Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Hausbesitzer müssen Rücklagen für die Instandhaltung bilden

Auch Hausbesitzer müssen ständig in ihre vier Wände investieren. Regelmäßig stehen wichtige Reparaturen an. Dafür sollten sie die Finanzen im Blick behalten.



Kosten im Blick
Hausbesitzer müssen genug Rücklagen für die Instandhaltung bilden.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Häuser nutzen sich ab und müssen gepflegt werden. Der Bauherren-Schutzbund (BSB) rät Eigentümern, jedes Jahr eine Instandhaltungsrücklage von 1 bis 1,5 Prozent des Neubauwertes einzuplanen. So können sie Erneuerungen finanzieren.

Die Experten schätzen, dass etwa Anstriche, Tapeten und Fußbodenbeläge alle 5 bis 15 Jahre erneuert werden müssen. Dachrinnen, Fallrohren sowie Heizkessel und -thermen geben sie mit 15 bis 30 Jahren etwas mehr Zeit. Nach etwa 30 bis 50 Jahren stehen auch Arbeiten an Dacheindeckung, Außenputz, Außenfenstern und -türen an. Bei normalem Gebrauch könne eine Immobilie so mindestens 80 bis 100 Jahre lang genutzt werden.

Werden Schäden frühzeitig erkannt, können sie meist günstiger beseitigt werden. Eigentümer sollten Gebäude und technische Anlagen deshalb regelmäßig warten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
10:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dacheindeckung Gebäude Hauseigentümer Häuser Instandhaltung Technik Wände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Leitung auf der Baustelle

19.08.2019

Warum sich ein Glasfaseranschluss lohnt

Der örtliche Versorger bietet den Internet-Anschluss per Glasfaser an und startet eine Ausbauaktion? Hauseigentümer fragen sich dann häufig, ob sich das lohnt. Klar, sagen Experten. » mehr

Klimaschutz im Gebäudebereich

23.01.2020

Klimaschutz bei Gebäuden darf Mieter nicht zu hart treffen

Klimafreundliche Fenster, eine ordentliche Dämmung und eine neue Heizung kosten eine Menge Geld. Hier werden sozialverträgliche Mieten gegen den Klimaschutz ausgespielt, sagen Umwelthilfe und Mieterbund. Und fordern Ände... » mehr

Bewehrung

09.09.2019

Bauherren sollten Bewehrung vor dem Betonieren prüfen

Stahlstäbe oder -matten im Beton sorgen für die Stabilität eines Gebäudes. Bauherren sollten sich vor dem Betonieren davon überzeugen, das die tragenden Bauteile im ordungsgemäßen Zustand sind. Von wem sie die nötigen In... » mehr

Dr. Uwe Koch

03.02.2020

Was für den Kauf eines Baudenkmals spricht

Beim Denkmalschutz geht es um mehr als um den Erhalt von schönen alten Fassaden. Das Sanieren ist für Eigentümer mit einigen Auflagen verbunden - aber teils auch mit Steuervorteilen. » mehr

Ulrich Zink

25.03.2019

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Wer ein altes Haus kauft oder erbt, steht vor der Frage: Lohnt sich noch eine Sanierung, oder soll gleich der Abrissbagger kommen? Eine Pauschalantwort gibt es nicht. Oft gibt es gute Gründe, die Bausubstanz zu erhalten. » mehr

Der Dachraum wird gedämmt

10.10.2019

Dämmung des Dachraums auch für Heimwerker möglich

Wer Geld bei der energetischen Sanierung seines Hauses sparen will, kann das Dach selbst dämmen. Doch für Laien sind nicht alle Methoden empfehlenswert. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
10:47 Uhr



^