kannibalismus kommen, sagt der Biologe Daniel Konn-Vetterlein.

Deswegen sollten auch nicht zu viele Seesterne in einem Aquarium gehalten werden. Einige Arten wie der Kissenseestern werden zudem bis zu 40 Zentimeter groß und bedienen sich dann vor allem an bewegungsunfähigen Mitbewohnern wie Anemonen und Korallen. Seesterne fressen aber nicht nur andere Tiere, sie werden auch selbst schnell zur Beute bestimmter Fische und Garnelen, sagt der Experte.

Ein ganz anderes Problem blüht Haltern von Gänsefuß-Seesternen - einer Art, die sich ungeschlechtlich fortpflanzt und stark vermehrt. Binnen kürzester Zeit können sie das Riffaquarium überschwemmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
04:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aquarien Biologen Heimtierbedarf Kannibalen Kannibalismus Kleintiere Korallen Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kaninchen

24.06.2020

So überstehen Kaninchen heiße Tage

Die Sommermonate können für Kaninchen ziemlich hart werden, vor allem wenn es so richtig heiß wird. Denn Rammler und Häsin können nicht schwitzen. Man kann den Tieren aber helfen. » mehr

Kleiner Hund

24.11.2020

Haustiere sollten auch weiterhin zum Lebensstil passen

Tierschützer warnen davor, sich in der Corona-Krise als Trost ein Haustier anzuschaffen. Denn wie geht es für das Tier weiter, wenn sich der eingeschränkte Alltag wieder normalisiert? » mehr

Ratte als Haustier

26.06.2020

Ratten lieben Versteckspiel

Wer auf der Suche nach einem intelligenten, sozialen und verspielten Kleintier ist, könnte es mal mit Ratten versuchen. Sicher nichts für jedermann, aber die Kleintiere versprechen viel Abwechslung. » mehr

Bei Kaninchen Schmerzen erkennen

20.11.2020

So verbergen Kaninchen und Meerschweinchen ihre Schmerzen

Will das Kaninchen nicht fressen? Sitzt das Meerschweinchen zusammengekauert in der Ecke oder liegt mit gestreckten Hinterbeinen auf dem Boden? Das können Alarmzeichen für Schmerzen sein. » mehr

Kleintiere im Außengehege

18.11.2020

So fühlen sich Ihre Kleintiere im Außengehege wohl

Im Winter brauchen auch Kaninchen und Meerschweinchen Schutz vor der Kälte - vor allem, wenn sie draußen gehalten werden. Ein paar Tipps. » mehr

Korallen im Aquarium

19.07.2019

Korallen im Aquarium brauchen eine besondere Pflege

Im Meerwasser-Aquarium faszinieren Korallen. Da sie Nesseltiere sind, benötigen sie beispielsweise das richtige Licht, damit sie nicht eingehen. Wie muss man sie sonst noch versorgen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
04:44 Uhr



^