Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Auch in der Spielstraße muss für Fußgänger geräumt werden

Schneit es im Winter, müssen Anwohner räumen und streuen. Dieser Pflicht sollten sie auch in einer verkehrsberuhigten Straße nachkommen, wie ein Urteil zeigt.



Verkehrsberuhigte Straße
In einer verkehrsberuhigten Straße müssen die Fußgänger-Bereiche ebenfalls geräumt und gestreut werden.   Foto: Stefan Puchner/dpa

In einer verkehrsberuhigten Straße genügt es nicht, wenn Anlieger nur einen Mittelstreifen von Schnee und Eis befreien. Die Teile der Straße, die bevorzugt von Fußgängern genutzt werden, müssten ebenfalls gestreut werden.

Verletzt sich ein Passant auf nicht geräumten Abschnitten, ist ein Schmerzensgeld angemessen, entschied das Kammergericht Berlin (Az.: 4 U 57/16). Darauf weist die Zeitschrift «Das Grundeigentum» (Nr. 22/2017) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin hin.

In dem verhandelten Fall war eine Passantin im Winter in einer Spielstraße auf einem Gehweg gestürzt und hatte sich dabei an der Brustwirbelsäule verletzt. Da zu diesem Zeitpunkt nur ein Mittelstreifen der Straße vom Schnee geräumt worden war, verlangte die Frau Schmerzensgeld vom Anlieger beziehungsweise dem mit dem Winterdienst beauftragten Unternehmen.

Mit Erfolg: Das Gericht sprach der Frau ein Schmerzensgeld in Höhe von 13 000 Euro zu. In einem verkehrsberuhigten Bereich reiche es nicht aus, nur einen Abschnitt für Fahrzeuge zu räumen. Vielmehr müssten die Straßenteile, die bevorzugt von Fußgängern genutzt werden, ebenfalls geräumt werden.

Anlieger seien zudem nicht allein dadurch von der Haftung frei, dass sie den Winterdienst einer Firma übertragen. Auch wenn ein solches Unternehmen an sich zuverlässig sei, müsse seine Arbeit kontrolliert werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2017
08:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brustwirbelsäule Fußgänger Grundeigentum Schmerzensgeld Schnee Winter Winterdienste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Winterdienst

15.02.2018

Schneeräumen auch auf Gehweg in verkehrsberuhigter Straße

Hauseigentümer sind für den Winterdienst verantwortlich. Sie können diese Aufgabe aber auch an Mieter, Verwalter oder Hausmeister delegieren. Stellt sich nur noch die Frage: Wo muss überhaupt geräumt werden? Auf dem gesa... » mehr

Wohnen in Berlin

08.05.2018

Wohnungskäufer muss früher beschlossene Sonderumlage zahlen

Eigentum verpflichtet. Manchmal sogar zu Dingen, die man selber gar nicht in der Hand hat. Käufer von Eigentumswohnungen sollten sich daher genau erkundigen, welche Verpflichtungen sie mit ihrer Unterschrift unter den Ka... » mehr

Schaukelndes Kind

27.12.2017

Beschwerden wegen Kinderlärm genau beschreiben

Lärm ist lästig. Daher kann er auch zur Mietminderung berechtigen. In diesem Fall allerdings müssen Mieter die Belästigung auch beschreiben können. Ohne konkrete Angaben ist ein Mietminderungsverlangen eher aussichtslos. » mehr

Alltagsprobleme im Schnee

12.01.2017

Fünf Tipps für Tage mit Schnee und Kälte

Im Winter ist plötzlich alles anders: Die Straßen sind glatt, ohne dicke Jacke geht nichts mehr, Aktivitäten unter freiem Himmel sind nur noch eingeschränkt möglich. Der Alltag steckt jetzt voller Herausforderungen. Fünf... » mehr

Fußwege

12.11.2018

Wie viel Winterdienst ist nötig?

Schneeschippen gehört eindeutig nicht zu den schönen Dingen im Winter. Doch es ist so notwendig wie die Erfüllung der Streupflicht, damit Anwohner und Passanten nicht hinfallen und damit sich keiner verletzt. Ein Überbli... » mehr

Streugut für den Gehweg

22.02.2018

Streupflicht des Vermieters endet an Grundstücksgrenze

«Jeder kehre vor seiner Tür» - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit bei Schnee und Eis gebe es nicht, befand der BGH. ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2017
08:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".