Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Kostenschätzung von Architekt ist keine Festpreisgarantie

Nach mehreren Besichtigungen schätzt ein Architekt die Kosten für eine Sanierung - doch die wird teurer. Mitunter können Bauherren in so einem Fall Schadenersatz verlangen. Doch es gibt Ausnahmen.



Altbau-Renovierung
Schätzt ein Architekt die Kosten für eine Altbausanierung, kann es am Ende durchaus teurer werden. Wird der Toleranzrahmen nicht überschritten, erhalten Bauherren aber keinen Schadensersatz.   Foto: Rolf Rick

Macht ein Architekt bei der Schätzung von Grobkosten einen Fehler, können Bauherren Anspruch auf Schadenersatz haben. Allerdings steht dem Architekten bei der Berechnung ein gewisser Spielraum zu.

Wenn zwischen beiden Seiten kein klarer Ausbaustandard vereinbart wurde oder der Architekt bei der Schätzung den zulässigen Toleranzrahmen eingehalten hat, tragen Bauherren die vollen Kosten. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Schleswig hervor (Az.: 7 U 48/16), auf das die Neue Juristische Wochenzeitschrift (41/18) hinweist.

In dem Fall hatte ein Architekt die Kosten zur Sanierung eines Altbaus nach mehreren Besichtigungen auf etwas weniger als 100.000 Euro geschätzt. Das stellte sich aber als zu knapp bemessen heraus. Die Bauherren forderten Schadenersatz vom Architekten.

Ohne Erfolg. In der Begründung hielt das Gericht fest, dass es im Architektenvertrag keine Bestimmungen zum Ausbaustandard gibt. Also zog es zur Bewertung einen Mindeststandard für ordnungsgemäßes Wohnen heran. Auf dieser Basis erstellte ein Gutachter eine Kostenschätzung und kam auf rund 110.000 Euro - etwa mehr als 10.000 Euro über der Schätzung des Architekten.

Das liege im Toleranzrahmen für Grobkostenschätzungen, so das Gericht. Der lasse sich zwar nicht generell festlegen, dürfte hier aber bei 30 bis 40 Prozent liegen.

Eine Kostenschätzung in einem solch frühen Stadium bei einem Altbau sei keine Festpreisgarantie, hält das Gericht fest.

Das Risiko, dass Baukosten höher ausfallen können, liegt im Wesen einer Schätzung. Es könne grundsätzlich nicht vom Bauherrn auf den Architekten abgewälzt werden. Anders sieht es bei einer sogenannten Bausummengarantie aus. Die hatte der Architekt aber nicht gegeben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 10. 2018
15:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausbaustandards Bauherren Besichtigungen Kostenschätzungen Schadensersatz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ein Baustellenschild vor einer Baustelle

25.11.2020

Bauen auf eigenem Grund: Bauherr sollte immer Zutritt haben

Wer auf seinem eigenen Grundstück baut, hat Rechte und Pflichten. Was aber gilt, wenn man die eigene Baustelle nicht mehr betreten darf? » mehr

Zusätzlicher Wohnraum

23.11.2020

So schaffen Sie Licht und Platz unterm Dach

Mehr Licht und mehr Platz im Haus: Wer träumt nicht davon? Das geht, sogar ganz ohne Umzug. Ein zusätzlicher Giebel kann ein Haus deutlich aufwerten - wenn der Ausbau denn genehmigt wird. » mehr

Noch ein Stockwerk

16.11.2020

Wie schafft man zusätzlichen Wohnraum?

Baulücke, großes Grundstück, Platz im Hof. Es gibt viele Flächen, die sich noch bebauen lassen. Doch so naheliegend ein Projekt auch erscheinen mag - die Tücke liegt oft im Detail. » mehr

Unwirksame Klauseln im Bauvertrag

06.11.2020

OLG zerpflückt Standardvertrag eines Bauträgers

Bevor es mit dem Bau los geht, regeln Bauherren und Bauunternehmen alles Notwendige in einem Vertrag. Aber welche Risiken darf die Baufirma dabei auf den Kunden abwälzen? » mehr

Recyclinghaus in Hannover

03.11.2020

Wenn Architekten und Baufirmen Baustoffe ernten

Bauen ist nicht billig. Verwendet man Recycling- und Gebrauchtbauteile wie in einem besonderen Haus in Hannover, wird es noch mal teurer. Aber das muss nicht so bleiben. » mehr

Schlüsselübergabe

26.10.2020

Wie Kleinvermieter typische Fallen umgehen

Die Mieten sind hoch, die Zinsen niedrig. Für manche Eigentümer ist das der Zeitpunkt ins Vermietergeschäft einzusteigen. Soll es ein Erfolg werden, gibt es einiges zu beachten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 10. 2018
15:33 Uhr



^