Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Bei unangenehmen Geruch des neues Möbels an Händler wenden

Egal ob Couch, Tisch oder Stuhl: Neue Möbel hinterlassen oft einen unangenehmen Geruch. Doch woran liegt es? Und wann kontaktiert man am besten den Händler?



Sofas im Möbelhaus
Neue Möbel können in den ersten Wochen nach ihrem Kauf noch einige Substanzen ausdünsten, die in den Werkstoffen enthalten sind.   Foto: Malte Christians

Neue Möbel riechen neu. Das kann an natürlichen Werkstoffen wie Holz und Leder liegen - oder aber an Leim, Kleber, Lacken und anderen Beschichtungen. Darauf weist die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel hin.

Einige Stoffe können noch in den ersten Wochen nach dem Aufstellen ausdünsten. Die Konzentrationen in Möbeln vor allem aus den regulierten Produkten in der EU seien jedoch so niedrig, dass eine gesundheitsschädliche Wirkung laut DGM ausgeschlossen ist. Sie rät zu ausgiebigem Lüften.

Besteht der störende Geruch aber auch nach mehreren Wochen noch, sollten Käufer dem auf den Grund gehen. Ganz vereinzelt kämen in Deutschland Möbel meist im sehr preiswerten Segment oder aus nicht europäischen Herkunftsländern auf den Markt, die Substanzen in höherer Konzentration ausdünsten können, als für den Menschen gut ist, erklärt die DGM. Unwohlsein oder Kopfschmerzen seien die Folgen. In solchen Fällen sollten Kunden Kontakt mit dem Händler aufnehmen und ihn um Abhilfe oder Umtausch bitten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 06. 2018
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Couchen Händler Kopfweh Möbel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Möbelhaus

07.08.2018

Deutsche kaufen Möbel zunehmend online

Noch dominieren Branchengrößen wie Ikea, XXL Lutz oder Höffner den Möbelhandel. Doch inzwischen werden auch Sessel und Kleiderschränke immer öfter im Internet gekauft. Dem kann sich selbst der Marktführer nicht entziehen... » mehr

Digitalisierung des Wohnraums

14.01.2019

Die Trends auf der Möbelmesse IMM in Köln

Gemütlichkeit abseits der technisierten Welt ist das dominierende Thema der Einrichtungsbranche. Das zeigt sich auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln. Aber auch das Smart Home erobert seinen Platz im Hau... » mehr

Glivarp Ausziehtisch von Ikea

17.12.2018

Ikea ruft weißen Ausziehtisch zurück

Aus Sicherheitsgründen hat Ikea einen Ausziehtisch zurückgerufen. Der Grund: Die Glasplatten des Möbels können sich aus den Schienen lösen und herunterfallen. » mehr

Wandgarderobe Beam

22.10.2018

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Kleiderhaken nimmt man weder als richtige Möbel noch als Dekoration wahr. Doch ihre Rolle darf man nicht unterschätzen: In eigentlich jedem Eingangsbereich gibt es welche - nicht nur, um Jacken aus dem Weg zu schaffen. S... » mehr

Dachschaden

25.09.2018

Welche Versicherung Sturmschäden abdeckt

Stürme treten mittlerweile auch in Deutschland häufig auf. Dabei kommt es nicht selten zu Zerstörungen. Ob die Hausrat-, Gebäude- oder Kaskoversicherung dafür aufkommt, hängt von dem jeweiligen Schaden ab. » mehr

Ikea

19.07.2018

Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter

Früher konnten Ikea-Kunden jederzeit die gekaufte Ware zurückgeben. Erst kürzlich setzte der schwedische Modehändler eine Frist für den Umtausch fest. Jetzt müssen Verbraucher eine weitere Einschränkung beachten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 06. 2018
12:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".