Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Schimmel hinter Schrankwand umgehend beseitigen

Schimmel ist gerade im Winter ein großes Problem. Betroffen sind meist große Flächen, wie beispielsweise hinter einer Schrankwand. Sobald man den Schimmel entdeckt, muss man handeln. Sonst drohen gesundheitliche Folgen.



Schimmel an einer Wand
Bei Schimmel in der Wohnung sollten Betroffene schnell aktiv werden. Denn er schadet der Gesundheit. Foto: Felix Heyder  

Wenn es im Schrank irgendwie muffig riecht, kann das ein Zeichen von Schimmelbildung an der Wand dahinter sein. «Besonders Schrankwände, die große Flächen einer Außenwand abdecken, sind anfällig dafür», sagt Peter Birkholz, Ratgeberautor bei der Stiftung Warentest in Berlin.

«Sie haben üblicherweise eine geschlossene Rückwand und durchlaufende Sockel, stehen also nicht auf Füßen wie andere Möbelstücke. Das verhindert eine kontinuierliche Luftzirkulation an ihrer Rückseite», sagt Birkholz. Da helfe es nur wenig, wenn die Schrankwand in dem oft empfohlenen Abstand von mindestens fünf Zentimetern zur Außenwand aufgestellt ist. «Warme, geheizte Raumluft ist in der Lage, relativ viel Wasser zu speichern, die sie jedoch bei Abkühlung wieder abgeben muss», erläutert der Experte. «Dies geschieht dann an kühleren Flächen, sichtbar beispielsweise an beschlagenden Fensterscheiben, doch unsichtbar auch an den Außenwänden, die selbst bei guter Dämmung immer ein wenig kühler sind als Innenwände.» Hier kann kondensierte Luftfeuchtigkeit nicht abtrocknen, was im Lauf der Zeit zu Schimmelbildung führen kann. Die schwarzen Flecken bilden sich zuerst in Fußbodennähe, weil es dort kühler ist.

«Hinzu kommt, dass Schrankwände, einmal aufgestellt und vollgepackt, zum Renovieren nur selten abgebaut werden», ergänzt Birkholz. «Man streicht oder tapeziert alle paar Jahre einfach um sie herum, und so bleibt die Wand dahinter oft jahrzehntelang unkontrolliert. Es sammeln sich zudem noch Staub und Spinnweben, die dem Schimmel zusätzlichen Nährboden geben.»

Nimmt man also verdächtige Gerüche im Innern der Schrankwand wahr, sollte man nicht lange zögern und die Schrankwand zur Kontrolle abbauen, rät der Heimwerkerexperte. «Schimmelsporen in der Atemluft können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Schlimmstenfalls kommt es zu Allergien oder asthmatischen Erkrankungen.» 

Daher sollte man direkt handeln, betont Birkholz. «Die Tapete muss entfernt und die Wand mit einem Fungizit, also einem pilzabtötenden Mittel, bestrichen werden, bevor sie einen Neuanstrich mit diffusionsoffener Farbe bekommt.» Er rät vom erneuten Tapezieren ab. Ist der Schimmel bereits auf das Möbelstück übergegangen, sollte man es entsorgen. Ein neues Möbel sollte möglichst auf Füßen stehen oder eine Sockelleiste haben, die sich zur Kontrolle und Reinigung abnehmen lässt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2017
05:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Birkholz Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Arbeit mit einem Trennschleifer

23.02.2018

Welche Handschuhe für Säge und Trennschleifer sinnvoll sind

Schutz ja oder nein? Für Handkreissägen oder Trennschleifer hört man zweierlei Rat: Auf keinen Fall normale Handschuhe tragen, da sie ins Gerät gezogen werden können. Aber die Hersteller verweisen oft auch auf den Schutz... » mehr

Unbesorgt zugreifen

23.10.2019

Fast alle Geschirrspülmittel sind gut

In einem Test von Geschirrspülmitteln sind Tabs und Pulver gleichauf - die Noten sind überwiegend gut. Vorn liegen vor allem Eigenmarken, am Tabellenende die teureren Markenprodukte. » mehr

Sabine Feuersänger

21.10.2019

Beim Hauskauf hilft Nachmessen

Ist das neue Zuhause zu klein, ist das nicht nur ein Platzproblem. Verkäufer können sich haftbar machen, wenn sie falsche Angaben machen. Wie beugen Käufer Ärger vor? » mehr

Werkzeugset

14.10.2019

Das gehört zur Grundausstattung einer Werkzeugkiste

Ein Bild aufhängen, mal eine Schraube festziehen oder ein Regal aufbauen: Ohne ein Minimum an Werkzeug kommt kein Haushalt aus. Aber wie viel braucht man wirklich? » mehr

Markus Feck

07.10.2019

Baufinanzierung lieber einfach als kompliziert

Traumimmobilie gefunden? Dann jetzt nur noch die richtige Finanzierung eintüten. Doch Vorsicht: Wer sich dabei zu viele verschiedene Verträge andrehen lässt, zahlt mitunter drauf. » mehr

Matratzentest

01.10.2019

Einheitsmatratzen sind gar nicht so schlecht

Matratzen, auf denen jeder Figurtyp gut schlafen soll, galten lange als falsche Werbeversprechen. Jetzt aber hat die Stiftung Warentest in einer neuen Stichprobe keine schlechten Noten mehr vergeben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2017
05:11 Uhr



^