Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Leichtbauwände im Altbau mit Vorsatzwand stabilisieren

Ältere Bauten haben viele Mängel. Dünne Wände ist so eine Schwäche, die manchen Mietern Kopfzerbrechen bereitet. Mit einem Trick lässt sich dieses Problem jedoch schnell lösen.



Altbau
Viele Altbauten enthalten Leichtbauwände, die nicht genügend Schutz vor Schall bieten. Dieser Mangel lässt sich mit einer Vorsatzwand beheben.   Foto: Tim Brakemeier/dpa

In Altbauten gibt es auch schon Leichtbauwände. Dabei handelt es sich um sogenannte Rabitz- oder Schlackewände aus Drahtgeflecht und Putzmörtel sowie einem Gemisch aus Hochofenschlacke und Zement.

Diese dünnen, nicht sonderlich tragfähigen Konstruktionen können Heimwerker mit einer Vorsatzwand aus Gipskartonplatten stabilisieren. Dabei lässt sich auch noch die Schalldämmung verbessern, wie Peter Birkholz, Ratgeberautor bei der Stiftung Warentest in Berlin, erklärt.

«Hierzu werden die Platten mit reichlich Ansetzbinder auf die Wand gebracht, das ist ein schnell abbindender Gipsmörtel», erläutert der Heimwerker-Experte. «Natürlich müssen Tapeten oder lose Anstriche vorher entfernt worden sein.»

Wenn die Platten fest sitzen und dann noch die Fugen verspachtelt sind, können diese Wände sogar mittelschwere Regale tragen. «Um die Lasten besser auf die Wand zu verteilen, sollten zweckmäßigerweise die meist mit den Wandschränken mitgelieferten Befestigungsschienen aus Blech verwendet werden», betont Birkholz.

«Da die Wand jetzt auch etwas dicker geworden ist, kann man ungefähr acht Zentimeter tief bohren und nicht zu kurze acht Millimeter-Dübel verwenden.» Bei Rabitz- oder Schlackewände ohne so einen Vorbau empfiehlt Birkholz nur circa sechs Zentimeter tiefe Bohrlöcher. Allerdings schränkt der Heimwerker-Experte auch ein: «Zum Aufhängen eines Warmwasserboilers, der 80 Kilogramm wiegen kann, sind Leichtbauwände jedoch keinesfalls stabil genug.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 05. 2017
10:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Birkholz Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Arbeit mit einem Trennschleifer

23.02.2018

Welche Handschuhe für Säge und Trennschleifer sinnvoll sind

Schutz ja oder nein? Für Handkreissägen oder Trennschleifer hört man zweierlei Rat: Auf keinen Fall normale Handschuhe tragen, da sie ins Gerät gezogen werden können. Aber die Hersteller verweisen oft auch auf den Schutz... » mehr

Unbesorgt zugreifen

23.10.2019

Fast alle Geschirrspülmittel sind gut

In einem Test von Geschirrspülmitteln sind Tabs und Pulver gleichauf - die Noten sind überwiegend gut. Vorn liegen vor allem Eigenmarken, am Tabellenende die teureren Markenprodukte. » mehr

Michael Sittig

21.10.2019

Beim Hauskauf hilft Nachmessen

Ist das neue Zuhause zu klein, ist das nicht nur ein Platzproblem. Verkäufer können sich haftbar machen, wenn sie falsche Angaben machen. Wie beugen Käufer Ärger vor? » mehr

Werkzeugset

14.10.2019

Das gehört zur Grundausstattung einer Werkzeugkiste

Ein Bild aufhängen, mal eine Schraube festziehen oder ein Regal aufbauen: Ohne ein Minimum an Werkzeug kommt kein Haushalt aus. Aber wie viel braucht man wirklich? » mehr

Markus Feck

07.10.2019

Baufinanzierung lieber einfach als kompliziert

Traumimmobilie gefunden? Dann jetzt nur noch die richtige Finanzierung eintüten. Doch Vorsicht: Wer sich dabei zu viele verschiedene Verträge andrehen lässt, zahlt mitunter drauf. » mehr

Matratzentest

01.10.2019

Einheitsmatratzen sind gar nicht so schlecht

Matratzen, auf denen jeder Figurtyp gut schlafen soll, galten lange als falsche Werbeversprechen. Jetzt aber hat die Stiftung Warentest in einer neuen Stichprobe keine schlechten Noten mehr vergeben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 05. 2017
10:45 Uhr



^